Audible

Paul Temple und der Fall Madison von Francis Durbridge

06.04.2011

Paul Temple und der Fall Madison ist der fünfte Teil aus der WDR Radioklassiker-Reihe von Francis Durbridge. Am Anfang war der Mord, den es aber noch als solchen zu identifizieren gilt: Das Ermittlerpaar, Krimiautor Paul Temple und seinr Gattin, trifft auf einer Schiffreise von  Amerika auf den Millionär Portland, der kurz darauf verstirbt. Eine Folge von Toten überzeugt den eigentlich nicht interessierten Kriminalautoren, sich dem Fall anzunehmen. Seine Neugier und sein Spürsinn setzt der typisch britische Detektiv nun geschickt ein, um der Ursache der mysteriösen Ereignisse auf die Spur zu kommen.

Wahnsinnig unterhaltsam und spannend, wie alle Paul Temple Hörspiele. Dieser Charme, diese versteckte Ironie, diese großartige Produktion und diese angenehme Kurzweiligkeit, obwohl die Hörspiele zwischen 3 und 5 Stunden lang sind, machen diese Reihe zum Kult. Nichts was einen persönlich weiterbringt, aber auch niemals zum Einschlafen animiert.

Die Sprecher sind großartig, die Geschichten klassisch-charmanter Krimi und die Produktion insgesamt ohne jeden Makel. Ich mag es, dass es nicht darum geht, wie die Leiche zur Leiche wurde und wie viel Blut durch welche ekelhaften Waffen erzeugt wurden (bis ins kleinste brutale Detail beschrieben – wie in vielen Hörbüchern üblich) – sondern Leiche da – Frage: Wer war es? Und los geht die wilde Jagd.

Wer Hörspiele im Stil der 50er Jahre mag, wird hier sicher süchtig. Und wenn die Paul Temples einmal alle durchgehört sind, gibt es Futter für die Sucht in Form von Richard Diamond, Lester Powells Hörspiele oder auch sehr zu empfehlen, die Reihe Gestatten, mein Name ist Cox.