Audible Hörkompass 2021: 42% der Deutschen hören

Hendrik Gerstung | 19.10.21

Erneut untersucht der Audible Hörkompass die Hörkultur, diesmal sogar nicht nur in Deutschland, sondern auch in vier anderen europäischen Ländern. Die Quintessenz: Europa hört. 45 Prozent haben in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele gehört. In Deutschland sind es 42 Prozent, womit sich der Wachstumstrend der letzten Jahre fortsetzt.

Audible Hörkompass 2021

Der neue Audible Hörkompass 2021 hat im Rahmen einer repräsentativen Kantar-Public-Umfrage erstmals nicht nur das Hörverhalten in Deutschland untersucht, sondern auch in Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien. Im Durchschnitt der fünf größten europäischen Länder liegt die Zahl der Audio-Fans bei 45 Prozent. Dabei liegt Spanien mit 55 Prozent mit deutlichem Abstand an der Spitze, gefolgt von einem dichten Feld aus Italien mit 46 Prozent, Großbritannien mit 45 Prozent und Deutschland mit 42 Prozent. In Frankreich wiederum haben mit 37 Prozent noch etwas weniger Menschen den Genuss gesprochener Audioinhalte für sich entdeckt.

Wer erst einmal in die Welt aus spannenden Geschichten, Unterhaltung und Information im Hörformat eingetaucht ist, möchte in der Regel nicht mehr darauf verzichten: So hören im Länderdurchschnitt knapp 40 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts. Mit 48 Prozent an regelmäßigen Hörern liegt Spanien vorne, Italien folgt mit 41 Prozent vor Großbritannien mit 38 Prozent und Deutschland mit 36 Prozent. Frankreich meldet 33 Prozent, die mindestens einmal im Monat hören.

Audible Hörkompass 2021 - Wie hört Europa?

Am liebsten digital oder smart

Zwar hören mehr Menschen gesprochene Audioformate zuhause – länderübergreifend sind es 66 Prozent – als unterwegs (51 Prozent), trotzdem stehen Mobilität und Digitalisierung beim Hören hoch im Kurs. Mit durchschnittlich 74 Prozent geben drei Viertel der Befragten in Europa die Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet wieder. In Spanien sind es 81 Prozent, in Italien 79 Prozent gefolgt von Deutschland mit 74 Prozent, Frankreich mit 70 Prozent und Großbritannien mit 67 Prozent. Smart Speaker, mit dem Internet verbundene Lautsprecher, sind für ein Viertel der Befragten aktuell Mittel der Wahl zur Wiedergabe: Italien und Großbritannien teilen sich den ersten Platz mit 28 Prozent, darauf folgen Deutschland mit 25 Prozent, Frankreich mit 23 Prozent und Spanien mit 22 Prozent.

Wie hört Europa Hörbücher?

Hör-Entwicklung in Deutschland: Audible Hörkompass 2017-2021

Für Deutschland setzt Audible mit der diesjährigen Befragung seine langjährige und repräsentative Nutzungsstudie fort und ermöglicht so einen genauen Blick auf die Entwicklung des Hörverhaltens in den vergangenen Jahren. Wichtigste Erkenntnis: Das Wachstum bleibt ungebrochen, seit 2017 hören jedes Jahr mehr Menschen. In diesem Jahr gaben 42 Prozent der Befragten in Deutschland an, in den vergangenen zwölf Monaten Podcasts, Hörbücher oder Hörspiele gehört zu haben. Dabei bietet sich noch weiteres Potenzial, denn rund elf Prozent der Deutschen haben bisher noch nie Audioformate genutzt, können sich dies aber grundsätzlich vorstellen. Der Anteil derjenigen, die mindestens einmal im Monat Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele nutzen, liegt aktuell bei 36 Prozent und hat sich im Vergleich zu 2017 (18 Prozent) somit verdoppelt.

So hörten die Deutschen Hörbücher & Podcasts noch 2020 und 2019.

Audible Hörkompass 2021 - Audio-Boom steigt auf 42 Prozent

Haben Sie in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts genutzt?

