Ich bin, was ich höre. Ich höre Audible.

Ich bin, was ich höre. Ich höre Audible.
17.07.18

Kennt ihr schon die neue Audible-Kampagne? „Ich bin, was ich höre. Ich höre Audible.“ In den TV-Spots zeigen wir, wie emotional Hörer reagieren, wenn sie Audible nutzen.

Seit 16. Juli könnt ihr unsere neue, umfangreiche Werbekampagne in Deutschland und Österreich sehen. Unser Markenclaim „Ich bin, was ich höre. Ich höre Audible.“ soll unterstreichen, wie Hörbücher, Hörspiele und Original Podcasts den Alltag von Audible-Hörern bereichern.

Kampagne

Deutschland erlebt derzeit eine Audio-Renaissance. Wir bei Audible sind ein Treiber dieser Entwicklung und möchten dies mit dem neuen TV-Spot und den begleitenden Maßnahmen selbstbewusst zeigen. Mit der aktuellen Kampagne wollen wir hervorheben, dass innovative Audio-Inhalte neue Impulse setzen und somit das Leben unserer Kunden mit intensiven Erlebnissen bereichern können

Verena Piltz, Director Brand & Communications bei Audible

Inspirationsquelle – für Herz und Kopf

Mehr als 16 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts. Unsere Hörer wissen schon längst, wie sehr Hörbücher begeistern und berühren können. Erst kürzlich haben wir mit dem University College London eine Studie durchgeführt, die zeigte, dass das Hören von Hörbüchern größere Emotionen erzeugt, als das das Anschauen von Filmen oder Fernsehsendungen. Im Vergleich mit visuellen Medien zeigten die Teilnehmer stärkere Herz- und Hirnreaktionen beim Hören von Hörbüchern.

Wir möchten mit der „Ich bin, was ich höre“-Kampagne zeigen, dass Hörerlebnisse das Leben bereichern. Durch unsere Eigenproduktionen und unseren umfangreichen Content-Katalog bieten wir eine unendlich vielseitige Inspirationsquelle – für Herz und Kopf. Diese Botschaft steht deshalb auch im Mittelpunkt der Kampagne.

Plakativ und unverwechselbar

Die Spots zeigen, wie unsere Hörer in ihrem Alltag auf Audio-Inhalte reagieren. Als Bühne für unsere Botschaft dienen Gesichter von Audible-Hörern, in die per CGI-Animationen die prägenden Effekte einer Hörgeschichte hautnah eingearbeitet sind. So entstehen sehr individuelle und gleichzeitig real-anmutende Porträts, die mal phantastisch, humorvoll, skurril oder mystisch sind – aber immer sehr plakativ und unverwechselbar. Die Kampagne haben wir mit Unterstützung der Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe entwickelt.

Das Fachmagazin "Werben & Verkaufen" hat bereits über unsere neue Kampagne berichtet. Auch die "HORIZONT" informiert über "Ich bin, was ich höre" und urteilt "eine sehenswerte TV-Kampagne".

Wir findet ihr die TV-Spots? Wie berühren euch Hörbücher, Hörspiele und Original Podcasts?


Alle Artikel über: Audible Original