Audible

Stephen King is back - mit Mr. Mercedes

Von: Gast
05.09.2014

Miriam Deicke ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Sie konnte sich schon frühzeitig für das Lesen begeistern, ist nicht wirklich auf ein bestimmtes Genre fixiert, sondern schmökert querbeet, gerne auch in den englischsprachigen Originalausgaben. Seit ihre Mutter ihr im Alter von elf Jahren - wohl aus Unwissenheit und dem Clown auf dem Cover - mit Es das erstes Stephen King-Buch in die Hand drückte, ist sie ein großer Fan und verschlingt alle King-Bücher.

Mr. Mercedes

Mr. Mercedes

Autor:Stephen King Sprecher:David Nathan Spieldauer:16:40 Std., ungekürzt

Hier gehts zum Download!


 

Es sind die ersten Stunden des Tages in einer namenlosen Stadt im mittleren Westen der USA, hunderte Arbeitssuchende stehen vor dem Citycenter Schlange, um einen der wenigen verfügbaren Jobs zu ergattern, als plötzlich ein grauer Mercedes ungebremst in die Menge rast.

So beginnt der neueste Roman von Stephen King, Mr. Mercedes, und wer jetzt eine Geschichte in der Tradition von Christine oder Der Buick erwartet, in der ein Pkw ein diabolisches Eigenleben entwickelt, der wird eines Besseren belehrt: Hier steht nicht etwa ein mordendes Auto im Fokus, sondern dessen Fahrer… und der ihn jagende Ermittler. Der Großmeister des Horrors unternimmt mit „Mr. Mercedes“ nach früheren Werken wie Sie oder zuletzt mit Die Arena und Der Anschlag erneut einen Ausflug ins Thriller-Genre und liefert erstmals eine waschechte Detektiv-Geschichte ab.

Abonniert unseren RSS-Feed

Es nagt an Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Todesfahrers vor seiner Pensionierung nicht mehr aufklären konnte. Der mit dem Alter und dem Ruhestand hadernde Ex-Cop vegetiert eigentlich nur noch auf seinem Fernsehsessel vor sich hin, als er Monate nach der Tat ein Bekennerschreiben erhält, welches ihn aus seiner Lethargie reißt und zum Handeln zwingt.

Rezension

Abwechselnd treibt King die Geschichte aus Sicht der beiden Protagonisten – Mörder und Ermittler - voran und schafft es wieder einmal wie kein Zweiter durch die exakt gezeichneten Charaktere und gewohnt genauer Milieubeschreibung zu fesseln. Die Erzählperspektive des Täters gewährt verstörende Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt eines Psychopathen und beweist, dass das Böse nicht immer in der Kanalisation hausen muss, sondern hinter jeder Ecke, jeder Tür oder dem Lenkrads eines Eiswagens lauern kann. Dagegen muten die Passagen um den pensionierten Polizisten, der mit seinen eigenen Dämonen und den Tücken der modernen (Technik-)Welt zu kämpfen hat, beinahe heimelig an. Der alternde Ex-Cop manövriert sich zunächst gemächlich, dann an Fahrt gewinnend durch seine Ermittlungen, wobei er genüsslich nur wenige Klischees auslässt. Das regt an der einen oder anderen Stelle zum Schmunzeln an, macht diese Abschnitte aber deswegen keinesfalls weniger spannend.

Eingebettet in ein lebendiges Abbild des von der Wirtschaftskrise gebeutelten Amerika und begleitet von interessanten und teilweise recht skurrilen Nebenfiguren entwickelt sich zwischen den beiden Protagonisten so ein immer rasanteres Katz-und-Maus-Spiel, welches in seinen Bann zieht und einen bis zum Showdown nicht mehr loslässt.

Ich war selbst erstaunt, wie gut mir Mr. Mercedes gefallen hat. Eigentlich eher den Horror- oder Fantasy-Romanen von Stephen King verfallen und nicht unbedingt ein großer Fan von klassischen Detektiv-Geschichten, begann ich eher mit gemischten Gefühlen, das Hörbuch anzuhören… und war schnell gefesselt. Gleich zu Beginn wird eine derart dichte Atmosphäre geschaffen, dass man die Hoffnungslosigkeit in der feuchten Kälte auf dem Parkplatz vor dem Citycenter förmlich spüren kann. Dazu interessante Charaktere und eine Story, dessen Ausgang man unbedingt erfahren will – wunderbar.

Sprecher

David Nathan liefert hier wieder einmal eine großartige Leistung ab. Stimmlich schafft er stets die passende Atmosphäre und haucht den einzelnen Personen, von den Hauptfiguren bis hin zu den Nebencharakteren, ihr ganz individuelles Leben ein.

Hier gehts zum ungekürzten Hörbuch Mr. Mercedes von dem King of Horror -Stephen King- und dem Sprecher der Sprecher -David Nathan- !

Keinen Artikel verpassen? Dann abonniere jetzt den RSS Feed des Hörbücher-Blogs!