Audible

Diese 11 Jobs sind ideal für Hörbuch-Fans

02.10.2017

Es gibt Menschen, die müssen ihr Hörbuch bei Arbeitsbeginn gar nicht ausstellen. Deshalb gilt: Augen und Ohren auf bei der Berufswahl!

Es ist kein schöner Moment, wenn man als Hörbuch-Fan auf den Pause-Knopf der Audible-App drücken muss. Viele Menschen tun es trotzdem jeden Morgen, wenn sie auf dem Weg zur Arbeit noch einer Geschichte gelauscht haben und dann am Arbeitsplatz angekommen sind. Manch einer ist da sicher schon mal fünf Minuten länger im bereits geparkten Auto sitzen geblieben oder hat die Haltestelle verpasst, weil das Hörbuch gerade so spannend ist.

Es gibt aber auch Menschen, die müssen ihr Hörbuch gar nicht ausstellen, die können bei der Arbeit einfach weiterhören. Diese 11 Jobs haben Traumberuf-Potenzial für Hörbuch-Fans, die vor Arbeitsantritt nicht auf den Pauseknopf drücken wollen.

1. LKW-Fahrer

Der Brummifahrer, der so cool in seiner Fahrerkabine thront, hört bestimmt gerade Harry Potter! Wer den ganzen Tag auf der Autobahn verbringt, hat Zeit für die richtig langen Hörbücher. Auch als Außendienstmitarbeiter oder Autoüberführer kann man während der Fahrt stundenlang in Hörbüchern versinken und wird dabei auch noch bezahlt. Wer beschwert sich da noch über kilometerlange Ferienstaus?

2. Schäfer

Ach, diese Ruhe. Als Schäfer verbringt man viel Zeit in der Natur, hört oft nur den Wind in den Bäumen und das Geblöke der Schafe. Das mag erst entspannend sein, wird aber auf Dauer langweilig. So geht es zumindest dem Schäfer Sven de Vries. Er hört bei der Arbeit Hörbücher. Sie helfen ihm auch mit der Einsamkeit klar zu kommen, die sein Job mit sich bringt. Ob er sich auch an den richtig gruseligen Stoff traut?

3. Reinigungskraft

Putzen, Bügeln, Aufräumen – all das geht mit Hörbuch im Ohr nicht nur besser, sondern auch schneller. Das kann wohl jeder Hörbuch-Fan bestätigen. Klar, dass auch professionelle Reinigungskräfte bei der Arbeit Hörbücher hören. Wenn nur der blöde Staubsauger nicht so laut wäre!

4. Nachtwächter

Arbeiten wenn andere schlafen klingt jetzt vielleicht nicht ganz so erstrebenswert. Aber wer nachts auf die Gegenstände eines Museums oder auf ein Bürogebäude aufpasst, kann nebenbei Hörbücher hören. Auch bei anderen Nachtschichten ist oft so wenig los, dass man das Hörbuch zwischendurch anstellen kann. Doch Vorsicht! Bei solchen Berufen ist von Einschlafgeschichten abzuraten.

5. Hebamme oder ambulante Pflegekraft

Bei diesem Job heißt es oft: Patient, Autofahrt, Patient, Autofahrt, Patient, Autofahrt… Jeder, der diese Arbeit macht, weiß: Patienten sind nicht immer einfach. Da ist ein Hörbuch auf der Fahrt zwischendurch echte Entspannung und eine kleine Fluchtmöglichkeit aus dem Alltag. Das berichtet auch die Hebamme Anette Arens.

6. Professioneller Schlangesteher

Bitte was? Ja, es gibt diesen Job, bei dem man sich für andere Leute in eine Schlange stellt. Dabei kann man nicht nur fürs Warten bezahlen lassen, sondern auch fürs Hörbuch hören. Allerdings sollte man noch reagieren, wenn man aufgerufen wird oder sich die Schlange bewegt.

7. Postbote oder Lieferdienst

Ding dong! Pizzaservice! Wer Essen oder Pakete ausliefert, muss wohl nach dem Türklingeln und beim Gespräch mit dem Kunden die Stöpsel aus den Ohren nehmen, hat aber auf der Fahrt dazwischen viele Gelegenheiten zum Hörbuch hören. Pizzakartons und Pakete sollten in der Regel schweigsame Lieferungen seien.

8. Gärtner

Wer einen grünen Daumen hat, kann gut mit Pflanzen umgehen, heißt es. Als Gärtner kann man mit diesem grünen Daumen auch auf die Play-Taste des Hörbuchs drücken. Beim Blumen gießen und einpflanzen, Unkraut jäten oder Beete umgraben, lässt es sich wunderbar zuhören. Nur Rasenmäher und Laubbläser machen wieder zu viel Krach.

9. Imker oder Winzer

Wein trinken und Hörbuch hören – das passt super zusammen. Wen wundert es da, dass man auch beim Weinanbau prima nebenbei einer Geschichte lauschen kann. Ein weiterer Job, den man beim Hörbuch hören erledigen kann, ist das Imkern. Vorausgesetzt die kleinen Bienchen summen nicht allzu laut und man verliert sie nicht aus den Augen.

10. Kreative Handwerksberufe

Bei vielen kreativen Handwerksberufen sind Hände und Augen beschäftigt, aber die Ohren haben nichts zu tun. Maler, Bildhauer, Illustrator, Schmuckdesign oder Schneider zum Beispiel haben offene Ohren für Hörbücher bei der Arbeit. Beim Zuhören gehen selbst eintönige Bewegungen leichter von der Hand.

11. Bauer

Bei diesem Job klingelt der Wecker besonders früh, denn es gibt einiges zu tun. Das meiste kann man mit Hörbuch erledigen: Melken, Eier holen, Stall ausmisten, Ernte einfahren usw. Und wenn man nach getaner Arbeit hundemüde ins Stroh fällt, kann man direkt weiterhören. Huhn, Schwein und Kuh hören sicher gerne mit.

Das sind unsere Job-Empfehlungen für Hörbuch-Fans. Wenn wir nun den ein oder anderen zu einer Umschulung bewogen haben, lasst es uns wissen. Außerdem natürlich zu empfehlen: Ein Job bei Audible! Hier findest du unsere aktuellen Stellenausschreibungen.


Alle Artikel über: Entertainment