Audible

Hörbücher während der Autofahrt komfortabel genießen (1): Kassetten-Adapter und FM-Transmitter

05.08.2013

Audible_im_Auto

Das Auto zählt in Deutschland zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Gerade Berufspendler verbringen tagtäglich zum Teil mehrere Stunden in ihrem Fahrzeug. Um die Fahrzeit sinnvoll zu nutzen und auch im Stau keine Langeweile aufkommen zu lassen, bietet es sich an, zu Hörbüchern zu greifen. Wie man diese während der Autofahrt komfortabel genießen kann, verraten wir euch heute.

Viele Wege führen nach Rom und nicht anders verhält es sich mit dem Hörbuchkonsum im Auto. Hörbuch-Fans stehen hier diverse Möglichkeiten offen, die sich in erster Linie nach der eigenen technischen Ausstattung und der des Autos richten. Wer ein Smartphone oder einen MP3-Player zur Wiedergabe der Lieblings-Hörbücher nutzt, kann beispielsweise die integrierten Lautsprecher des jeweiligen Geräts oder Kopfhörer benutzen. Beides sind eher suboptimale Lösungen, da der interne Lautsprecher kaum mit den Fahrgeräuschen auf der Autobahn mithalten kann und die Kopfhörer - gerade In-Ear-Kopfhörer - den Fahrer akustisch von der Umwelt isolieren, was im Straßenverkehr sehr gefährlich sein kann. Die komfortabelste und zugleich sicherste Lösung ist und bleibt die Wiedergabe über das Audio-System des Autos.

Der Klassiker: Adapter-Kassette

Adapter-Kassette

Der absolute Klassiker in diesem Zusammenhang ist die Adapter-Kassette fürs Autoradio. Grundvoraussetzung für deren Nutzung ist selbstverständlich ein Autoradio, das noch Kassetten unterstützt, was vor allem bei älteren Modellen der Fall sein dürfte. Die Adapter-Kassette wird ins Autoradio eingelegt, mit einem Smartphone oder MP3-Player verbunden und schon kann es losgehen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Adapter-Kassette benötigt keinen Strom, ist einfach in der Handhabung und kostengünstig (5 € bis 15 €) in der Anschaffung.

Die Allround-Lösung: FM-Transmitter

FM-Transmitter

Während die Adapter-Kassette und viele andere Alternativen bestimmte technische Voraussetzungen erfordern, stellt der FM-Transmitter die Allround-Lösung  für jeden Autofahrer dar - egal ob 20 Jahre altes Auto mit klassischem Autoradio oder Neuwagen mit High-End-Infotainmentsystem. Der FM-Transmitter wird in den Zigarettenanzünder des Autos gesteckt und darüber mit Strom versorgt.

Nach dem Einschalten erzeugt der FM-Transmitter auf einer individuell konfigurierbaren Frequenz eine Art Fahrzeug-internen Radiosender. Was auf diesem Radiosender läuft? Natürlich die Hörbücher, die von eurem Smartphone oder MP3-Player an den FM-Transmitter übertragen werden. Die Verbindung zwischen Smartphone und FM-Transmitter wird über ein handelsübliches Klinken-Kabel hergestellt. Bei teureren Modellen ist auch eine Anbindung via Bluetooth möglich. Gute FM-Transmitter sind schon für rund 25 € zu haben, wer die High-End-Variante möchte, muss mit 70 € und 80 € rechnen.

Eine Investition die sich lohnt

Egal, ob man 5 € in eine Adapter-Kassette investiert oder gleich 25 € in einen FM-Transmitter: Die Investition lohnt sich. Hörbücher über das fahrzeuginterne Audio-System anzuhören ist deutlich komfortabler, als auf behelfsmäßige Lösungen, wie beispielsweise Kopfhörer, zurückzugreifen. Außerdem muss man auf die Annehmlichkeiten der Audible-Apps nicht verzichten und hat stets Zugriff auf alle Hörbücher.

Wie hört ihr Hörbücher während der Autofahrt?