Werdet bessere Eltern – mit diesen Hörbüchern

Werdet bessere Eltern
27.03.19

Klar, ihr seid schon tolle Eltern, aber wenn ihr diese Erziehungstipps gehört habt, gibt´s ein paar "Super Papa"- und "Super Mama"-Prozentpunkte extra.

Natürlich gibt es keine perfekte Kindererziehung und jeder hat seinen eigenen Erziehungsstil, aber wenn ihr diese Erziehungstipps gehört habt, werdet ihr noch bessere Eltern werden und eure Kinder euch lieben. Denn wie die Riesendebatte, die Michael Winterhoff losgetreten hat, gezeigt hat, sollten wir nicht einfach nur dem Mainstream folgen, versuchen unsere Kinder zu formen und zu optimieren. Sondern wir sollten ihnen mit Erziehung eine Kindheit ermöglichen, Ratgeber sein und all die kleinen Katastrophen, die wir als Eltern überleben müssen, bis sie ausgezogen sind, managen. Doch keine Angst, mit diesen Hörbüchern habt ihr das perfekte Paket für (fast) alle Problemlagen, die es mit Kindern grundsätzlich zu bewältigen gibt.

Lasst Kinder Kinder sein!

„Warum unsere Kinder Tyrannen werden“, mit diesem Buch provoziert Michael Winterhoff zum Nachdenken und fordert nicht nur, dass Kinder wieder Kinder sein dürfen, sondern gibt auch die richtigen Erziehungstipps, um das zu ermöglichen. Und auch Jens Corssen und Thomas Fuchs warnen vor der dauerhaften Optimierung von Kindern durch Erziehung und sagen: Schaut nicht immer nur nach vorne, seid im Jetzt und schaut, dass eure Familie heute glücklich ist. Das ist die beste Basis für die Zukunft der Kinder. Auch wenn der Titel erst einmal etwas anderes vermuten lässt, „Jedes Kind ist hochbegabt“ ist nicht das Gegenteil der zuerst genannten Erziehungsratgeber. Vielmehr beschreiben Gerald Hüther und Uli Hauser, dass alle Kinder Talente haben und wie es gelingen kann, sie fernab von den üblichen, von Helikoptereltern angeschubsten, Karrierewegen so zu fördern, dass sie am Ende fit für das Berufsleben sind und vor allem eins: glücklich.

Von der Super-Nanny zum Pubertier

Wer kennt sie nicht, die streitbare Super-Nanny, die fordert, nicht Erziehung, sondern Beziehung ist wichtig? In „Du bist okay, so wie du bist“ findet ihr den Schlüssel von Katharina Saalfrank für ein glückliches Familienleben. Und auch Jesper Juul setzt in „Grenzen, Nähe, Respekt“ hauptsächlich auf die Eltern-Kind-Beziehung. Er zeigt, wie sich Konflikte so lösen lassen, dass alle etwas lernen und weiter miteinander reden können. Wenn es dann aber trotzdem hammerhart kommt, gibt es immer noch diese Zwei als wahren Schatz an Erziehungstipps: Danielle Graf und Katja Seide versprechen „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen“ und durch die Pubertät hilft euch Jan-Uwe Rogge mit „Pubertät – Loslassen und Haltgeben“.

Geht es den Eltern gut, geht es dem Kind gut!

Stefanie Stahl und Julia Tomuschat ergänzen die Diskussion um das Thema Erziehung von einer anderen Perspektive: dem Wohl der Eltern. Sie helfen Erwachsenen zwischen Arbeit und Pflichten, die eigene emotionale Gesundheit zu nähren. Denn wenn es den Eltern gut geht, geht es dem Kind gut. Um authentisch, entspannt und liebevoll erziehen zu können, muss man erst mit sich selbst im Reinen sein. Wer mit Stefanie Stahls Bestellern "Das Kind in dir muss Heimat finden" und "Jeder ist beziehungsfähig" vertraut ist weiß, dass sie mit praktischen Anleitungen hilft, die Ratschläge auch wirklich im Leben zu verankern.

