Audible

Der Jugend gehört die Zukunft

12.03.2012

Lissa Prices` Debütroman Starters - ein Buch, das schon vor seiner Veröffentlichung für viel Wirbel sorgt…

Was hat Lissa Price für einen Erstling geschrieben, der zeitgleich in 20 Ländern weltweit veröffentlicht wird? Welche Schiene ist sie gefahren? Vampire? Gestaltwandler? Zombies? Irgendwie von allem ein bisschen, aber verdammt modern und neu ausgedacht!

Lissa Price hat genau das geschafft, wovon eigentlich jeder Autor träumt – sie hat ein Szenario erfunden, das nicht nur äußerst spannend ist, sondern auch einige Buch-Bände benötigt, um seine Komplexität und Spannweite vollkommen auszubreiten und zu erreichen.

Starters wird eigentlich als „Jugendroman“ angekündigt, doch schnell wird klar, dass die Story mehr Menschen interessieren wird als nur Teenager. Vermutlich setzen deswegen so viele in der Verlagsbranche auf den neuen Stern Lissa Price – und sie liegen sicherlich nicht falsch.

Worum geht es?

Starters ist die Geschichte der 16 jährigen Callie, die nach einem Sporenkrieg in den USA ihre Eltern verloren hat. Zusammen mit ihrem kleinen Bruder kämpft sie jeden Tag ums Überleben, in einer Welt, in der nur noch sehr alte Menschen das Sagen haben (die Enders). Die jungen Menschen (die Starters) sind vollkommen abhängig vom guten Willen der Enders. Für Minderjährige ohne Familie wie Callie gibt es kaum eine Chance, denn ohne Schutz werden die jungen Menschen gejagt und zu Zwangsarbeit verpflichtet. Doch es gibt noch eine Chance an Geld zu kommen: Die mysteriöse Firma „Prime Destination“ bietet jungen Menschen an, ihre Körper für kurze Zeit an Enders zu vermieten. Als Callie von dieser Möglichkeit erfährt, entschließt sie sich, diesen Deal einzugehen, um ihren Bruder mit dem Geld zu retten. Sie ahnt nicht, dass ihre Unterschrift einen Plan besiegelt, der nicht nur ihr Leben kosten könnte, sondern zur großen Gefahr für die ganze Nation wird.

Von Anfang an löst die Geschichte sehr klare Bilder im Kopf aus, denn alles wird so beschrieben, wie man sich einen guten und actionreichen Kinofilm wünscht: Computer, die durch Berührung aus dem Boden fahren oder 3-D Animationen im freien Raum statt eines Fernsehers. Die eigene Vorstellungskraft wird richtig gut gefüttert und das macht großen Spaß. Sehr klar wird auch, dass Callie eine Figur mit Herz und Verstand ist. Vor allem mit Herz! Während die 16 jährige sich einerseits zu ihrem Nachbarn Michael hingezogen fühlt, weckt der junge gutaussehende Blake in ihr ganz neue Gefühle. Über Nacht erlebt Callie den Aufstieg in eine reiche Gesellschaft, in der schnelle Autos, teure Klamotten und Disconächte auf der Tagesordnung stehen. Unter all den Enders, die sich junge Körper nur gemietet haben, ist Blake der einzige, dem sie bedingungslos vertrauen kann. Und diese Liebe scheint tatsächlich eine Chance zu haben…

Hier geht es zum Download des ungekürzten Hörbuchs Starters von Lissa Price

Es wundert mich daher nicht, dass Lissa Price als Drehbuchautorin arbeitete, bevor sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Man merkt ihr die Erfahrung beim Schreiben an, denn der Plot ist spannend aufgebaut und voller überraschender Wendungen ohne sich zu sehr im Detail zu verlieren. Price lässt in vielen Szenen die Komplexität ihrer Handlung durchschimmern, bleibt jedoch in „Starters“ häufig an der Oberfläche. Mich erinnert die Handlung an einen Pilotfilm zu einer Serie, in dem vieles angedeutet wird, doch ausschließlich die Haupthandlung von Bedeutung ist. Viele mögliche Nebenhandlungen werden nicht weiter verfolgt, scheinen aber dennoch für die Zukunft der Geschichte wichtig zu sein. In dem Folgeroman „Enders“ könnten diese Nebenschauplätze dann weiter verfolgt werden und einen noch tiefer in die Geschichte hineinziehen. Das jedenfalls würde ich hoffen, andernfalls wäre es enttäuschend und die unlogischen Stellen in „Starters“ blieben weiter ungeklärt.

http://www.youtube.com/watch?v=zvNUsW1CItY&feature=youtu.be

Starters_Lissa_PriceMein Fazit:

Die Idee dieser Geschichte ist definitiv neu, aufregend und spannend, es macht wirklich Spaß sich in diese futuristische Welt hinein zu denken, die zwischen apokalyptischen Endzeitszenarien und futuristischen märchenhaften Visionen wechselt. Allerdings sollte man von der Basishandlung nicht zu viel erwarten, denn irgendwie bleibt ja doch alles beim Alten: Das Gute kämpft gegen das Böse, ein junges sympathisches Mädchen bahnt sich den Weg durch eine sehr dunkle und kalte Welt, wird dann aber ganz unvermittelt zum Hoffnungsschimmer der ganzen Nation…

Gesprochen wird das Hörbuch ganz wunderbar von Annina Braunmiller, die schon Bella Swan in den Twilight-Filmen synchronisiert und die Biss-Hörbücher gesprochen hat.

Und auf jeden Fall will man am Ende von Starters wissen: Wie geht es weiter? Was passiert jetzt? Lissa Price wird es uns in ihrem zweiten Roman erzählen, dessen Titel jetzt schon feststeht: „Enders.“

Ein Interview mit Lissa Price haben wir auf dem Feenfeuer Blog gefunden.