Audible

Irina von Bentheim im Exklusiv-Interview

03.08.2011

Hörbar weiblich, ein besseres Motto hätte sich Irina von Bentheim für ihr eigenes Label gar nicht ausdenken können, denn Irina IST hörbar weiblich -  und das mit einer Eleganz, die mich immer wieder verblüfft. Hörbar weiblich ist Irinas eigenes Verlagslabel, unter dem sie Hörbücher, wie Die Bienenkönigin von Gloria Vanderbilt, aber auch eigene Texte, wie Ich bin eine Berlinerin, veröffentlicht.

So wie viele andere auch, kannte ich ihre Stimme zunächst aus der TV-Serie ‘Sex and the City’, wo sie die Rolle von Carrie Bradshaw spricht. Diese Rolle sei für sie natürlich sehr wichtig geworden, doch irgendwann, so Irina, möchte man auch wieder andere Assoziationen erreichen. So habe sie ihre große Leidenschaft für das Hörbuchsprechen entdeckt.

Und dann gibt es noch diese äußerst erotische Seite ihrer Stimme: Bücher wie Vögelfrei oder Fuck your Friends der Autorin Sophie Andresky mit so einer Leichtigkeit und treffenden Ironie zu lesen, das ist schon sehr bemerkenswert. Auch wenn Irina gar kein Problem damit hat, Bücher zu lesen, die mitunter sehr „sexlastig“ sind, am liebsten würde sie „so richtig große Romane“ lesen. Ein Traumprojekt wäre zum Beispiel der Roman-Klassiker „Vom Winde verweht“ von Margaret Mitchell. Das wäre genau das richtige Projekt für sie und würde ihr großen Spaß machen. Ab 04.08. startet Irina von Bentheim bei Audible mit mehreren Hörbuchtiteln von Kim Schneyder. „Chick Lit“ heißt das Genre, in dem sie sich hier bewegt. “Frauenliteratur” mit viel Humor, Charme und einer großen Portion Ironie. Genau das Richtige für die Stimme, die schlicht „Hörbar weiblich“ und darin absolut überzeugend ist.

Zu den Hörbüchern von Irina von Bentheim.