2017: 22 Prozent in Deutschland (18 Prozent mindestens einmal im Monat) 2018: 31 Prozent in Deutschland (21 Prozent mindestens einmal im Monat) 2019: 32 Prozent in Deutschland (26 Prozent mindestens einmal im Monat) 2020: 36 Prozent in Deutschland (31 Prozent mindestens einmal im Monat) 2021: 42 Prozent in Deutschland (36 Prozent mindestens einmal im Monat)

„Hörbücher und Podcasts werden immer beliebter und sind ein fester Bestandteil der Mediennutzung in der deutschen Gesellschaft“, erklärt Oliver Daniel, Deutschlandchef von Audible. Das Medienunternehmen orientiert sein Angebot an den Kundenwünschen: In Deutschland wünschen sich 70 Prozent eine große Titelauswahl (auf audible.de sind über eine halbe Million verfügbar), aber auch exklusive Audio-Inhalte (46 Prozent) und dass Bestseller-Autoren auch Geschichten speziell fürs Hören entwickeln (67 Prozent) sind den Befragten wichtig.

Audible Hörkompass 2021 - Deutsche hören einmal im Monat Hörbücher

Bei Audible bieten wir genau das und profitieren dabei von den Erfahrungen unserer europäischen Teams und weltweit. Diesen einzigartigen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und Produktion von großartigen Hörerlebnissen nutzen wir im Interesse der vielen deutschen Hörerinnen und Hörer – damit der Audio-Boom weiter anhält und noch mehr Menschen für Hörbücher und Podcasts begeistert werden.

Oliver Daniel, Deutschlandchef von Audible

Spannend zu sehen ist auch, wie sich die Digitalisierung im Bereich des Hörens speziell in Deutschland über die Jahre weiter fortsetzt. Die beliebtesten Wiedergabemedien für gesprochene Audioinhalte sind in Deutschland mit mittlerweile deutlichem Abstand Smartphone und Tablet mit 74 Prozent. In der aktuellen Umfrage überholt die deutlich gestiegene Nutzung von Smart Speakern für Hörbücher, Podcasts, Hörspiele (25 Prozent) in Deutschland auch die CD-Nutzung (20 Prozent). Im Vergleich zur ersten Befragung im Jahr 2017 hat sich die CD-Hörerschaft halbiert, der europäische Durchschnitt der CD-Nutzung liegt sogar nur bei 12 Prozent.

Audible Hörkompass 2021 - Wie hört Deutschland?

Wie hören Sie Hörbücher, Hörspiele, Podcasts? (Deutschland)

  • 2017: 41 Prozent Smartphone/Tablet; 42 Prozent CD
  • 2018: 44 Prozent Smartphone/Tablet; 47 Prozent CD, 10 Prozent Smart Speaker
  • 2019: 59 Prozent Smartphone/Tablet; 32 Prozent CD; 11 Prozent Smart Speaker
  • 2020: 64 Prozent Smartphone/Tablet; 26 Prozent CD; 13 Prozent Smart Speaker
  • 2021: 74 Prozent Smartphone/Tablet; 20 Prozent CD; 25 Prozent Smart Speaker

Mehr über den Audible Hörkompass

Der Audible Hörkompass 2021 ist eine von Audible beauftragte und vom Meinungsforschungsinstitut Kantar Public (früher bekannt als EMNID) durchgeführte repräsentative Studie zur Hörkultur in Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien. Online befragt wurden in jedem Markt 1.000 Teilnehmerinnen im Alter von 18 bis 65 Jahren im Juli 2021. Für die Hörkompass-Studien 2017-2020 in Deutschland wurden jeweils 2.000 Teilnehmerinnen ab 14 Jahren telefonisch befragt.

postBlogDe - Der Hörkompass 2020
Hörkompass
Audible Hörkompass 2020: 26 Millionen Menschen in Deutschland lieben Audio

Der neue Audible Hörkompass zeigt, dass der Audio-Boom weitergeht. Das gesprochene Wort verzeichnet weiter einen starken Zuwachs an Hörern und Hörerinnen: 26 Millionen Menschen in Deutschland haben in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts genutzt. Das ist ein Wachstum von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insbesondere Podcasts erfreuen sich besonderer Beliebtheit: Heute hört jeder Vierte in Deutschland diese kurzformatigen Audioinhalte, eine Verdoppelung seit 2018 (von 12 auf 25 Prozent).