Audible

Das Team: 10 Fragen an Ines Bredenhagen

07.02.2011

Ines’ Stimme hört ihr, wenn ihr beim Kundenservice anruft. Sie gehört zu den gutmütigsten Menschen und ist nie aus der Ruhe zu bringen, wie die Kollegen versichern. Sie bleibt immer länger im Büro und fungiert somit gerne als Rausschmeißerin für andere Kollegen, die die Zeit vergessen haben.

Jetzt mal ganz ehrlich: Hörst du lieber oder liest du lieber?

Lesen? Ich habe schon seit zwei Jahren kein Buch mehr gelesen ;-). Nein, dass stimmt natürlich nicht – also noch mal ganz ehrlich: Ob ich lieber ein Buch lese oder ein Hörbuch höre, kommt oft auf die Situation an, in der ich mich gerade befinde. Wenn ich abends auf meinem gemütlichen Sofa liege, dann lese ich sehr gerne ein Buch.

In anderen Situationen ist aber das Hörbuch mein klarer Favorit. So mache ich mir zum Beispiel die lästige Hausarbeit erträglich. Das Abwaschen wird einfach zum Abenteuer, der Frühjahrsputz zur Schatzsuche. Unterwegs habe ich auch immer ein Hörbuch dabei. Der Weg zur Arbeit kann so ganz einfach zum Berlin-Krimi werden.

Es gibt aber auch Stoffe, die sind definitiv zum Hören gemacht. Kennt Ihr das Hörbuch „Der Foenig“ von Walter Moers? Das ist wirklich genial und ich leide sehr, weil wir es noch nicht zum Download anbieten.

Unter den vielen Hörbuchsprechern hast Du doch sicher einen Favoriten, oder?

Meine liebste Hörbuchsprecherin ist vielleicht Katharina Thalbach. Besonders mag ich Ihre Umsetzung der Hörbücher von Terry Pratchett. Da treffen für mich zwei geniale Persönlichkeiten aufeinander. Bei der Stimme ist es mir aber fast egal, was sie liest – solange ich nur zuhören darf.

Erinnerst du dich noch an Dein schönstes Hörerlebnis?

Nein, es gibt so viele tolle Hörbücher, dass es mir wirklich schwer fällt, mein schönstes Hörerlebnis zu benennen. Des Hörens wert ist zum Beispiel jedes Buch, bei dem man merkt, dass der Hörbuchsprecher beim Einlesen mit Spaß und Seele im Stoff ist. Wer Die Bibel nach Biff von Simon Jäger gehört hat, der weiß was ich meine.

Es soll ja Menschen geben, die neben Hörbüchern auch Musik hören. Welches ist dein Lieblingslied?

Es gibt tatsächlich ein Lied, das mich jetzt schon seit meinem 16. Lebensjahr begleitet. Der Song heißt Birthday Song von Don McLean und erzählt die alte Geschichte vom Gefühl einer Liebe, die so neu und stark ist, dass man fast keine Worte findet, um sie zu beschreiben. Ich würde nicht sagen, dass es mein Lieblingslied ist – dafür gibt es einfach zu viel bemerkenswerte Musik. Wenn ich ganz bei mir sein möchte, dann bringt mich diese Melodie aber immer zu mir zurück.

Was ist für dich ein besonderer Tag oder anders gefragt: Wie muss ein Tag ablaufen, damit Du glücklich bist?

Vielleicht wäre es toll, wenn es ein persönliches Rezept für einen perfekten Tag gäbe. Festgelegte Abläufe bergen aber immer die Gefahr der Langeweile. Dementsprechend ist ein besonderer Tag ein Tag, an dem sich etwas Positives ereignet, das am Morgen noch nicht absehbar war.

Bist Du gerne unterwegs? In welches Land würdest Du gerne reisen?

Ich würde gerne einmal nach Lettland reisen und Riga besuchen. Vielleicht, weil das für mich das Land ist, in das die Schneekönigin aus Hans Christian Andersons gleichnamigen Märchens vor ewigen Zeiten den kleinen Kay verschleppte, der dann von seiner kleinen Schwester Gerda gerettet werden musste. Ich liebe dieses Märchen seit meiner Kindheit. Die nächste große Reise wird aber erstmal in die andere Richtung gehen, nach Kolumbien. Das wird aber bestimmt nicht weniger spannend.

Was wolltest Du schon immer gerne mal machen und hast es bisher nicht geschafft?

Ich liebe Höhe. Wenn ich mich über allen Dingen befinde, dann fühle ich mich frei, dann bin ich ganz bei mir und gleichzeitig im Einklang mit meiner Umwelt. Vielleicht kommt das daher, dass es in Berlin fast keine Möglichkeiten gibt, den Blick einmal schweifen zu lassen. Es gibt bestimmt ein Haus, das im Wege steht.

Den Fernsehturm kann man in Berlin von überall sehen und auf diesem würde ich mir gerne mal den Wind um die Nase wehen lassen. Dafür würde ich auch von außen die Fenster der Kuppel putzen.

Gibt es jemanden, den Du unbedingt mal treffen möchtest?

Darauf fällt mir leider so spontan keine Antwort ein und das heißt dann wohl nein.

Auf welchen Internetseiten trifft man Dich am häufigsten? Schließen wir mal Google & Audible.de aus.

Okay, werfen wir doch mal einen Blick auf die Favoritenleiste meines Browsers. Dort finden wir folgende Websites:

Spiegel.de, Heise.de, Spiegelfechter.com, DerPostillon.com und Lastfm.

Und zu guter letzt: Welches Hörbuch ist gerade auf Deinem iPod?

Im Moment habe ich die Hörbücher Sternenspiel von Sergej Lukianenko, Das wilde Kind von T.C. Boyle und Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett auf meinem MP3-Player. Und natürlich den Sprachkurs Großer Hörkurs Spanisch - diesen allerdings schon etwas länger.