Audible

Der Sommer als Joe Strummer kam von Rainer Krispel

26.01.2011

Der Sommer als Joe Strummer kam Autor: Rainer Krispel Sprecher: Rainer Krispel Spieldauer: 4 Stunden, 11 Minuten

Wer immer auch in seiner Kindheit oder Jugend mit Punk zu tun hatte, wird mit diesem Titel sehr viel Spaß haben. Nachdem Dorfpunks von Rocko Schamoni die Piefke-Sicht auf das Punkersein im öden Westdeutschland gezeigt hat, schildert Der Tag als Joe Strummer kam von Rainer Krispel das Leben der Punks in Österreich, beginnend in den frühen 80ern.

Es gibt jede Menge Wiedererkennungsmomente, die -  unterstützt durch Krispels großartige (Selbst-) Ironie und den fantastisch nörgelnden österreichischen Akzent -  zu vielen spontanen Lachanfällen führen. Gleich im ersten Kapitel hatte ich diesen Stil, sowie den Hauptprotagonisten Gustav, ins Herz geschlossen und musste das Hörbuch am Stück durchhören.

Ob die musikalischen Zwischensequenzen im Hörbuch notwendig sind, weiß ich nicht, sie stören aber zumindest nicht wirklich.

Sehr gut gefallen hat mir, dass Krispel nicht nur die übliche, männlich dominierte Punkszene, die ohnehin in jedem langweiligen Bildband über die Punkbewegung zu finden ist, Revue passieren lässt, sondern dass er genau dazu eine reflektierte Haltung einnimmt. So feiert er z.B. The Exploited nicht einfach als Punkhelden ab, sondern macht sich über Watties primatenhaftes Mackergehabe auf wunderbare Weise lustig und thematisiert auch kritisch die eher gruseligen, männerbündlerischen Vereinigungsbestrebungen zwischen Punks und Skins.

Im Verlauf des Buches folgt man dem Hauptprotagonisten Gustav auf Tour mit seiner Band durch Europa. Für alle, die mit so etwas bereits Erfahrung gemacht haben, ein Genuss! Für alle anderen sehr unterhaltsam.