Audible

Kabellose Lautsprecher für perfekten Hörbuch-Genuss

17.12.2013

Sonos

Den Hörbuch-Genuss im Auto und mobil haben wir hier in den vergangenen Wochen bereits ausführlich thematisiert. Im Interview erzählte uns Blogger Caschy dann, dass er Hörbücher zu Hause am liebsten über sein Lautsprechersystem wiedergibt. Wir haben uns für euch einige dieser Systeme etwas genauer angeschaut und verraten euch, wo die Unterschiede liegen.

Multiroom-Lautsprechersystem Sonos

Kabel, die quer durch die Wohnung verlaufen, mag niemand - und es kann auch ganz schön nervig sein, wenn man mit dem Smartphone erst mal zum jeweiligen Dock laufen muss, um Musik oder Hörbücher wiedergeben zu können. Eben aus diesem Grund werden kabellose Lautsprechersysteme immer populärer. Einer der bekanntesten Vertreter dieser Gattung ist das Multiroom-Lautsprechersystem von Sonos.

Das Sonos-Sortiment umfasst inzwischen alles vom kleinen Lautsprecher fürs Schlafzimmer (Play:1), über den passenden Subwoofer (SUB), bis hin zur raumfüllenden Soundbar (Playbar). Mit der Sonos-Bridge lassen sich die einzelnen Komponenten dann über ein W-LAN-Netzwerk drahtlos miteinander verbinden, und einzeln ansteuern. Im Wohnzimmer ein Hörbuch genießen, während die Kinder in ihrem Zimmer das neueste Britney Spears-Album anhören? Kein Problem.

Gesteuert wird alles über die inzwischen für fast alle Plattformen verfügbare Sonos-App - mobil oder am PC. Die Hörbücher könnt ihr dann direkt von eurer iTunes-Bibliothek oder einem ins Netzwerk eingebundenen Medienserver aus wiedergeben. Mehr Komfort geht nicht.

Eine kurze Anleitung, wie ihr Audible in euer (beliebig erweiterbares) Sonos-System einbindet, findet ihr hier.

Los geht es ab 199 Euro für das Sonos Play:1 samt Bridge.

Bose SoundTouch: Wi-Fi Music System

bose-soundtouch

Seit wenigen Monaten hat auch der Traditionshersteller Bose ein eigenes WiFi Music System im Angebot, das im Großen und Ganzen dem Konzept von Sonos entspricht, dann aber doch einige Besonderheiten aufweist. Mit dem SoundTouch 30 lassen sich selbst riesige Räume problemlos beschallen, während sich das SoundTouch 20 eher für das durchschnittliche Wohnzimmer eignet. Das kompakte SoundTouch Portable glänzt dank integriertem Akku durch Mobilität.

Anders als Sonos liefert Bose gleich die passende Fernbedienung zu den SoundTouch-Systemen mit dazu - obwohl diese natürlich ebenfalls über dedizierte Apps für Smartphones und Tabelts bedient werden können. Eine weitere Eigenheit der SoundTouch-Lautsprecher ist das Bedienkonzept: Auf der Oberseite befinden sich jeweils sechs Stationstasten, die sich mit beliebigen Quellen programmieren lassen.

Bis zu drei SoundTouch-Systeme kann man per App synchron spielen lassen, oder aber jedem System eine eigene Tonquelle zuordnen. Gestreamt wird übrigens über W-LAN oder Apples AirPlay-Standard.

Los geht es ab 373 Euro für das Bose SoundTouch 20.

Bose Soundlink Mini: Satter Sound für daheim und unterwegs

Bose-SoundLink-Mini-4

Bleiben wir bei Bose, wenden uns aber ab von Lautsprechersystemen für zu Hause, hin zu mobilen Geräten. Besonders spannend ist in diesem Zusammenhang Boses neuer SoundLink Mini Bluetooth-Lautsprecher. Der Winzling misst gerade mal 5,1 x 18 x 5,8 cm (H x B x T) und bringt lediglich 0,67 kg auf die Waage. Dank des Gehäuses aus eloxiertem Aluminium ist der ultra-portable Lautsprecher dennoch extrem robust und eignet sich perfekt für den Musik- und Hörbuch-Genuss unterwegs.

Man sollte sich von der Größe des SoundLink Mini nicht täuschen lassen: Neueste Technik und  speziell entworfene und aufeinander abgestimme Komponenten sorgen dafür, dass der Mini-Lautsprecher satten Sound liefert. Die Verbindung zum SoundLink Mini wird dabei über Bluetooth hergestellt - ein Knopfdruck genügt. Mit einer Akkuladung gewährleistet das kleine Meisterwerk von Bose bis zu sieben Stunden Hörgenuss.

Zum Preis von 179 Euro liefert Bose die passende Ladeschale gleich mit dazu.

Raikko EVOLUTION Bluetooth Vacuum: Der günstige Alleskönner

raikko_v2

Der EVOLUTION Bluetooth Vacuum von Raikko ist so etwas wie das Schweizer Taschenmesser unter den mobilen Speakern: In dem kompakten Gehäuse (177 × 51 × 63 mm, 330 g) sind neben den beiden Lautsprechern nämlich auch noch ein Akku mit einer Kapazität von 5000 mAh, ein Mikrofon, und ein USB-,  ein Micro-USB- sowie ein Line In (3,5 mm)-Anschluss verbaut.

Musik kann also kabellos per Bluetooth, oder ganz klassisch über ein Klinkenkabel wiedergegeben werden. Der Akku reicht für 24 Stunden mobilen Hörbuch-Genuss und kann dank des integrierten USB-Anschlusses sogar als Akkupack zum Aufladen eines Smartphones genutzt werden. Und das Mikrofon? Das erlaubt die Nutzung des EVOLUTION Bluetooth Vacuum als Freisprecheinrichtung.

Das kleine Multitalent ist für 69 Euro im Handel erhältlich.

Samsung DA-F60: Bluetooth-Lautsprecher mit NFC

daf60-samsung

Wer es etwas größer, aber immer noch kompakt mag, der sollte sich die Samsung DA-F60 Audio Docking Station genauer anschauen. Diese macht nicht nur designtechnisch so einiges her, sondern überzeugt auch mit knapp zwölf Stunden Akkulaufzeit. Besonders komfortabel wird Samsungs tragbarer Lautsprecher durch NFC: einfach ein NFC-fähiges Smartphone an die DA-F60 Docking Station halten und binnen weniger Sekunden ist die Verbindung (via Bluetooth) hergestellt.

Für rund 155 Euro landet Samsungs stylische Docking Station unter eurem Weihnachtsbaum.