Sei, wie du bist: Coming Out im Hörbuch

Sei, wie du bist: Coming Out im Hörbuch
28.06.18

Anlässlich des alljährlichen Pride Monats werfen wir einen Blick auf Hörbücher, in denen es um Coming Outs geht und die die Vielfalt des Lebens feiern

Der Juni gilt international als Pride-Month. Weltweit gedenken die Menschen dem Stonewall-Aufstand von 1996. Sie feiern den Wendepunkt im Kampf um Gleichbehandlung und Anerkennung queerer Identitäten. Trotzdem fällt es Vielen schwer, zu sich selbst zu stehen und sich anderen zu offenbaren. Deshalb werfen wir heute einen Blick auf Hörbücher, in denen es um Coming Outs geht und die die Vielfalt des Lebens feiern.

Sei wie du bist

Aktuell bekannt ist das Jugendbuch Nur drei Worte von Becky Albertalli. Das liegt nicht nur daran, dass der Roman 2017 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen hat, sondern vor allem daran, dass unter dem Titel Love, Simon gerade eine wunderbare Verfilmung in den deutschen Kinos startet.

Trailer: Love, Simon

Love, Simon ist nicht nur wunderbares Feelgood-Sommerkino, sondern auch eine – und das gibt es ja nicht allzu oft – äußerst gelungene Buchverfilmung. Die Vorlage ist ein bisschen anders, geht stellenweise tiefer. Mit viel Einfühlungsvermögen schlüpft die Autorin in Simons Haut. Auch wenn er mit seinem Coming Out Probleme hat, ist Nur drei Worte kein Problem-Buch, sondern eine herzliche Geschichte voller Glückmomente. Es fängt die Ängste und Gefühle der Hauptfigur sehr gut ein. Und das gelingt auch Julian Greis, dem Sprecher, dessen jugendliche Stimme perfekt zu Simon passt. Großartige Gute-Laune-Unterhaltung.

Wer gerne Englisch hört, der sollte unbedingt in das Audible Special des 'NSYNC Sängers Lance Bass reinhören. Zusammen mit Filmproduzentin Nikki Levy hat er das Audible Original LIVE Storytelling Special The Path To Pride aufgenommen. Darin geht es um lustige und schöne Coming-Out Geschichten sowie das Outing des 'NSYNC Pop-Stars.

Gute-Laune-Unterhaltung gilt auch für You Know Me Well, eine Sommergeschichte von David Levithan und Nina LaCour. Zwei Jugendliche aus der gleichen Highschool – ein lesbisches Mädchen und ein schwuler Junge – laufen sich während der Pride-Woche in einer Szenebar zufällig über den Weg und freunden sich miteinander an. Das Hörbuch ist allerdings bisher nur auf Englisch erschienen – ebenso wie David Levithans Two Boys Kissing. Das ist ein berührender, kleiner Schatz, der die Hörer zum Lächeln bringt, ihnen Tränen in die Augen treibt und auch den Mut hat, unbequeme Wahrheiten auszusprechen.

Fussballspielfan liebt Streberin

Um das Coming Out einer Schülerin geht es in Im Abseits der Lichter von Lina Kaiser. Die 17jährige Abiturientin Kati versucht mittels eines Flirts mit einem Jungen, den Gerüchten um ihre lesbische Veranlagung den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dumm nur, dass sie dabei gleichzeitig ausgerechnet dessen Schwester immer näher kommt. Der Titel ist eine Anspielung darauf, dass Katinka Fussball liebt. Lesbische Hörbücher sind fast noch schwerer zu finden als schwule. Ich hoffe, dass sich daran bald etwas ändert.

Auf der Suche nach der eigenen Identität

Deutsch vertont – und ebenfalls vor kurzem für das Kino verfilmt – wurde hingegen sein ambitionierter Roman Letztendlich sind wir dem Universum egal. Hier erzählt er nicht nur eine bittersüße Liebesgeschichte, sondern beschäftigt sich vor allem mit der Frage, was Identität bedeutet: A, sein namenloser Protagonist, wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Mal ist er ein Junge, mal ein Mädchen, mal Behindert, mal Spitzensportler, mal dunkelhäutig, mal hellhäutig. Immer ist er auf der Suche danach, was einen Menschen eigenartig macht, was Schönsein wirklich ist – und worin wir uns alle gleichen.

