Audible

Neues Logo für Audible.de

06.12.2010

Ihr sollt es natürlich als erste erfahren: Pünktlich zum 6. Audible-Geburtstag haben wir ein neues Logo. Es kann ein paar Stunden dauern, bis jede Einzelseite auf der Webseite aktualisiert ist.

Mit dem Logo einer Firma ist es ja immer so eine ganz besondere Sache.

So lange es da ist, ist es halt da. In aller Regel kaum der Rede oder einer längeren Unterhaltung wert. Das ändert sich schlagartig, wenn es geändert werden soll. Auf einmal hat das Logo als DAS Aushängeschild und Erkennungszeichen des Unternehmens eine kaum zu überschätzende Bedeutung. Und jeder, den man innerhalb des Unternehmens dazu fragt, hat eine meist sehr klare, inhaltlich unwiderlegbare und oft leidenschaftlich empfundene Meinung dazu.

Ohne Zweifel kann man kann sehr viel Zeit und Energie investieren, um eine Menge kluge Gedanken zum Thema Logo-Gestaltung zu produzieren. Und noch viel mehr, um unzählige Entwürfe zu erstellen, zu diskutieren und zu verwerfen.

Ich bin daher sehr froh, dass es uns gelungen ist, unsere Leidenschaften in Bezug auf das Logo weitgehend im Zaum zu halten und auf hoffentlich fruchtbarere Themen zu lenken. Allerdings haben wir für den Logo-Wechsel auch einen eher profanen Grund: Unsere amerikanische Mutterfirma sowie unsere „Schwester“ in UK haben schon vor über einem Jahr auf das neue Logo umgestellt. Wir fanden das aber keinen besonders günstigen Zeitpunkt für uns, weil wir kurz vorher erst unser Website-Design grundlegend überarbeitet hatten. Da hätte eine weitere – ja, na gut, doch wesentliche – Änderung in unseren Augen ein bisschen sehr willkürlich gewirkt.

Online-Marktforschung mit dem neuen Logo

Außerdem, ich gebe es zu, bin zumindest ich kurzfristig auch dem Reflex verfallen, das bestehende Logo eventuell spontan ein kleines bisschen überzubewerten. Eine kurze Online-Marktforschung hat mich aber schnell eines Besseren belehrt: Menschen, die wir befragt haben, empfanden keines der beiden Logos als wesentlich ‚moderner‘, ‚zeitgemäßer‘, ‚seriöser‘ oder ‚sympathischer‘ als das andere – wenn überhaupt Unterschiede zu erkennen waren, hatte das neue Logo sogar leicht die Nase vorn.

Auch wenn wir nicht glauben, dass sehr viele Nutzer tatsächlich in Kontakt mit den Logos von mehreren unserer internationalen Websites kommen, möchten wir – für die Menschen, die es doch tun – ganz grundsätzlich natürlich dennoch demonstrieren, dass wir zusammengehören.

Unterschied zu den internationalen Audible-Webseiten

Wer genau hinsieht und unsere internationalen Webseiten vergleicht, wird feststellen, dass es zwei Unterschiede gibt: Zum einen verwenden wir einen anderen Grünton als Audible.com und Audible.co.uk. Ganz einfach, weil deren Grünton nicht zum Farbschema unserer Website passt. Und zum anderen bleiben wir bei einer Unterzeile, die erklärt was wir machen, nämlich „Hörbücher zum Download“ (bei unseren US- und UK-Kollegen steht hier der Hinweis „An Amazon Company“). Dahinter steht die Abwägung, dass wir meistens, wenn Menschen unser Logo das erste Mal sehen (vor allem also bei Kontakt mit einem Werbemittel, aber auch beim ersten Besuch unserer Website), nicht davon ausgehen können, dass sie bereits wissen, was wir anbieten. Auch das wenig geläufige englische Wort „audible“ ist da keine große Hilfe zum schnellen Verständnis. Dies schnell und einfach zu vermitteln, ist uns aber nun wirklich wichtig.

Die Information, dass wir zu Amazon gehören, können wir dagegen auch an anderer Stelle sehr gut platzieren.

Änderung der Logo-Unterzeile

Dass wir unsere Logo-Unterzeile von „Hörbücher und Audiomagazine zum Download“ auf „Hörbücher zum Download“ verkürzt haben, dient ebenfalls dem Ziel, unser Angebot an dieser Stelle so kurz und einfach wie möglich zu beschreiben. Als wir vor sechs Jahren an den Start gegangen sind, dachten wir, dass wir mit dem Thema „Audiomagazine“ evtl. zusätzliche Menschen erreichen können, die Hörbücher vielleicht noch nicht kennen, sich aber für Hör-Fassungen von Zeitungen und Zeitschriften interessieren. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass der Begriff „Hörbücher“ genügt. Die weiteren Inhalte, die wir natürlich auch weiterhin anbieten (neben den Audiomagazinen u.a. Hörspiele, Live-Lesungen, TV- und Radio-Inhalte), entdecken die meisten Kunden, wenn sie erst einmal mit unserem Angebot in Kontakt gekommen sind.

Nun ist es also da. Und ein bisschen gespannt sind wir schon, ob das neue Logo auch eure leidenschaftliche Aufmerksamkeit entfacht. Wenn ihr Meinungen und Feedback dazu habt, immer her damit!