Audible

Cleo. Wie ich das Lachen wieder lernte von Helen Brown

13.10.2010

Cleo. Wie ich das Lachen wieder lernte. Autor: Helen Brown Sprecher: Andrea Sawatzki Spieldauer: 4 Std., 54 Min.

New Zealand und Katzen: Die Hauptbestandteile des Hörbuchs Cleo. Wie ich das Lachen wieder lernte haben mich dazu veranlasst, mal hinein zu hören. Ich muss nämlich gestehen, dass ich ein großer Katzen Fan bin, und auch meine Zeit am anderen Ende der Welt sehr genossen habe.

Eigentlich bin ich nicht so begeistert von Andrea Sawatzki als Sprecherin, aber die schon genannten Inhalte haben den Ausschlag gegeben. Und ich kann sagen, ich habe es nicht bereut. Die Geschichte klingt natürlich schrecklich kitschig: Familie verliert auf tragische Weise einen Sohn, kommt aber mit Hilfe der Katzendame Cleo darüber hinweg und schafft es wieder Freude am Leben zu empfinden.

Aber so schlimm ist es nicht. Denn es wird sehr einfühlsam darauf eingegangen, was Trauer und trauern heißt und wie unterschiedlich Menschen damit umgehen können. Was mich an dieser Geschichte so fasziniert und mich auch immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht hat, ist, dass die Geschichte autobiographisch geprägt ist. Die australische Autorin hat selbst einen Sohn verloren und verarbeitet ihren Verlust stückweit auch durch die Geschichte mit Cleo. Trotz des ja sehr traurigen Themas gibt es in dem Buch auch viele lustige Passagen. Meistens wie die kleine Cleo tollpatschig in irgendwelche Situationen gerät. Als Katzenmensch erkennt man in der Geschichte viel bekanntes Verhalten des Vierbeiners wieder und kann sich so noch weiter in das Erzählte einfinden. Man kann schnell einen Bezug zu der Geschichte aufbauen, sicher auch über die Brücke der Tierliebe. Der Ton des Buches ist erstaunlich locker und herzerfrischend und genau diese Kombination hat das Hörbuch für mich zu einer besonderen Empfehlung gemacht.

Und mein Lieblingssatz aus dem Hörbuch, den ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann: „Eine Katze kommt nicht, wenn sie eingeladen wird. Sie taucht auf, wenn sie gebraucht wird.“