Die ersten Jahre meistern

"Babyjahre - Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren" ist das perfekte Hörbuch um erfolgreich die ersten Jahre des Kindes zu meistern. Das Standardwerk von Remo H. Largo, dem renommierten Schweizer Kinderarzt half schon Hunderttausenden Eltern und Großeltern Largos Konzept von der Einmaligkeit jedes Kindes und seiner individuellen Entwicklung in der Erziehung zu verankern.

Hört euch für die Erziehung fit

Egal ob ihr euch gerade vor den Pubertieren in der Garage versteckt oder den Kinderwagen schiebend auf Parkwegen Zukunftspläne schmiedet, diese Hörbücher geben euch die wesentlichen Erziehungstipps an die Hand. Elternratgeber haben meist die Entwicklung der Kinder im Fokus. Welches Verhalten, autoritär oder sozial, kann hilfreich rein in bestimmten Situationen im Leben? Wieviele Regeln erziehen Kinder überhaupt noch? Das Thema Kindererziehung, so sind sich Mutter und Vater meist einig, ist eine Wissenschaft für sich. Entscheidet man sich für einen autoritären Erziehungsstil, für einen egalitären oder vielleicht doch lieber für einen permissiven? Jedes der hier vorgestellten Hörbücher nähert sich anders dem Thema Kindererziehung an und soll euch dabei helfen, die Diskussionen über den Erziehungsstil ein wenig spaßiger zu gestalten.

Und hier unsere Hörbuchtipps für Eltern noch einmal im Überblick:

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen

Autor:
Danielle Graf, Katja Seide
Sprecher:
Nina West
Spieldauer:
7:18 Std.

Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Der kleine Sonnenschein wird zum tellerwerfenden Wutmonster und verunsichert seine Eltern zutiefst. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der klassischen Erziehung mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen. Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken.

Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern.

Familienglück: Wir packen das mit der Erziehung mal anders an!

Autor:
Jens Corssen, Thomas Fuchs
Sprecher:
Jens Corssen, Thomas Fuchs, Jutta Ribbrock
Spieldauer:
2:20 Std.

Viele Eltern sind heute beruflich stark engagiert und eingebunden. Trotz dieser Belastungen bemühen sie sich, ihr Kind zu einem leistungsstarken und glücklichen Menschen zu erziehen. Jens Corssen und Thomas Fuchs warnen jedoch vor diesen zukunftsfokussierten Anstrengungen.

Wichtiger als dieses "Später-im-Leben" ist den beiden erfahrenen Psychologen das Gelingen der gegenwärtigen Eltern- Kind-Beziehung. In ihrem Gespräch ermutigen und unterstützen sie die Eltern bei diesem sinnvollen Projekt. Es gelingt den Eltern, das Selbstwertgefühl ihres Kindes zu stärken, seine Selbstdisziplin zu fördern und seine Lebensfreude zu erhöhen. Auf diese Weise erschaffen sie ihrem Kind die besten Voraussetzungen für ein glückliches Dasein in der Familie und den Erfolg im "späteren Leben".

Grenzen, Nähe, Respekt: Auf dem Weg zur kompetenten Eltern-Kind-Beziehung

Autor:
Jesper Juul
Sprecher:
Claus Vester
Spieldauer:
2:30 Std.

In diesem Hörbuch geht es Jesper Juul um die heißen Quellen aller Familiendynamik: Um Konflikte und ihre besondere Bedeutung für Familie und Erziehung. "Konflikte zwischen Kindern und Eltern sind keine Anzeichen dafür, dass die Eltern ihrer Aufgabe nicht gewachsen sind, sondern dienen dazu, dass beide Seiten etwas lernen. Die Verantwortung für die Konflikte aber übernehmen in einer gesunden Familie die Eltern. Den Kindern die Schuld zu geben ist verantwortungslos und führt nur zu neuen, noch destruktiveren Konflikten."

