Audible

Elizabeth Gilbert: EAT PRAY LOVE

Von: Gast
20.06.2012

Schon als Kind verbrachte ich zahllose Stunden vor unserem alten Musikschrank mit den Helden meiner Kindheit: Pippi Langstrumpf, noch immer eine meiner Lieblingsfiguren, Hui Buh, von Hans Clarin wundervoll stimmlich umgesetzt, den fünf Freunden – Anne, Julian, Dick, George und seinem Hund Timmy -, Hanni und Nanni, Rasmus und Pontus, den Spürnasen aus der „Geheimnis-um“-Serie und vielen mehr. Ich konnte mich an den tollen Hörspielen gar nicht satt hören und hätte jeden Text einschließlich der Kratzer auf den Schallplatten mitsprechen können. Ich, Daniela Utrecht, bin ein Hörmensch durch und durch und habe 2005 beschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen und den Lagato Verlag gegründet. Von den vielen unterschiedlichen Tätigkeiten, die im Verlag anfallen, ist mir die Arbeit als Regisseurin im Studio die liebste.

Elizabeth Gilbert: Eat Pray LoveEAT PRAY LOVE Autorin: Elizabeth Gilbert Sprecher: Julia Fischer Spieldauer: 11 Std. 53 Min.

So habe ich es seinerzeit auch sehr genossen, EAT PRAY LOVE von Elizabeth Gilbert zusammen mit Julia Fischer als Sprecherin hörbare Gestalt zu verleihen. Sowohl für Julia Fischer als auch für mich zählt diese Produktion noch immer zu unseren Lieblingshörbüchern. Elizabeth Gilberts autobiographischer Roman erzählt von ganz unterschiedlichen Liebesgeschichten, von gescheiterten, verrückten, unkonventionellen und auch von glücklichen. Die zentrale Liebesbeziehung, um die es jedoch in diesem Hörbuch geht, ist die Liebe der Protagonistin zu sich selbst - und die ist bekanntlich eine der kompliziertesten.

Elizabeth ist Anfang dreißig und hat eine schmerzvolle Scheidung hinter sich. Sie verbringt vier Monate in Rom, lernt Italienisch, genießt das Leben und vor allem das gute Essen. Es folgen vier weitere Monate in einem indischen Aschram, wo sie sich in endlosen Meditationen übt. Mit viel Selbstironie und einer ordentlichen Portion Humor erzählt Elizabeth Gilbert von ihrem verzweifelten Bemühen, stundenlang still zu sitzen, während sie die Hüfte plagt und davon abhält, die ihr innewohnende Gottheit zu betrachten. Andauernd denkt sie: “Gott, tut mir diese Hüfte weh! Wie um Himmels Willen soll man da den göttlichen Funken in sich selbst entdecken und lieben lernen?” Unvergleichlich sind auch die ausgiebigen Gespräche mit dem indonesischen Medizinmann Ketut, mit dem Liz auf Bali, der letzten Station ihrer Reise, viele amüsante und lehrreiche Stunden verbringt.

EAT PRAY LOVE hat so viel mehr zu bieten, als die Verfilmung mit Julia Roberts vermuten lässt und ist für mich immer wieder ein Hörgenuss – egal ob bei einer Tasse Yogi-Tee oder bei einem Campari Orange!

Hier geht es zum Hörbuch “EAT PRAY LOVE” von Elizabeth Gilbert auf Audible.de.