Audible

Last Lecture: Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch

23.11.2011

Was möchte man seinen Kindern hinterlassen, wenn sie ohne einen aufwachsen müssen? Was der Welt und seinen Liebsten mitteilen? Wie möchte man in Erinnerung bleiben und was genau macht einen einzigartig? Trocken bemerkt Randy Pausch, dass es sicherlich nicht sein Pankreaskrebs ist. Durch Zufall habe ich Last Lecture. Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch in einer Buchhandlung entdeckt und sofort verschlungen.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dies auch bei uns als Hörbuch zu finden und natürlich gleich angehört.  Zunächst war ich skeptisch, ob das Hörbuch dem Buch standhalten kann, aber ich kann mit bestem Gewissen sagen: Ja, dank Joachim Schönfeld als wunderbaren  Sprecher kann es das absolut. Randy Pausch war Dozent für Informatik an der Carnegie Mellon University und als er zu der in den USA typischen Last Lecture eingeladen wurde, wusste er bereits, dass er nur noch wenige Monate zu leben hatte und dies wirklich seine letzte Vorlesung sein würde.

Wer bei dem Titel Last Lecture. Die Lehren meines Lebens ein trockenes, langweiliges Hörbuch eines Informatikprofessors, der um seinen baldigen Tod weiß, erwartet, hat sich gewaltig geirrt. Witzig, bewegend, nachdenklich hält er seine letzte Vorlesung - aber niemals resigniert. Nicht über den Tod oder seine Krankheit - den „Elefanten im Raum“ - sondern über das Leben an sich, die Verwirklichung von Kindheitsträumen. Die Last Lecture möchte er hauptsächlich dazu nutzen, seinen noch kleinen Kindern ein Vermächtnis zu hinterlassen, aber auch der Welt mitzuteilen, wie wichtig es ist, seine Zeit zu nutzen.

Disney Imagineer, Football-Star oder Captain Kirk zu sein - nichts Geringeres sind die Kindheitsträume Pauschs und jedem widmet er ein eigenes Kapitel.  Er beginnt mit der Feststellung, dass ihm vor allem seine Eltern ermöglicht haben, seinen Träumen zu folgen und diese auch zu verwirklichen. Last Lecture. Die Lehren meines Lebens ist ein Buch, welches zum Nachdenken anregt, berührt, zum Lachen bringt. Das Hörbuch ist ein berührendes Vermächtnis eines großartigen Professors und ein tolles Beispiel dafür, dass man nie aufhören sollte, für seine Träume zu kämpfen. Randy Pausch zeigt eindrucksvoll, dass man auch in nur 46 Jahren alles erreichen kann, was man will - solange man sein Leben auch wirklich lebt.

Unbedingte Hörempfehlung!