Audible

Lady Alexia - Mit Sonnenschirm auf Vampirjagd

19.12.2014

Lady Alexia ist impulsiv, selbstbewusst und sie hat keine Seele. Deshalb ist sie, bewaffnet nur mit einem Sonnenschirm, die gefährlichste Waffe gegen übernatürliche Wesen. In Gail Carrigers amüsanter Urban Fantasy-Serie Lady Alexia kämpft eine junge viktorianische Frau mit Stil gegen die Wesen der Finsternis.

Lady Alexia 1 - Glühende Dunkelheit - 175

Während in Carrigers Alternativ-Version des viktorianischen Londons ein Übermaß an Seele dazu führt, dass Menschen zu Vampiren oder Werwölfen werden oder nach dem Tod als Geister wiederauferstehen, so führt der Umstand, keine Seele zu haben, nicht etwa dazu, gottlos oder böse zu sein. Vielmehr kann Alexia das Übernatürliche unmenschlicher Wesen neutralisieren: Für die Dauer einer Berührung verlieren Vampire ihre Fangzähne und Werwölfe verwandeln sich in normale Menschen zurück.

Schon 26, und immer noch unverheiratet!

Ein Umstand, den Alexia nicht an die große Glocke hängt. Schließlich nehmen die Leute ohnehin schon Anstoß an ihr, weil sie von ihrem Vater nicht nur dessen italienischen Nachnamen Tarabotti geerbt hat, sondern leider auch seine markante Nase, eine Haut, die eine Spur zu dunkel ist und - zum Verdruss ihrer Mutter - seine spitze Zunge. Umstände, die in ihrer Gesamtheit dazu führen, dass Alexia mit 26 Jahren noch immer unverheiratet ist!

Alexia hat sich mit ihrem Schicksal und den damit verbundenen tristen Zukunftsaussichten ausgesöhnt und pfeift auf die Moral. Sie pflegt frivolerweise eine platonische Freundschaft zu einem dandyhaften Vampir und steckt ihre Nase mit Vorliebe in die eigentlich streng geheimen Fälle des Amtes zur Betreuung paranormaler Vorfälle, dass von dem attraktiven Werwolf-Alpha Lord Maccon geführt wird. Der weigert sich allerdings, Hilfe vom schwachen Geschlecht anzunehmen – und wenn dieses auch noch so selbstbewusst und exotisch attraktiv ist. Empörend, findet Alexia, und als mehrere Blutsauger innerhalb kurzer Zeit beginnen, gegen die guten Sitten zu verstoßen, ermittelt sie auf eigene Faust.

Romantic Comedy trifft Urban Fantasy

Lady Alexia 5 - Sengendes Zwielicht - 175

In ihrer fünfteiligen Lady Alexia-Reihe verbindet Gail Carriger auf sehr vergnügliche Weise den Charme des viktorianischen Londons mit einer originellen Interpretation gängiger Werwolf- und Vampirmythen und der klassischen Liebeskomödie. All das garniert sie unaufdringlich mit ein paar wenigen Steampunk-Elementen und jeder Menge Humor. Hinzu kommt, dass Tanja Fornaro die Hörbücher hinreissend einliest. Sie hat nicht nur die perfekte Stimme für die Geschichte, sondern weiß auch, diese auf den Punkt einzusetzen. So schafft sie über Stunden hinweg eine wahre Wohlfühl-Atmosphäre.

Glühende Dunkelheit und seine Nachfolger hören sich an, als ob man einen Jane Austen-Roman mit einem Urban Fantasy-Abenteuer gekreuzt hätte. Die Geschichte ist leicht und plätschert vor sich hin. Es sind weniger unerwartete Wendungen als vielmehr die vielen skurrilen Figuren und die Wortgeplänkel, die diese sich liefern, die in die Geschichten hinein ziehen.

Skurrile Charaktere

Miss Ivy Hisslepenny zum Beispiel, Alexias beste Freundin, die wie sie ebenfalls noch nicht unter der Haube ist. Ivy trägt ihr Herz auf der Zunge, ist zudem hoffnungslos naiv und konservativ und hat eine Vorliebe für die hässlichsten Hutkreationen, die London je gesehen hat. Oder Lord Akeldama, ein uralter Vampir, und sein attraktiver Gespiele Biffy. Während die Werwölfe Londons in klassischen Rudeln leben, organisieren sich die Vampire wie Bienenstöcke. In deren Zentren: arrogante Vampirköniginnen; um sie herum Drohnen - menschliche Diener, die den Blutsaugern freiwillig ihren Lebenssaft spenden. Es geht alles äußerst viktorianisch gesittet zu in Lady Alexias Welt.

Was sich liebt, das neckt sich. Dass sich Lady Alexia und Lord Maccon schließlich bekommen, dürfte keinen Hörer überraschen. Ihr erstes gemeinsames Abenteuer ist aber erst der Anfang mehrerer aufregender Fälle.

Eine Schwangerschaft und andere Katastrophen

Lady Alexia 2 - Brennende Finsternis - 175

In Brennende Finsternis, dem zweiten Teil der Reihe, verlieren die übernatürlichen Wesen Londons plötzlich und unerwartet ihre übernatürlichen Fähigkeiten und Königin Victoria selbst verlangt eine rasche Aufklärung dieses Vorkommnisses.

In den Folgebänden geht es um eine Schwangerschaft, die eigentlich unmöglich ist, um einen Anschlag auf die Queen, um eine Reise nach Italien und eine ins Land der Pharaonen – ganz eigene, exotische Schauplätze voll phantastischer wie unliebsamer Überraschungen für die gewiefte Lady ohne Seele.

Neugierig geworden? Die LADY ALEXIA-Hörbücher findest Du hier!