Alles Wissenswerte zu "Shadow and Bone"

Julie Bonnstädter | 26.04.22

Die Bestsellerautorin Leigh Bardugo erschuf mit ihren Grishaverse-Büchern eine komplexe Fantasy-Welt. Was ihr über die Grisha, Ravka und den Schattenflur wissen müsst.

Grishaverse-Ratgeber Shadow and Bone

Mit "Shadow and Bone – Legenden der Grisha" schaffte sich Netflix einen Serienhit. Die epische Fantasy-Saga basiert auf den gleichnamigen Romanvorlagen der amerikanischen Erfolgsautorin Leigh Bardugo. In ihnen entdeckt die junge Soldatin Alina Starkov plötzliche ihre besondere Macht und soll nun das kriegsgebeutelte Land retten.

Klingt eigentlich einfach, oder? Nun, wer Bardugos Romanreihe bereits kennt, weiß, wie komplex das eigentliche Grishaverse ist. Für alle Neueinsteiger haben wir deshalb die Besonderheiten der neuen Fantasy-Welt erklärt.

Warnung: Der folgende Beitrag enthält Spoiler zur Buchreihe und Serie.

Goldene Flammen: Legenden der Grisha 1
Hörprobe hören

Goldene Flammen: Legenden der Grisha 1

Geschrieben von:Leigh Bardugo
Gesprochen von:Robert Frank
Spieldauer:10:10
Typ:Ungekürztes Hörbuch
Zum Hörbuch

Was ist das Grishaverse?

Das Grishaverse ist der Name für das gesamte Universum, das die verschiedenen Romane um Bardugos-Grishas umfasst. Bislang umfasst es die Grisha-Trilogie sowie zwei weitere Dilogien.

Welche Grisha-Bücher gibt es und in welcher Reihenfolge sollte man sie lesen?

Die komplette Grishaverse-Romanreihe von US-Autorin Leigh Bardugo besteht aus insgesamt sieben Büchern: der "Grisha"-Trilogie, der "Glory"-Dilogie und der "King of Scars"-Dilogie. Durch zahlreiche Querverweise, Figurenüberläufer und die zeitliche Abstimmung der Handlungen macht es am meisten Sinn, wenn die "Shadow and Bone"-Bücher auch in der Chronologie ihrer Veröffentlichung gelesen werden. Diese sind wie folgt:

  1. Goldene Flammen (2012)
  2. Eisige Wellen (2013)
  3. Lodernde Schwingen (2014)
  4. Das Lied der Krähen (2015)
  5. Das Gold der Krähen (2016)
  6. Thron aus Gold und Asche (2019)
  7. Thron aus Nacht und Silber (2021)

Worum geht es in "Shadow and Bone"?

"Shadow and Bone" ist ein Fantasy-Roman, in dem Monster real sind und einige Menschen, bekannt als Grisha, die Fähigkeit besitzen, verschiedene Elemente zu kontrollieren. Menschen ohne diese Kräfte hingegen, werden als Otkazat'sya bezeichnet. Hauptfigur der ersten Bücher ist Alina Starkov: eine junge Frau, die gemeinsam mit ihrem besten Freund Mal in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Als sie eines Tages auf einer Expedition durch den Schattenflur (auch bekannt als die Falte) überquert, beschwört Alina Grisha-Kräfte, um Mal bei einem plötzlichen Angriff zu rettet. Kurz darauf wird sie vom „Dunklen“ (auch als Darkling bekannt), dem Anführer der Grisha, in den Kleinen Palast entführt. Hier zwingt er sie einerseits dazu, ihre Grisha-Kräfte zu kontrollieren, gleichzeitig verhindert er aber auch so, dass Alina als mächtige Sonnenbeschwörerin in die Hände von Feinden gerät.

Schon kurz nach ihrer Ankunft stellt Alina jedoch fest, dass die Absichten des Dunklen keineswegs gutmütig waren: Er hofft, sie zu versklaven und ihre Macht zu nutzen, um die Kontrolle über die Welt zu übernehmen. Alina entflieht daraufhin vom Palast und trifft auf Mal, der, wie sich herausstellt, die Gabe hat Spuren zu lesen. Er schließt sich Alina auf ihrer Reise an, und die beiden entdecken, dass sie Gefühle füreinander haben. Sie erfahren auch, dass es einen magischen Hirsch gibt, dessen Geweih Alina noch mächtiger machen würde. Sie bringt es jedoch nicht übers Herz, das magische Tier zu töten. Kurz darauf findet der Dunkle sie und tötet den Hirsch selbst, um Alina zu versklaven.

