Audible

Das Team: 10 Fragen an Simon Jaspersen

08.11.2010

 

Simon JaspersenSimon arbeitet in der Programmentwicklung und ist für unsere exklusiven Hörbuch-Produktionen zuständig. Er sucht Bücher aus, die wir vertonen, wählt dazu den Sprecher und ist für die Lizenzverhandlungen mit den Verlagen zuständig. Simon, unser Schöngeist, kommt aus dem hohen Norden und hat somit kein Problem, seinen Hund “Wilma” bei Wind und Wetter vor und nach der Arbeit Gassi zu führen. In den “10 Fragen an Simon Jaspersen” verrät er uns mehr über sich.

Jetzt mal ganz ehrlich: Hörst du lieber oder liest du lieber?

Wenn Du so fragst: lieber lesen. Ich weiß nicht wann es angefangen hat, aber ich finde Bücher absolut hübsch, beruhigend, begehrenswert und toll. In meiner Wohnung liegt alles voller Bücher. Bücher sind mein liebstes Konsumprodukt:  ich kaufe sehr gerne Bücher, sammle sie, schaue sie mir zwischendurch an oder gucke irgendwas nach. Manchmal komme ich sogar dazu, wieder eins komplett durchzulesen  – was leider viel zu selten ist. Schopenhauer war es glaube ich, der mal gesagt hat: „Man müsste zu Büchern gleich die Zeit mit kaufen können, um sie zu lesen“. Das würde ich sofort unterschreiben.

Unter den vielen Hörbuchsprechern hast Du doch sicher einen Favoriten, oder?

Schwierige Frage, es sind ja wirklich einige. Im Moment höre ich gerade DER NAME DER ROSE gelesen von Gert Heidenreich und bewundere nicht nur seine wunderbar sonore Stimme, mit der er einen souverän durch die ausführlichen Erzählpassagen trägt, sondern auch, wie er mit ganz kleinen stimmlichen Veränderungen die verschiedenen Charaktere darstellt. Er ist wirklich sehr gut! Es gibt aber auch einige Hörspiele mit Jens Wawrczeck, die ich super fand, SCHNEE zum Beispiel von Orhan Pamuk ist mir in Erinnerung geblieben. Sonst finde ich auch noch Stefan Kaminski gut.

Erinnerst du dich noch an Dein schönstes Hörerlebnis?

Schlimm war, als ich mich bei einer Rede von David Foster Wallace, die er am Ende von AM BEISPIEL DES HUMMERS vom Hörverlag hält, sehr beherrschen musste, dass ich nicht anfange zu heulen, weil sie mich in dem Moment so berührt hat. Bei meiner Freundin, die neben mir im Auto saß, war es nicht viel besser und wir sind im Endeffekt ziemlich langsam nach Hause gefahren. Aber ausmachen mussten wir nicht, war also noch alles im Rahmen ;-). Einmal musste ich vom Fahrrad absteigen, weil ich die Beschreibung eines Bombenangriffs auf Hamburg im Buch DAY von A.L. Kennedy zu Ende hören musste. Die Passage war so beeindruckend, fahren ging nicht mehr gleichzeitig. Ich scheine also eher ein dramatischer Hörer zu sein, vor allem auf längeren Fahrten. Geschwindigkeit wird einem völlig egal.

Es soll ja Menschen geben, die neben Hörbüchern auch Musik hören. Welches ist dein Lieblingslied?

Schwere Frage. Im Moment finde ich ONE PURE THOUGHT von Hot Chip ganz cool. BLACKBIRD von den Beatles ist traumhaft. Lieblingsband ist wohl nach wie vor Cake.

Was ist für dich ein besonderer Tag oder anders gefragt: Wie muss ein Tag ablaufen, damit Du glücklich bist?

Oh schön, mein perfekter Tag wäre im Sommer und hat viele Stationen: auf jeden Fall gehören meine Freundin und mein Hund dazu, ausschlafen, an meinem Romanprojekt schreiben (ca. 4 Stunden lang), draußen sein, ins Theater gehen, Freunde sehen, gute Gespräche führen, tolles Essen mit tollem Wein - und dann ab in die Strandbar.

Bist Du gerne unterwegs? In welches Land würdest Du gerne reisen?

Als Nordlicht mag ich die Küste und das Meer, Nordsee wie Ostsee, obwohl die Ostsee ja eher ein großer Teich ist. Außerdem bin ich Lateinamerika-Fan, weil ein Teil meiner Familie da her kommt. Ich würde gerne mal nach Bolivien und auf einem Lama durch die Anden reisen, Tokio sehen und mal wieder in New York sein. Südseeinseln finde ich generell auch nicht schlecht.

Was wolltest Du schon immer gerne mal machen und hast es bisher nicht geschafft?

Ein Buch komplett fertig schreiben. Mah Jongg lernen. Einen Halbmarathon mitlaufen.

Gibt es jemanden, den Du unbedingt mal treffen möchtest?

Da fällt mir jetzt nur der Dalai Lama ein. Ansonsten finde ich „berühmte Personen“ irgendwie uninteressant, es sei denn, man hat einen bestimmten Anlass sie zu treffen.

Auf welchen Internetseiten trifft man Dich am häufigsten? Schließen wir mal Google & Audible.de aus.

imdb.com, Amazon.de, buchreport.de. Super finde ich den Newsletter von perlentaucher.de, ein täglicher, pointierter Überblick über die internationalen Feuilletons.   

Und zu guter letzt: Welches Hörbuch ist gerade auf Deinem iPod?

Martin Suter: DER LETZTE WEYNFELDT

Simon Jaspersen hat seinen ersten Roman veröffentlicht - Bevor die Nacht kommt erscheint am 19. März 2015 bei Audible. Ihr könnt hier eine Stunde in seinen Krimi reinhören.