Audible

Fünf von Ursula Poznanski

Von: Gast
30.08.2012

Frank Dornberger ist Journalist und Autor. Außerdem arbeitet der 38-Jährige als Regisseur und Kameramann für Film- und Fernsehproduktionen rund um die Unterwasserwelt. Seit einiger Zeit ist er auch Geocacher aus Leidenschaft. Neben seiner Tätigkeit als Reisejournalist ist der Berliner ständiger Mitarbeiter des Geocaching Magazins. Für den Hoerbuecher-Blog hat er in Ursula Poznanskis Geocaching-Thriller Fünf aus dem Argon Verlag reingehört.

Fünf von Ursula Poznanski Fünf von Ursula Poznanski Autor: Ursula Poznanski Sprecher: Nicole Engeln Spieldauer: 13 Std. 03 Min. (ungekürzt)

Gemeinhin ist der Geocacher, wenn es auf das Thema Medien kommt, sehr skeptisch. Zu oft haben vermeintlich gut informierte Journalisten - mit Metalldetektoren und Schaufel bewaffnet - den Waldboden umgegraben und gemeint, auf diese Art bildgewaltig die „Schnitzeljagd mit GPS-Gerät“ zu erklären. Und nun das: Ein Thriller über das Geocaching.

Das kann doch eigentlich nur schief gehen, könnte man meinen. Und doch liegt nichts ferner. Denn dass die österreichische Autorin Ursula Poznanski selber oft mit dem GPS-Gerät auf Dosensuche geht, merkt man ihrem spannenden Thriller mit dem Titel Fünf vom ersten Augenblick an.

Dabei beginnt die Geschichte wie ein ganz normaler Krimi: Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Sie wurde ermordet. Doch auf ihren Fußsohlen finden die LKA-Ermittler Beatrice Kaspary und Florin Wenninger eintätowierte Koordinaten. Diese führen zur ersten Station eines ausgefeilten Rätselcaches der etwas anderen Art. Der Owner dieses 5/5ers zwingt den Salzburger Kriminalisten eine Einführung in das Geocaching auf und hinterlässt an den Stationen kein Spielzeug als Trade-Item, sondern Leichenteile, in kleinen Portionen luftdicht verpackt!

Überaus gekonnt und mitreißend, führt die hervorragende Sprecherin Nicole Engeln den Hörer nicht nur in die Charaktere der handelnden Personen, sondern auch von Stage zu Stage bei dem immer kniffliger werdenden Cache. Ich bin dankbar, diesen Geocaching-Krimi als Hörbuch rezipieren zu können. Denn so bleibt mir das quälende Losreißen erspart. Ich folge der Geschichte beim Laufen, Essen und ja, auch beim Geocaching. Zugegebenermaßen nur bei einfachen Tradis. Alles andere wäre schlicht zu ablenkend.

Dabei verdichtet sich die Geschichte mit jedem Kapitel: Die Zeugen, die das Ermittlerduo befragt, werden kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Erst die letzte Station der Rätselreise fördert das entscheidende Puzzleteil zutage, das ist nicht nur den Kriminalbeamten klar. Die Spannung bleibt bis zum letzten Moment erhalten. So schafft es Ursula Poznanski nicht nur Muggels mit ihrem Werk zu fesseln, auch den geübtesten Rätselcachern wird es schwerfallen, sich von diesem Cache der besonderen Art zu lösen. Da bleibt eigentlich nur noch eins zu sagen: TFTH!

Hier geht es zum ungekürzten Hörbuch Fünf von Ursula Poznanski!