Audible

Das Team: 10 Fragen an Claudia Haslauer

13.09.2010

Claudia spricht als Content Managerin mittlere und kleine Hörbuch-Verlage an, damit diese ihre Hörbücher auch auf unserer Plattform veröffentlichen. Außerdem kümmert sie sich um die Koordination und Produktion unserer deutschen Audiomagazine. Als weltoffene Germanistin, tritt sie immer wieder gerne in Fettnäpfchen, lässt sich jedoch auch bei skurrilsten Partneranfragen nicht aus der Ruhe bringen.

Jetzt mal ganz ehrlich: Hörst du lieber oder liest du lieber?

Das ist eigentlich immer stimmungs- und situationsabhängig. Da ich alleine schon berufsbedingt in viele Hörbücher hineinhören muss, kommt es schon einmal vor, dass ich privat einem guten Buch den Vorzug gebe. Ich lese gerne authentische und dramatische Bücher, Hörbücher müssen bei mir dagegen spannend und actionreich sein, aber natürlich entscheiden hier vor allem Sprecher und Story dafür oder dagegen. Letztlich bin ich jedoch ganz klassisch angehaucht: Hörbücher höre ich gerne unterwegs, im Zug oder auf Flugreisen; auch am Strand gibt es nichts Schöneres als ein gutes Hörbuch zu hören und in den Horizont zu blicken. Es gibt jedoch auch viele Momente, in denen man sich einfach nur in eine Decke kuscheln und gemütlich in einem Buch schmökern möchte…

Unter den vielen Hörbuchsprechern hast Du doch sicher einen Favoriten, oder?

Persönlich galt lange Zeit Simon Jäger als mein Favorit. Mit Simon Jäger verbinde ich Hörmomente, die spannend und zugleich emotional und tiefgreifend sind. Für mich ist Simon Jäger der Inbegriff aller Katzenbachs, angefangen bei Die Anstalt oder Das Opfer aber auch fester Bestandteil von Sebastian Fitzeks Die Therapie oder Der Augensammler. Mittlerweile bin ich großer Harlan Coben- und Detlef Bierstedt-Fan. Besonders gefangen hat mich Keine zweite Chance.

Erinnerst du dich noch an Dein schönstes Hörerlebnis?

Natürlich hatte ich in den letzten 4 Jahren viele schöne Hörerlebnisse. Zu einem davon zählt mit Sicherheit Berlin. Boxhagener Platz von Torsten Schulz. Das habe ich letztes Jahr zum Sonnenuntergang in Griechenland am Strand gehört. Irgendwie verquer den Sonnenuntergang zwischen den Inseln zu beobachten und gleichermaßen gefühlt in Berlin am Boxhagener Platz zu sein. Das Hörspiel im Übrigen sehr empfehlenswert, wenn man auf Alt-Berliner Dialekt mit einem Schwung Humor und Selbstironie steht.

Es soll ja Menschen geben, die neben Hörbüchern auch Musik hören. Welches ist dein Lieblingslied?

Mein absolutes Lieblingslied ist gerade Owl City: Fireflies. Dieses Lied kann ich zu jeder Gelegenheit hören, zur Inspiration beim Arbeiten oder auch zum Entspannen zu Hause.

Was ist für dich ein besonderer Tag oder anders gefragt: Wie muss ein Tag ablaufen, damit Du glücklich bist?

Eigentlich gibt es nicht viele Tage, an denen ich nicht glücklich und zufrieden bin, denn wäre ich das nicht mehr, hier oder woanders, dann müsste ich dringend etwas ändern.

Ein besonders schöner Tag beginnt jedoch auf jeden Fall mit viel Sonnenschein, blauem Himmel sowie einem Latte Macciato und endet mit einem wunderbaren Essen mit Freunden an einem der schönsten Ecken der Welt…

Bist Du gerne unterwegs? In welches Land würdest Du gerne reisen?

Ich reise gerne und viel, wenn es die Zeit zulässt. Am liebsten bin ich auf den griechischen Inseln unterwegs und mache seit 2 Jahren gerne dort Urlaub. Als nächstes ist ein Segeltörn auf den Kykladen geplant.

Aber wenn ich es endlich mal schaffe Urlaub aufzusparen, dann würde ich sehr gerne mal nach Neuseeland reisen. Vor allem begeistern mich die unglaublichen Weiten und die noch gefühlt unberührten Landschaften aber auch die unterschiedlichen Lebensstile mit den europäischen, maorischen, pazifischen und asiatischen Einflüssen der Insel sind bestimmt mehr als nur einen Blick wert.

Was wolltest Du schon immer gerne mal machen und hast es bisher nicht geschafft?

Gerne würde ich einmal die Welt umsegeln – Pläne dazu gibt es viele, nur so richtig konkret ist es noch nicht geworden.

Gibt es jemanden, den Du unbedingt mal treffen möchtest?

Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann würde ich gerne einmal Waris Dirie - Wüstenblume - treffen. Gerne würde ich mehr über ihre Lebensumstände nach ihrer Offenbarung erfahren, durch die sich ihr früheres Leben mit Sicherheit verändert hat.

Auf welchen Internetseiten trifft man Dich am häufigsten? Schließen wir mal Google & Audible.de aus.

Ich treibe mich gerne auf Amazon herum - und das nicht, weil wir eine Tochtergesellschaft sind, sondern weil mich einfach das Produktangebot immer wieder in den Bann zieht und ich täglich überrascht bin, dort Sachen aufzufinden, die ich gefühlte Ewigkeiten gesucht und nie gefunden habe. Zudem begeistert mich Spiegel online mit gut recherchierten Artikeln, auch Die Welt gehört zu den Seiten, die ich täglich lese.

Und zu guter letzt: Welches Hörbuch ist gerade auf Deinem iPod?

Auch wenn der Hype schon wieder fast vorbei ist, höre ich gerade den zweiten Teil der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson: Verdammnis. Obwohl ich immer wieder gehört habe, dass die Trilogie faszinierend sein soll, habe ich mich lange wegen der Gewalt- und Vergewaltigungsszenen gewehrt. Aber als ich letztes Wochenende mit Freunden den ersten Teil auf DVD angeschaut habe, war ich in den Bann gezogen…

Wenn Du uns kurz die 3 Blogs/Webseiten nennen kannst, die Du empfehlen möchtest:

  1. Beruflich: www.boersenblatt.net

  2. Networking: www.xing.de

  3. Fürs Wochenende: www.nachagenten.de