Audible

Mit 80 Hörbüchern um die Welt

26.09.2017

Die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen - und zu jedem ein Hörbuchtipp. Klickt euch durch unsere Weltkarte, entdeckt die Welt mit den Ohren.

Die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen - und zu jedem ein Hörbuchtipp. Klickt euch durch unsere Weltkarte, entdeckt die Welt mit den Ohren.

Sonnenbrille? – Check! Ladekabel für’s Smartphone? – Check! Buch? … Buch? Da ist wieder das altbekannte Problem lesefreudiger Reisender: Welches Buch soll mit in den Urlaub? Kann es zum aktuellen Roman nicht vielleicht noch ein Reiseführer des Urlaubsziels oder ein kleines Wörterbuch der Landessprache sein? Dann konkurrieren schon drei Bücher mit Badehose und Sonnenmilch um den wertvollen Platz im Gepäck. Abhilfe schafft der Griff zum Hörbuch: Ganz ohne kostbare Platzverluste im Koffer können hier Bestseller auf das Smartphone geladen werden, bis der Speicher glüht. Außerdem befindet sich die Hör-Lektüre so immer ganz bequem in der Hosentasche. Das gilt für die Titel-Wahl beim gemütlichen Sonnen am Strand ebenso wie für den Spaziergang durch aufregende Kulturmetropolen. Sprachbegeisterte hingegen üben die korrekte Betonung auf der Pool-Liege dank des persönlichen Sprachtrainers im Ohr. Me gusta!

Perfekter Hörstoff für die Reise

Bleibt nur noch die Frage, was genau in fremden Gefilden denn auf die Ohren soll? Bevor die epische Schlacht „heimische Bestsellerliste versus Geheimtipp im Büro“ erneut entbrennt: Wie wär’s stattdessen mal mit einem Tipp aus dem jeweiligen Urlaubsland? Genau das hat die britische Bloggerin Ann Morgan gemacht. Auf ihrem Blog hat sie sich Lese-Tipps von Einheimischen geben lassen und die Empfehlungen in einer 196 Länder starken Liste gesammelt. Heraus kamen sehr individuelle Titel für jedes Land, die nicht immer auf internationalen Bestsellerlisten zu finden sind, dafür aber die (Schreib-)Kultur des Landes abbilden.

Damit eure Ohren auch in den Genuss der Empfehlungen kommen, haben wir basierend auf den gesammelten Autoren Hörbücher und Hörspiele für euch herausgesucht. Wir haben uns dabei an den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen im Jahr 2017 orientiert und die ausgewählten Werke und Schriftsteller in einer Weltkarte zusammengetragen. Dabei haben wir uns vorwiegend auf Übersetzungen ins Deutsche konzentriert, wer sein Englisch aufbessern möchte, wird aber ebenfalls fündig. Konnten wir für ein Reiseziel keinen der genannten Autoren finden, haben wir einen alternativen Titel ausgewählt, der auch die Stimmung des Landes einfängt. Zusätzlich findet ihr für jedes Urlaubsland noch einen Audio-Reiseführer und einen Sprachkurs. Dazu müsst ihr einfach auf die Verbindungslinie zwischen Deutschland und eurem Reiseziel klicken. Nun könnt ihr beruhigt abreisen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!

Unsere Weltkarte mit Hörbuch-Tipps für den Urlaub. Hier geht es zur mobilen Ansicht.

Ann Morgan spricht über ihr Projekt “Ein Jahr die ganze Welt lesen”. (Video kann mit deutschen Untertiteln geschaut werden.)

Ihr möchtet noch mehr Urlaubstipps?