Auf einer Schiffsreise über den Schattenflur zwingt er sie mit dem Hirschgeweih, möglichst viel Zerstörung anzurichten. Er wirft auch Mal über Bord zu den Monstern der Schattenwelt. Doch Alina erkennt, dass die Magie des Hirschgeweihs nicht allumfassend ist, weil sie ihn verschont hat, und es gelingt ihr, dem Dunklen zu trotzen und Mal zu retten. Im allerletzten Teil des Bücherreihen gelingt Alina und Mal abermal die Flucht vor dem Dunklen.

Wo spielt "Shadow and Bone"?

"Shadow and Bone" spielt hauptsächlich in Ravka, einer Welt die vom imperialen Russland des frühen 19. Jahrhunderts inspiriert ist. Bardugo selbst bezeichnet das Genre auch als "Tsarpunk". Ravka selbst ist ein vom Krieg zerrissenen Land, welches vom Dunklen regiert wird. Beschützt wird es durch die Otkazat'sya-Soldaten der Ersten Armee sowie den mächtigen Grisha der Zweiten Armee. Es ist die Heimat der Schattenflur, einem unfruchtbaren Streifen Land, der von Schatten umhüllt ist und von Monstern namens Volcra terrorisiert wird.

Vor Hunderten von Jahren haben die Otkazat'sya die Grisha wegen ihrer magischen Kräfte gejagt, aber jetzt arbeiten sie zusammen, um den Schattenflur gemeinsam zu zerstören. Später stellt sich heraus, dass der Dunkle diesen Ort vor vielen Jahrhunderten selbst erschaffen hat und nur ein Sonnenbeschwörer die Welt von ihr befreien kann. Doch der Dunkle möchte sie lieber nutzen, um über das Land zu herrschen.

Anders als die ersten drei Bücher der Grisha-Reihe, spielt die Serienadaption teilweise auch in der Handelsstadt Ketterdam, wo die Figuren aus der "Krähen"-Dilogie erstmals erscheinen. Die besagte Diebesbande wird angeheuert, den Schattenflur zu durchqueren um die mächtige Sonnenbeschwörerin zu entführen und diese zurückzubringen. In einer weiteren Nebenhandlung geht es um die Spionin Nina Zenik, eine Grischa, die von dem fjerdanischen Hexenjäger Matthias Helvar entführt wird, um zur Verhandlung nach Fjerda zurückgebracht zu werden, doch ihre Reise wird durch verschiedene Katastrophen unterbrochen.

Das Lied der Krähen: Glory or Grave 1
Hörprobe hören

Das Lied der Krähen: Glory or Grave 1

Geschrieben von:Leigh Bardugo
Gesprochen von:Frank Stieren
Spieldauer:16:41
Typ:Ungekürztes Hörbuch
Zum Hörbuch

Was sind Grisha?

Grisha sind Menschen, die die Fähigkeit haben, Elemente wie Wind oder Feuer zu manipulieren. In den frühen Jahrzehnten galten sie als Hexen und werden in einigen Teilen der Welt immer noch als solche gejagt. Sie bilden die Zweite Armee, die vom Dunklen, dem mächtigsten Grisha des Landes, angeführt wird.

Welche Arten von Grisha gibt es?

Die Grisha nutzen ihre magischen Fähigkeiten, auch als "kleine Künste" bezeichnet, um natürliche Materien zu manipulieren. Oftmals können sie so Dinge repaieren oder auch Elemente beschwören. Insgesamt gibt es drei verschiene Die Grisha-Orden mit allesamt unterschiedlichen Fähigkeiten: Corporalki, Etherealki, Materialki.

1. Corporalki oder Korporalki: Mit ihren magischen Kräften können diese Grisha den menschlichen Körper verändern. So können sie etwa Wunden heilen oder auch Körperfunktionen durch bloße Berührung kontrollieren.

2. Etherealki oder Ätheralki: Diese Grisha können die Elemente Luft, Feuer und Wasser manipulieren. Zu diesem Orden gehören übrigens auch die sehr seltenen Sonnenbeschwörer (Alina) und Schattenbeschwörer (der Dunkle).