Das letzte, moderne Coming Out-Hörbuch, das ich euch heute vorstellen möchte, ist Die Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel. Ihr kennt ihn vielleicht als Verfasser der Rico & Oskar-Bücher. In Die Mitte der Welt geht es um den 17jährigen Phil, der sich nicht nur mit der Frage herumschlagen muss, warum seine unangepasste Mutter und seine verschlossene Zwillingsschwester plötzlich nicht mehr miteinander reden, sondern auch damit, dass sich sein Klassenkamerad tatsächlich auf ihn einlässt – ihre Beziehung aber geheim halten will.

Trailer: Die Mitte der Welt

Queere Menschen gibt es aber nicht erst seit heute – und ein Coming Out hat man nicht immer bereits als Jugendlicher.

Queere Liebe in früheren Zeiten

Oft verarbeitet die britische Autorin Sarah Waters lesbische Liebesgeschichten in ihren intelligenten Historienromanen. Fremde Gäste spielt im London der 1920er Jahre. Die „alte Jungfer“ Frances (sie ist 28 Jahre alt) und ihre Mutter sind aufgrund der Nachwehen des ersten Weltkriegs gezwungen, Untermieter bei sich aufzunehmen. So lernen sie das Ehepaar Leonard und Lilian Barber kennen, die frischen Wind in ihr Zuhause bringen. Dass seine Frau und Frances sich immer stärker voneinander angezogen fühlen, gefällt Leonard jedoch gar nicht. Sabina Godec hat Waters charakterorientierten Roman ungekürzt eingelesen.

Teleny gilt als einer der ersten homoerotischen Romane. Wer ihn verfasst hat, ist bis heute nicht vollständig gesichert. Man vermutet Oscar Wilde hinter dem Werk, in dem ein französischer Dandy dem Charisma eines ungarischen Pianisten verfällt. Teleny ist durchsetzt von erotischen Szenen. Es erzählt jedoch vor allem eine Liebesgeschichte, die am Unverständnis des Umfelds im viktorianischen London zu scheitern droht. Der Roman gilt – nicht zuletzt wegen seines erschreckenden, traurigen Endes - als einfühlsam und tragisch.

Michael Cunninghams Bücher drehen sich immer um queere Helden. Sein größter Erfolg ist Die Stunden. Der vielschichtige Roman wurde mit Meryl Streep, Nicole Kidman und Julianne Moore in den Hauptrollen verfilmt. Cunningham verwebt darin die Lebensgeschichten dreier Frauen: die der Autorin Virginia Woolf in den 1920ern und die der New Yorkerin Clarissa, die sich kurz vor der Jahrtausendwende um ihren an den Folgen von AIDS sterbenden besten Freund Richard kümmert. Ein dritter Handlungsstrang spielt Ende der 1940er. Darin erkennt eine Vorstadtehefrau, dass ihr das Leben so, wie sie es führt, die Luft zum Atmen nimmt – und sie sich von ihrer Nachbarin angezogen fühlt.

Trailer: Die Stunden

Transgender-Geschichten

Gern hätte ich euch noch ein paar Transgender-Hörbücher empfohlen. Leider wurde ich aber, was deutschsprachige Titel angeht, bis auf George von Alex Gino nicht fündig.

Wenn ihr Englisch könnt, hört euch If I was your girl von Meredith Russo an. Darin verliebt sich Amanda, die Neue auf der Schule, in den charmanten Grant, der sich offenbar auch für sie interessiert. Aber was passiert, wenn sie ihm verrät, dass sie bis vor kurzem noch Andrew war? Falls es phantastisch sein darf lege ich euch Lynn Flewellings Tamír-Triad ans Herz. Darin wird einer jungen Königstochter kurz nach der Geburt mittels dunkler Magie die Gestalt ihres ermordeten Zwillingsbruders gegeben. Als Tobin in die Pubertät kommt, nimmt sein/ihr Leben jedoch eine unerwartete Wendung …

LGBTQ Bestseller bei Audible

Wenn ihr mehr zu dem Thema „LGBTQ- Hörbücher“ erfahren möchtet, dann empfehle ich euch unseren Artikel "7 LGBTQ Bestseller - Gay Geschichten im Hörbuch-Format".

Kennt und liebt ihr noch weitere Coming Out-Geschichten? Hinterlasst uns eure Tipps gern in den Kommentaren. Wir – und andere Hörer – freuen uns darüber.


Alle Artikel über: Entertainment