Wer statt Hörbüchern aus seinem Reiseziel lieber das Reiseziel aus einem Hörbuch möchte, findet hier Urlaubsziele aus der Literatur. Wer noch nie ein Hörbuch mit in den Urlaub genommen hat, erhält hier 5 gute Gründe damit anzufangen. Zudem findet ihr nachfolgend noch die Auflistung aller Länder aus der Weltkarte mit unseren jeweiligen Hörbuch-Tipps:

Ägypten

Dass Ägypten nicht nur ein beliebtes Urlaubsland ist, sondern auch literarisch ganz oben mitspielt, beweist der Literaturnobelpreisträger Nagib Mahfuz. In dem Hörspiel The Cairo Trilogy erleben Hörer nicht nur die ägyptische Hauptstadt zwischen den Jahren 1917 und 1953, sondern auch eine ergreifende Familiengeschichte. Mit dabei als Sprecher ist der berühmte Schauspieler Omar Sharif. Ebenfalls in Kairo hält sich die Protagonistin von Nawal el Saadawis Hörbuch Woman at Point Zero auf. Aus einer Gefängniszelle erzählt sie von ihrem Leben – die Geschichte einer Frau in Ägypten.

Belgien

Ein Buch pro Jahr muss es bei ihr schon sein: Amélie Nothomb gilt als Belgiens notorische Vielschreiberin. Die Themen ihrer Bücher haben dabei hin und wieder autobiografischen Charakter. So auch in ihrem Titel Mit Staunen und Zittern. In diesem Hörbuch verschlägt es die Protagonistin, ebenso wie einst die Autorin, nach Japan. Dort lernt sie in einer Firma schmerzhaft, was es bedeutet, eine Belgierin im Land der aufgehenden Sonne zu sein.

Bulgarien

Was sich liest wie die Stationen einer Bulgarien-Reise, sind tatsächlich die Kapitelnamen aus Sibylle Lewitscharoffs Werk Apostoloff. Das Hörbuch handelt von zwei Schwestern, die durch Bulgarien fahren. Dabei wird die Reise jedoch von der traurigen Vergangenheit überschattet, die parallel zum Reisebericht erzählt wird.

China

In Xialou Guo Kleines Wörterbuch für Liebende treffen Ost und West aufeinander: Um Englisch zu lernen, wird die Chinesin Zhuang von ihren Eltern nach London geschickt. Jedoch bereitet nicht nur die Sprache, sondern auch der westliche Alltag Probleme. Hörer erwartet ein chinesischer Blick auf die westliche Kultur, bei dem die Liebe natürlich auch eine tragende Rolle spielt. Direkt nach China hingegen führt der Titel Frösche von Mo Yan. Der Autor beschreibt darin seine ländlichen Heimat Gaomi farben- und detailreich, wobei auch unangenehme Themen, wie die Geburtenpolitik Chinas, nicht ausgespart werden.

Dänemark

Natürlich macht die skandinavische Krimi-Tradition auch vor Dänemark nicht halt. Peter Høeg stellt dies in Fräulein Smillas Gespür für Schnee eindrucksvoll unter Beweis. Nach dem Tod eines Jungen erkennt die Protagonistin als einzige die verräterischen Spuren im Schnee. Davon überzeugt, dass es kein Unfall war, macht sie sich auf die Suche nach Beweisen. Parallel zu den Ermittlungen erzählen Rückblenden Fräulein Smillas Kindheitsgeschichte und decken ein düsteres Kapitel der dänischen Kolonialgeschichte auf.

Deutschland

Beliebtestes Urlaubsland der Deutschen ist Deutschland. Klar finden sich auf der deutschen Liste zahlreiche große Namen, aber auch sehr aktuelle Titel. Das Deutschland der Vergangenheit versammelt Jenny Erpenbecks Heimsuchung in einem kleinen Haus an der märkischen See. Die Lebensgeschichten von fünfzehn Personen finden hier, individuell erzählt, ihren Verlauf. Auch Clemens Meyer Die Nacht, die Lichter ist aktuelle deutsche Literatur und handelt von gleich mehreren Personen, die alle davon träumen, den großen Gewinn zu erzielen.

