Audible

Das Team: 10 Fragen an Boris von Kürthy

31.01.2012

Boris ist für die Neukunden-Gewinnung verantwortlich. Er sorgt somit dafür, das Hörbuch-Interessierte den Weg zu Audible finden. Wenn Boris sich gerade einmal nicht durch Kennzahlen wühlt, erkundet er seine neue Heimat Berlin und durchstöbert Flohmärkte nach Juwelen für seine CD- und Plattensammlung. Willkommen Boris!

Jetzt mal ganz ehrlich: Hörst du lieber oder liest du lieber?

Welches Medium ich bevorzuge, ist stark von meiner Situation abhängig. Zuhause auf dem Sofa mit Tee und Decke liebe ich es, in einem Buch zu versinken. In der U-Bahn bin ich ein großer Freund des Hörbuchs – die Stadt verschwindet dann sofort…

Unter den vielen Hörbuchsprechern hast du doch sicher einen Favoriten, oder?

Sven Regener. Auch wenn es manchmal anstrengend ist, ihm zuzuhören: Die Schnoddrigkeit seiner Stimme ist einzigartig. Ich mag es übrigens, wenn Autoren ihre Werke selber sprechen. Gerade wenn ich das Buch bereits gelesen habe, kann ich dann das Werk noch einmal neu entdecken. Die Bücher von Regener (Herr Lehmann-Trilogie) oder Rocko Schamoni (Sternstunden der Bedeutungslosigkeit) habe ich verschlungen. Als ich mir später die Hörbücher anhörte, hat mein Kopfkino einen völlig anderen Film abgespielt.

Erinnerst du dich noch an dein schönstes Hörerlebnis?

Zu meinen Lieblingsbüchern gehört Das Parfum von Patrick Süskind. Während meines Studiums gab mir meine damalige Mitbewohnerin den Tipp, doch einmal das Hörbuch anzuhören, was ich später während einer Bahnfahrt tat. Ich war fasziniert, mit welcher Intensität die in dem Buch beschriebenen Gerüche vermittelt wurden. Jedes Wort lag mir in der Nase, so dass ich beinahe das Umsteigen verpasst hätte.

Es soll ja Menschen geben, die neben Hörbüchern auch Musik hören. Welches ist dein Lieblingslied?

Das Lieblingslied gibt es für mich nicht, dafür höre ich zu gerne und zu intensiv Musik. Würde man mir aber in zehn Jahren noch einmal diese Frage stellen, wären diese drei Lieder sicherlich in der engeren Auswahl:

Depeche Mode – Never let me down again

Laurent Garnier – The man with the red face

Radiohead – Street Spirit

Mein aktuelles Lieblingslied ist Street Halo von Burial.

Was ist für dich ein besonderer Tag oder anders gefragt: Wie muss ein Tag ablaufen, damit du glücklich bist?

Für einen perfekten Tag braucht es gar nicht viel. Ein paar der folgenden Zutaten und schon ist der Tag besonders: Bei Sonnenschein laufe ich morgens ein paar Runden im Park. Anschließend gibt es ein ausgiebiges Frühstück. Danach erkunde ich Berlin und besuche ein Museum oder eine interessante Ausstellung. Pünktlich um 15:30 Uhr erlebe ich dann, wie der SC Freiburg 5:0 gegen den VFB Stuttgart gewinnt. Nach einem guten Abendessen in einer Strandbar genieße ich die letzten Sonnenstrahlen und diskutiere mit Freunden über die wichtigen und unwichtigen Dinge des Lebens.

Bist du gerne unterwegs? In welches Land würdest du gerne reisen?

Ich komme gerne herum, auch wenn das Reisen in den letzten Jahren leider zu kurz gekommen ist. Karge Landschaften und ein raues Klima faszinieren mich. Meinen nächsten Urlaub möchte ich deshalb in Island verbringen und mich bei Wanderungen vom Anblick der Wasserfälle und Geysire verzaubern lassen.

Was wolltest du schon immer gerne mal machen und hast es bisher nicht geschafft?

Ganz klar: Skifahren in Kanada. Ich laufe gerne Ski. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, die einsamen Pisten und die unglaubliche Landschaft Kanadas zu entdecken. Whistler Mountain oder Blackcomb Peak in British Columbia möchte ich in den nächsten Jahren auf jeden Fall noch erobern.

Gibt es jemanden, den Du unbedingt mal treffen möchtest?

Carlos Santana. Ich hoffe, er hat ausreichend Zeit und macht aus mir dann einen begnadeten Gitarristen.

Auf welchen Internetseiten trifft man Dich am häufigsten? Schließen wir mal Google & Audible.de aus.

Spiegel.de – Unverzichtbar für einen guten Überblick auf das Tagesgeschehen

Tape.tv – Musikfernsehen war ein wesentlicher Teil meiner Jugend in den Neunzigern. Da es das mittlerweile nicht mehr gibt, muss ich mich eben online mit personalisiertem Clips versorgen.

Mobilebranche.de – Die erste Adresse, um beruflich auf dem Laufenden zu bleiben.

Welches Hörbuch ist gerade auf Deinem Player?

Genau das Richtige für die morgendliche Fahrt zur Arbeit:  Berliner Schule, gelesen von Michael Nast und Oliver Korritke. Ich finde es herrlich, den beiden in einer überfüllten Berliner U-Bahn dabei zuzuhören, wie sie über den Wahnsinn des Alltags philosophieren.