3. Materialki: Diese Grisha können natürliche Materialien, wie etwa Metall, Holz oder Textilien, verändern, erschaffen oder formen. Statt zu kämpfen, arbeiten diese Grisha oftmals als Handwerker, Bastler und Tüftler. Eine Unterkategorie der Materialki sind die magische Chemiker, Alkemi, welche Gifte und Munition herstellen können.

Ist die Serienadaption von „Shadow and Bone“ ähnlich wie das Buch?

Die erste Staffel von "Shadow and Bone" besteht aus insgesamt acht Episoden. Obwohl sie der Grundidee des ersten Buches der Shadow and Bone-Trilogie folgt, gibt es einige Unterschiede. So zum Beispiel führt die Serie schon in der ersten Staffel zahlreiche Figuren ein, die im Grishaverse erst in den zeitlich später angesiedelten "Krähen"-Romanen vorkommen.

Neben der frühen Einführung der Krähenbande gibt es jedoch noch weitere Unterschiede zwischen den Büchern und der Serie. So zum Beispiel bezeichnet sich der Dunkle meist als General Kirigan, und seine wahre Identität wird sehr schnell aufgedeckt. Anders als in den Büchern, wird auch Alina zu einer deutlich stärkeren Figur gemacht und als Halb-Shu darstellt, wodurch sie sich noch mehr als Außenseiterin fühlt. Abgesehen von ihren Kräften und dem Dunklen, muss sie sich während der gesamten Serie auch stark mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen.

Auch Alinas Beziehungen zu Mal und dem Dunklen sind in der Serienadaption deutlich tiefer und komplizierter. So zum Beispiel erhalten die Zuschauer einen deutlich tieferen Einblick in die Beziehung zwischen Alina und Mal, die sich langsam von Freundschaft in Liebe entwickelt.

Zu guter Letzt wird in der Serienadaption auch Diversität und queere Charaktere deutlich stärker thematisiert.

Wer sind die Hauptfiguren von "Shadow and Bone"?

Kaz Brekker, Inej Ghafa und Jesper Fahey stammen aus der Krähen-Dilogie, tauchen aber auch in der Netflix-Serie auf.

Alina Starkov: Wuchs als Waise auf und wurde zur Soldatin und Kartografin ausgebildet. Bei einem Angriff entdeckt sie, dass sie eine sogenannte Grisha ist und das Sonnenlicht lenken kann. Daraufhin wird sie zur Grisha-Ausbildung in die Hauptstadt Ravkas entführt.

Malyen 'Mal' Oretsev: Wuchs ebenfalls als Waisenkind auf und ist der beste Freund von Alina. Er ist ein exzellenter Fährtensuch und arbeitet für die Erste Armee.

General Kirigan: Auch bekannt als „der Dunkle“ (Darkling), ist er der Anführer der Zweiten Armee der Grisha, ein Schattenbeschwörer und insgeheim der unsterbliche Schwarze Ketzer, der für die Erschaffung der Falte verantwortlich ist.

Kaz Brekker: Ein Meisterdieb und Anführer der Diebesbande der “Krähen“, zu denen auch Inej und Jesper angehören.

Inej Ghafa: Ein messerschwingender Spion und Mitglied der Krähen-Bande.

Jesper Fahey: Ein Scharfschütze, spielsüchtig und ebenfalls ein Mitglied der Krähen-Bande.

Nina Zenik: Eine Grisha-Herzensbrecherin und ehemalige Soldatin der Zweiten Armee von Ravkan, die von dem Hexenjäger Matthias Helvar gefangen genommen wird.

Matthias Helvar: Ein fjerdanischer Soldat und Drüskelle (Hexenjäger), der Nina entführt, um sie nach Fjerda wegen ihrer Fähigkeiten vor Gericht zu bringen.

Zoya Nazyalensky: Eine Grisha-Squallerin mit der Fähigkeit, Wind zu beschwören. Zoya bewundert den Darkling sehr und ist sehr eifersüchtig auf Alina, als diese im Kleinen Palast ankommt.

Shadow and Bone – Legenden der Grisha
Fantasy
"Shadow & Bone": Die heimlichen Helden der Fantasy-Serie

Leigh Bardugos Buch "Das Lied der Krähen" erzählt von den Krähen aus Ketterdam. In der Netflixserie "Shadow & Bone - Legenden der Grisha" sind sie als Anti-Helden angelegt - und wurden dennoch zu Fanlieblingen.