Dominikanische Republik

Nach einigen Kurzgeschichten wurde der Debütroman von Junot Diaz zum ganz großen Wurf. In Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao erzählt Diaz die Geschichte von Oscar De León, der mit seiner Familie aus der Dominikanischen Republik nach New Jersey einwandert. Parallel zu Oscars Geschichte zwischen Leben in den USA und ausgemalten Fantasy-Welten wird in Rückblenden die Familiengeschichte der De Leóns erzählt. Diese ist eng mit der Geschichte der Dominikanischen Republik verknüpft.

Frankreich

Im Paris der 1970er Jahre ist der Roman Das geheime Prinzip der Liebe der französischen Schriftstellerin Hélène Grémillon angesiedelt. Im Nachlass ihrer Mutter entdeckt Camille den Brief eines Unbekannten. Weitere Briefe folgen, sodass Camille bald ihre Verbindung zu dem Fremden bemerkt. Ebenfalls in Frankreich gelesen wird Michel Houellebecq. Besonders natürlich sein Roman Unterwerfung, der es auch außerhalb des Heimatlandes auf die Bestsellerlisten schaffte. In dem Roman gerät das Frankreich der nahen Zukunft in Wandel, nachdem ein Moslem zum neuen Staatsoberhaupt gewählt wurde.

Griechenland

Abseits der antiken Klassiker hat Griechenland auch aktuelle Literatur zu bieten. Zu deren wichtigsten Namen zählt der auf Kreta geborene Nikos Kazantzakis. Seine Leser nimmt er gern mit auf seine Heimatinsel, um von Griechenlands naher Vergangenheit zu berichten. Auch sein Roman Zorba the Greek spielt auf Kreta und zeichnet die Freundschaft zweier unterschiedlicher Charaktere: Während der namensgebende Zorba ein optimistischer Lebemann ist, steht ihm der Erzähler als stets zweifelnder Intellektueller gegenüber.

Großbritannien

Freunden eigenartiger Begegnungen dürfte Deborah Levys Roman Swimming Home gefallen. Hier trifft Joe auf die selbst ernannte Botanistin Kitty Finch, die kurzerhand in den Urlaub von Joe und seiner Frau platzt. Obwohl Kitty gern nackt unterwegs ist, scheint Joes Frau sich an dem ungeahnten Besuch jedoch nicht zu stören. Historisch angehaucht zeigt sich hingegen The Remains of the Day von Kazuo Ishiguro. Hauptfigur ist der Butler Stevens, der sich nach Cornwall zu einer ehemaligen Arbeitskollegin aufmacht. Dort wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die in Rückblenden nicht nur die Lebensgeschichte des Butlers erzählt, sondern auch ein Bild Großbritanniens zwischen den Weltkriegen zeichnet.

Irland

An einem literarischen Datum geht in Irland nichts vorbei: Der 16. Juni, Tag des Leopold Bloom und seiner Odyssee durch Dublins Straßen. Klar, die Rede ist von Ulysses, dem Klassiker der irischen Literatur schlechthin. Wer sich nicht recht an den Titel traut, sollte es als prominent vertontes Hörspiel versuchen. Aktueller aber ebenfalls hoch gelobt ist The Secret Scripture von Sebastian Barry. Das Hörbuch handelt von der Beziehung zwischen Roseanne und ihrem Psychiater Dr. Greene.

Italien

In der italienischen Liste geht es überaus zeitgenössisch zu: Spannend recherchiert klärt Roberto Savianos ZeroZeroZero anhand exklusiver Quellen über die Verstrickungen von Wirtschaft und Kokain-Handel auf. Keine Drogen zu nehmen ist eine der wenigen Lebensregeln die Enaiats Mutter ihm in dem Roman Im Meer schwimmen Krokodile mit auf den Weg gibt. Dann entlässt sie ihn auf eine 4-jährige Reise. Wer lieber die Geschichte zweier langjähriger Freundinnen verfolgt, greift zu Meine geniale Freundin von Elena Ferrante. Dabei führt die Geschichte zusätzlich in das Leben des Neapels der 50er Jahre ein. Mehr Italien geht nicht!

