Audible

So hört sich der Original Podcast mit Stermann & Grissemann an

15.02.2018

Die Entertainer Dirk Stermann und Christoph Grissemann besprechen wöchentlich die wirklich wichtigen Fragen – und alle können zuhören: “Sperrstunde”.

Dirk Stermann und Christoph Grissemann, das erfolgreichste deutsch-österreichische Comedy-Duo, bekommen einen eigenen exklusiven Original Podcast. In „Sperrstunde“, kostenlos für alle Abonennten auf audible.de, widmen sich die beiden Entertainer jeden Donnerstag den wirklich wichtigen Themen und besprechen bei Seidel und Krügerl Geschichten aus ihrem Alltag und der großen weiten Welt, natürlich garniert mit jeder Menge alkoholgeschwängertem Schmäh.

Stermann und Grissemann sind jeden Donnerstag kurz davor, die Antworten auf die ganz großen Fragen zu finden – wenn nicht immer Sperrstunde wäre.

Paul Huizing, Audible

“Stermann und Grissemann sind Kult”

„Im “Cafe Bauchstich” sind Stermann und Grissemann kurz davor, die Antworten auf die ganz großen Fragen zu finden – wenn nicht immer Sperrstunde wäre“, erklärt Paul Huizing, Podcast-Programmverantwortlicher bei Audible, das Konzept des neuen Audible Original Podcasts. „Die beiden sind Kult, gehören zu den einzigartigsten und spannendsten Entertainern im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam haben wir ein exklusives, wöchentliches Format entwickelt, das an die umwerfenden Radio-Shows der beiden anknüpft und unberechenbaren Humor verspricht.“ Der Audible Original Podcast “Sperrstunde” erscheint jeden Donnerstag mit einer neuen 40-minütigen Episode.

So hört sich die “Sperrstunde” an

Das “Café Bauchstich” als Stammlokal

Jeder braucht ein Stammlokal. Im Falle der beiden Entertainer Dirk Stermann und Christoph Grissemann ist es das äußerst schmucklose „Cafe Bauchstich“: Ein typisches Wiener „Tschocherl“, das seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Betrieben wird das Lokal vom Einbeinigen (Nomen est Omen). Der weiß nicht, was er nerviger findet: Die Tatsache, dass die bei-den sein Lokal mit ihrem Büro verwechseln, oder die Angewohnheit von Stermann und Grissemann, immer erst kurz vor Sperrstunde als die letzten Gäste das Lokal zu betreten. Die Zeit bis zur wirklich allerletzten Runde nutzen die beiden für Plaudereien aus ihrem Alltag und mehr oder weniger tiefsinnige Lebensbetrachtungen. Gottseidank gibt es im Bauchstich auch ein Bartelefon, um in die Außenwelt und zu anderen Gesprächspartnern zu schalten, sobald die alkoholgeschwängerten Theorien der beiden wieder allzu unhaltbar werden. Und irgendwann ist dann auch genug, und der Einbeinige wirft die beiden raus, denn dann ist endgültig Sperrstunde.

2212 CS Blogpic 1356x764


Alle Artikel über: Audible Original