Jesper Juul, 1948 in Dänemark geboren, ist Lehrer, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Bauchautor. Er war bis 2004 Leiter des "Kempler Institute of Scandinavia", das er 1979 gründete. Nach dem Studium der Geschichte, Religionspädagogik und europäischen Geistesgeschichte arbeitet er als Heimerzieher und später als Sozialarbeiter. Er entwickelte eine eigenständige Therapie und Beratungsform, handlungsorientiert und praxisnah. Im Jahr 2004 gründete er familylab International, mit familylabs in mittlerweile 12 Ländern.

Jedes Kind ist hoch begabt: Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen

Autor:
Gerald Hüther, Uli Hauser
Sprecher:
Philipp Schepmann
Spieldauer:
4:08 Std.

Wer Arzt werden will, muss gut sein in Mathe, nicht in Mitgefühl. Die vorherrschende Auffassung von Begabung und "Intelligenz" ist nicht nur falsch, sondern sehr gefährlich. Eltern und Schulen tun zwar alles, um die Fähigkeiten unserer Kinder zu fördern. Doch weil unser Schul- und Bildungssystem immer noch fast ausschließlich auf Wissensvermittlung und Leistung setzt, bringen wir zwar Einserschüler und -studenten hervor, die dann im Berufsleben aber versagen. Auf der Strecke bleiben viele ungenutzte und frustrierte Talente, und diesen Irrweg beschreiten wir schon viel zu lange.

Gerald Hüther und Uli Hauser beschreiben, welche Begabungen in jedem Kind angelegt sind und wie sich das kindliche Gehirn entwickelt. Sie zeigen, dass unsere Erziehung dem viel zu wenig Rechnung trägt und fordern ein radikales Umdenken: Damit alle Kinder ihre Möglichkeiten ganz entfalten können.

Du bist ok, so wie du bist: Das Ende der Erziehung

Autor:
Katharina Saalfrank
Sprecher:
Katrin Zimmermann
Spieldauer:
8:18 Std.

Kinder müssen nicht erzogen werden! Nur zwei Buchstaben scheinen es zu sein, um von der Er-ziehung zur Be-ziehung zu kommen. Tatsächlich aber müssen wir unsere Haltung und unsere Sicht auf Kinder ganz grundlegend verändern, wenn wir eine lebendige, aufrichtige und herzliche Beziehung zu unseren Kindern gestalten wollen. Kinder stehen in unserer Gesellschaft so sehr im Fokus wie nie zuvor. Beständig neue Konzepte über Frühförderung, Betreuungsangebote und Bildungsreformen werden entworfen. Eltern fragen sich: Wie soll ich mein Kind richtig erziehen? Wie schaffe ich es, dass es optimal gefördert wird? Eingeschlichen hat sich in all diese Diskussionen jüngst ein befremdlicher Ton: Plötzlich ist da von kleinen Tyrannen die Rede, die uns Eltern auf der Nase rumtanzen. Ein Lob der Disziplin befeuert die Erziehungsdebatte, immer mehr Kinder werden mit Diagnosen wie ADHS zu Kinder- und Jugendpsychiatern geschickt.

Katharina Saalfrank wendet sich gegen einen solchen problematisierenden Umgang mit Kindern. Sie beschreibt die Notwendigkeit eines grundsätzlichen Paradigmenwechsels: Kinder brauchen keine Erziehung, ist ihre Überzeugung, die sie aus ihrer Arbeit mit Familien, aber auch aus Erkenntnissen der Hirnforschung und Entwicklungspsychologie gewinnt. Was Kinder stattdessen brauchen, um gesund aufwachsen zu können und gut zu lernen, ist eine stabile und konstruktive Beziehung.

Wer das Buch von Katharina Saalfrank gehört hat, wird einen neuen Schlüssel für ein bereicherndes und lebendiges Familienleben finden, in dem sich die Potentiale von Kindern und Eltern frei entwickeln und alle aneinander wachsen können.