Japan

Als eines Tages ein zweiter Mond erschien, wusste Aomame, dass sich die Welt verändert hat. Dieser neuen Realität gibt sie den Namen 1Q84, der auch der Titel von Haruki Murakamis Welt-Bestseller ist. Auch wenn Murakami es längst zu Weltruhm gebracht hat, spielen seine Geschichten im heimischen Japan. Beschreibungen Tokios mischen sich immer wieder mit surrealen Elementen, die einzigartige Geschichten entstehen lassen.

Kanada

Filmfreunden ist der kanadische Autor Michael Ondaatje vor allem als Verfasser der Vorlage für The English Patient vertraut. Wurde der Film seiner Zeit mit 9 Oscars ausgezeichnet, erhielt der Roman zuvor bereits den höchsten Literaturpreis Kanadas. In seinem aktuellsten Werk Katzentisch nimmt Ondaatje den Hörer mit auf das Schiff Oronsay, auf dem der 11-jährige Michael von Colombo nach London reist. Dabei begegnet er zahlreichen interessanten Figuren, deren Geschichten in die Handlung eingewoben werden.

Kroatien

In Ranka Nikolić‘ Debütroman Mord mit Meerblick erschüttert der Fund einer Leiche die kroatische Küstenstadt Rijeka. Sofort nimmt sich die Mordkommission unter der Leitung von Sandra Horvat dem Fall an. Leider muss sich die Protagonistin nicht nur mit Streitigkeiten in ihrem Team, sondern auch dem neuen Kollegen Danijel Sedlar rumärgern. Nachdem die Ermittlerin sich anfangs über dessen Sturheit ärgerte, fällt ihr bald jedoch auch seine attraktive Seite auf.

Kuba

Was im ersten Augenblick wie ein Kriminalroman klingt, zeichnet tatsächlich ein umfassendes gesellschaftliches Bild Kubas um 1989. Gemeint ist Leonardo Paduras Havanna-Quartett. Als der Leutnant Mario Conde den Auftrag erhält, den verschwundenen Rafael Morin ausfindig zu machen, gerät Conde mit seinem Gewissen in Konflikt. Bei dem Gesuchten handelt es sich um Condes alten Schulfreund, den er nicht ohne Weiteres den Behörden ausliefern will.

Marokko

Mit einem ganzen PS, geleistet durch einen Hilfsmotor, macht sich Richard Wunderer mit seinem Fahrrad auf den Weg. Sein Ziel: Nordafrika. Unbeeindruckt von fremder Kultur, fehlenden Visa oder unvorhergesehenen Witterungsbedingungen erzählt Safari ohne Geld die Geschichte einer Entdeckungsreise der besonderen Art. Gut festhalten – der Weg wird holprig.

Mexiko

The Black Minutes von Martin Solares ist ein Thriller auf mexikanisch: Nach dem Tod des jungen Journalisten Bernardo Blanco wird der Polizist Ramn el Macetn Cabrera mit den Untersuchungen beauftragt. Schnell entdeckt er die Verbindung von Blancos Recherchen zu einem lange vergangenen Verbrechen. Ebenfalls mörderisch geht es in Sergio Pitols Eheleben zu. Hier steht Jaqueline im Mittelpunkt, die eines Tages beschließt, ihr Leben zu ändern. Dazu plant sie den Mord ihres Ehemannes.

Niederlande

Als Onno und Max sich in Ada verlieben, steht ihre lange Freundschaft auf dem Spiel. Was sich wie eine einfache Dreiecksgeschichte anhört, betrifft durch Gottes Eingreifen bald die ganze Menschheit. So wird die Durchkreuzung von Gottes Plan zur Handlung des Hörbuchs Die Entdeckung des Himmels vom niederländischen Autor Harry Mulisch. Von der Flucht aus den Niederlanden hingegen handelt Der Umweg von Gebrand Bakker. In diesem Hörbuch verschlägt es Agnes nach Wales, wo sie sich vor den schmerzhaften Erfahrungen in Amsterdam versteckt. Das ruhige Landleben wird schließlich durch einen jungen Waliser auf den Kopf gestellt.

