Audible

Musik vom Ohrdebil-Hörspiel als Download

09.01.2012

Dank der vielen Sprecher(innen) war das letzte Weihnachts-Hörspiel von Ohrdebil ein voller Erfolg - aber auch musikalisch gab es einiges auf die Ohren. In langen Nächten hat Henrik vom Customer Service daran getüftelt und geschraubt. Jetzt gibt es alle Musiktitel auch zum Download!

Henrik vom Audible Customer Service

Henrik vom Audible Customer Service

Ohrdebil.de - Der Hörspiel-Soundtrack als Zip-Archiv zum Download (ca. 15MB)

Hallo Henrik, du hast die Musik für das Ohrdebil-Hörspiel komponiert. Wie kam’s?

Anja hat mich letzten Sommer auf den Balkon gezerrt und gefragt, ob ich nicht für die Sprecherparty eine Titelmelodie basteln möchte. Ich hatte vorher bereits für Sabrinas und Patricks Produktion von Nils Holgersson einen Track erstellt. Die beiden suchten damals eine Titelmelodie, die sie rechtlich verwenden dürfen. Da mir das bereits sehr viel Spaß bereitet hat, habe ich natürlich für Ohrdebil sofort zugesagt. Mir sind sofort die alten Tracks der Drei ??? eingefallen, die mich dann beeinflusst haben. Ein Schuss Friends und How I met your mother dazugegeben und fertig war das Stück. Die anderen Tracks habe ich später in langen Nachtsitzungen und am Wochenende fertiggestellt.

Seit wann tüftelst du denn an Musik?

Musik mache ich, seit es mich gibt. Wenn die ganze Familie andauernd musiziert wie bei mir, dann liegt das einfach nahe. Nachdem ich mich schnell von Bachs wohltemperiertem Klavier emanzipiert hatte, habe ich angefangen, ganz autodidaktisch diverse Instrumente zu erlernen. Aktuell bin ich aktiv mit meiner Dark-Hardcore-Emo-Crust-Punk-Band und bastle nebenher an einem Elektroprojekt, das ich mit verschiedenen Freundinnen und Freunden irgendwann rausbringen will. Mal sehen. In Zukunft möchte ich mich noch mehr mit Orchester und Chor auseinandersetzen. Ein Musical wäre auch mal dran. Es gibt viel zu tun!

Was ist dir bei der Arbeit am Hörspiel besonders im Gedächtnis geblieben?

Da gibt’s keinen Zweifel: Nils kam mich mit seiner Gitarre und dem wohl größten Stimmgerät der Welt besuchen und hat für das Ohrdebil-Thema die Rockgitarre eingespielt. Wer kann sowas schon über seinen Chef erzählen?

Und welches ist deine Lieblingsfolge?

Puh… schwierig. Im ersten Teil von Ohrdebil fand ich „Pizza Taxi Nizza“ großartig, zumindest ist es bei mir hängen geblieben. Bei Apokalypse im Advent muss ich sagen, dass keine Szene mit der Verabschiedung der beiden Betsies mithalten kann. Da hab’ ich wirklich Tränen gelacht!

Welcher der Charaktere hat dir denn besonders gefallen?

Ich finde die vier Literaturfiguren ganz großartig auf ihre Weise, besonders Werther. Aber auch Flora oder Günni…ach, irgendwie sind alle toll!

Auf dem Foto siehst du sehr entspannt aus. Was genau machst du bei Audible?

Ich arbeite hier im Customer Service und bin dort für die Beantwortung aller möglichen Anfragen zuständig. Außerdem kümmere mich auch um die Hege und Pflege unserers Customer Service Tools. Seit Ohrdebil 1 hoffe ich deswegen, dass Maleski immer noch einsitzt.

Danke Henrik für die tollen Tracks und das Interview!