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Autor:
Michael Winterhoff
Sprecher:
Helge Heynold
Spieldauer:
5:13 Std.

Das Buch, das die gesellschaftliche Debatte bestimmte: Sind unsere Kinder überhaupt noch zukunftsfähig? Michael Winterhoffs erschreckende Analyse einer modernen Gesellschaft mit psychischem Defekt: Ein Buch für alle, die verhindern wollen, dass wir unsere Kinder eines Tages nur noch hassen können...

Pubertät. Loslassen und Haltgeben

Autor:
Jan-Uwe Rogge
Sprecher:
Jan-Uwe Rogge
Spieldauer:
1:04 Std.

"Wenn ich mal Kinder habe, werde ich alles besser machen!" In seinem Vortrag hält Bestsellerautor Dr. Jan-Uwe Rogge Eltern einen Spiegel vor. Anhand von Beispielen aus seiner Beratungspraxis zeigt er, wie eine Balance zwischen Halt geben und Freiheit zulassen Kindern einen guten Start ins Erwachsenenleben ermöglichen kann. Denn nicht nur Jugendliche, auch die Eltern lernen jeden Tag etwas Neues.

Nestwärme, die Flügel verleiht: Halt geben und Freiheit schenken - wie wir erziehen, ohne zu erziehen

Autor:
Stefanie Stahl, Julia Tomuschat
Sprecher:
Nina West
Spieldauer:
7:13 Std.

Wie wir das Leben mit unseren Kindern glücklich gestalten. Kinder brauchen Eltern, die klar, authentisch, entspannt und liebevoll erziehen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn der Alltag vieler Eltern ist vollgestopft mit Pflichten und Terminen. Dieses Hörbuch will Sie entlasten, indem es Sie dazu anregt, die Beziehung zu Ihrem Kind und sich selbst zu reflektieren. Denn es ist wichtig, als Vater oder Mutter mit sich im Reinen zu sein und sich der eigenen Prägungen und Glaubenssätze bewusst zu werden. So können wir unser Kind nicht nur durch die Brille der eigenen Ansprüche und Bedürfnisse sehen, sondern erkennen, was es tatsächlich braucht.

Babyjahre: Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren

Autor:
Remo H. Largo
Sprecher:
Helge Heynold
Spieldauer:
16:03 Std.

Eltern, die sich an einer kindgerechten Erziehung orientieren möchten, brauchen das Standardwerk von Remo H. Largo: die Babyjahre. In diesem Erziehungsratgeber über die ersten vier Lebensjahre gelingt es dem renommierten Schweizer Kinderarzt die Eltern an ihr Kind heranzuführen, ihnen sein Wesen verständlich und sie damit im Umgang mit ihrem Kind kompetenter zu machen. So vertrauen Hunderttausende Eltern und Großeltern auf Largos Konzept von der Einmaligkeit jedes Kindes und seiner individuellen Entwicklung.

Weiterlesen: Top 10 der Kinder-Hörbücher

Elterncoaching - Gelassen erziehen

Autor:
Jesper Juul
Sprecher:
Bernd Reheuser, Demet Fey, Chris Nonnast, Julian Horeyseck
Spieldauer:
8:05 Std.

Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung in der Familie ausfüllen.

Der berühmte Familientherapeut macht Eltern Lust und Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und wichtige Themen anzupacken: Ist Gleichberechtigung der Schlüssel zu einem freundlichen Familienklima? Wie viel Freiheit und wie viel Führung brauchen Kinder? Wie finden Paare und Alleinerziehende im täglichen Umgang mit den Kindern ihr Gleichgewicht im Leben? Entscheidend ist nicht nur die liebevolle Beziehung zwischen Eltern und Kindern, sondern auch Raum und Zeit für sich selbst und den Partner zu haben.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.


Alle Artikel über: Ratgeber, Erziehung