Norwegen

Schonungslos beschreibt Karl Ove Knausgård im Autobiografischen Projekt die Vergangenheit von sich und seiner Familie. Die eigentümliche Beziehung zum eigenen Vater und dessen Leben wird dabei völlig ungeschönt beschrieben. Die Radikalität der Darstellung und Sprache verhalfen Knausgård zu internationalem Ruhm. Eher zum klassischen Repertoire der norwegischen Literatur zählt Knut Hamsun. Sein Roman Hunger handelt von einem obdachlosen Schriftsteller, der zwischen Wahnsinn und Hoffnung im Oslo des 19. Jahrhunderts zu überleben versucht.

Österreich

Im Alter von nur 7 Jahren siedelte die Familie von Elias Canetti aus Bulgarien nach Wien um. Dort schrieb der spätere Nobelpreisträger seinen Debütroman Die Blendung, der vom weltabgewandten Büchersammler Peter Kien handelt. Durch eine Heirat wird der verschrobene Einzelgänger mit der Realität konfrontiert. Der ebenso literarische Schriftsteller Stefan Zweig hat es ebenfalls in die österreichische Auswahl geschafft. Damit zeigt sich, dass sein vor allem aus Prosa und Novellen bestehendes Werk bis heute begeistern kann.

Polen

Philosoph, Essayist, Visionär? – Alles sind treffende Beschreibungen für den polnischen Autor Stanisław Lem. Vor allem wird der Utopist aber mit seinen ideenreichen Science-Fiction-Romanen in Verbindung gebracht. So handelt der futuristische Roman Eden von der Begegnung mit den Einwohnern des fernen Planeten Eden. Spannung auf Polnisch bietet hingegen das Hörbuch Rage von Zygmunt Miloszewski: Der Staatsanwalt Teodor Szacki ermittelt in der sonst so idyllischen Stadt Olsztyn eine brutale Mordserie. Dabei geht er der Frage auf den Grund, was einen Menschen zum Töten bringt.

Portugal

Unter gleich mehreren Namen war einer der wichtigsten Schriftsteller portugiesischer Sprache bekannt: Fernando Pessoa. Dabei blieb er – egal unter welchem Namen – seiner Heimat Lissabon immer verbunden. So beschäftigt sich eines seiner wichtigsten Werke Das Buch der Unruhe auch mit dem Leben in Lissabon, geschildert aus Sicht des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares. Ebenfalls hoch geschätzt wird der Nobelpreisträger José Saramago, dessen Bücher es teilweise durch zugehörige Verfilmungen zu einem größeren Publikum geschafft haben.

Rumänien

Für Rumänien geht die Nobelpreisträgerin Herta Müller ins Rennen. Auch wenn sie später nach Deutschland emigrierte, blieb die Verbundenheit zu Rumänien in ihren Büchern stets präsent. So handelt ihr Werk vor allem von den Konsequenzen der rumänischen Diktatur für die Bevölkerung. Ihr erster Roman Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt spielt in einem rumänischen Dörfchen, wo eine Familie auf die Ausstellung einer Ausreisegenehmigung wartet.

Russland

In Russland finden sich literarische Klassiker des Landes auf der Liste. Dazu zählt beispielsweise der tragische Eheroman Anna Karenina von Leo Tolstoi. Aus der literarischen Vergangenheit in die dystopische Zukunft entführt der Roman Der Tag des Opritschniks von Vladimir Sorokin, der im brutalen Russland des Jahres 2027 spielt. Eine nicht minder tyrannische nahe Vergangenheit beschreibt Alina Bronsky in Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche. Hier geht es um die Beziehung von Enkelin und Tochter zur bösartigen Rosalinda.

Schweden

Freunden des literarischen Krimis ist sein Name längst bekannt: Henning Mankell. In die Liste hat es sein Buch Der Chronist der Winde geschafft. Darin erzählt das afrikanische Straßenkind Nelio, wie er es zum Anführer einer Bande von Straßenkindern geschafft hat. Mysteriös dagegen wird es bei John Ajvide Lindqvists So finster die Nacht. Während ein Ritualmörder in einem Vorort von Stockholm blutleere Leichen hinterlässt, lernt der 12-jährige Oskar Eli kennen, die nur nachts das Haus verlässt.

Spanien

Ganz weit vorn in der Gunst der spanischen Leser steht der internationale Bestseller Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón. Die Geschichte handelt vom jungen Daniel Sempere, der in Barcelona auf ein lebensveränderndes Buch stößt. Der ganz große Klassiker der spanischen Literatur fehlt in der Liste aber auch nicht: Don Quijote kämpft auch nach 400 Jahren noch gegen vermeintliche Riesen und wird dabei von Sancho Panza unterstützt.

Thailand

Mit Axt, Charme und Melone ist ein Krimi mit einer gehörigen Portion Thailand: Protagonistin ist die Journalistin Jimm Juree, die mit ihrer Familie in die süd-thailändische Küstenstadt Maprao umgezogen ist. Dort muss sie für die örtliche Zeitung den Romanautoren Conrad Coralbank interviewen. Als nach einer Reihe von Vermisstenfällen nun auch Coralbanks Frau verschwindet, ist es für Juree wieder Zeit zu ermitteln.

Tschechien

Tschechien wird von einem der bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts vertreten: Bohumil Hrabal. Lange Zeit litten seine Werke unter der Zensur der Regierung, woraufhin Hrabal sich einer literarischen Untergrundbewegung anschloss und zu einer zentralen Figur der tschechischen Kultur avancierte. Sein Roman Schöntrauer beschreibt die Eigentümlichkeiten der Stadt Nymburk vor dem Zweiten Weltkrieg.

Türkei

Längst zur Weltliteratur geworden erzählt der Roman Schnee vom türkischen Nobelpreisträger Orhan Pamuk von Selbstmorden junger Frauen in der Provinz Kars. Grund der Selbstmorde scheint der Zwang zum Ablegen des Kopftuchs gewesen zu sein. Weniger düster geht es in Die vierzig Geheimnisse der Liebe von Elif Shafak zu. Die 40-jährige Ehefrau und Mutter dreier Kinder Ella verliert sich im Buch eines Mystikers und beginnt bald darauf ihr aktuelles Leben in Frage zu stellen.

Ungarn

Zeitgenössische Literatur erfreut sich in Ungarn besonderer Beliebtheit. Allen voran zählt der erste ungarische Gewinner des Literaturnobelpreises Imre Kertész dazu. Sein Roman eines Schicksallosen lässt die kindliche Naivität des Protagonisten György auf die historische Realität stoßen. Ein umfassendes Panorama von Charakteren und Geschehnissen zeichnet Péter Nádas in seinen Parallelgeschichten. Die Fertigstellung seines Meisterwerks hat den ungarischen Autoren 18 Jahre gedauert. Rezensionen belohnten die Mühe mit Lob und Begeisterung.

USA

Klar denkt man bei den USA sofort an die große literarische Erzähltradition und zahlreiche Namen bekannter Autoren. Ganz nach vorn in den Empfehlungen US-amerikanischer Lese-Begeisterter hat es jedoch Neil Gaimans American Gods geschafft. Der Roman erzählt von Shadow, der nach dem vorzeitigen Ende seiner Haft mit dem Tod seiner Frau und dem Arbeitsangebot eines mysteriösen Fremden konfrontiert wird. Gaiman nutzt die Handlung, um ein düsteres Portrait der USA zwischen Fantasy, Mythologie und amerikanischem Folklore zu zeichnen.

 


Alle Artikel über: Entertainment