Audible

So überbrückst du die Tatort-Sommerpause

14.06.2018

Sonntagabende ohne die Kult-Krimireihe? Muss nicht sein, denn bei uns gibt´s auch jetzt deine Lieblings-Kommissare: Als Hörbuchsprecher.

Anfang Juni gilt es für alle Tatort-Fans, stark zu bleiben: Wie in jedem Jahr verabschiedet sich die Kult-Krimiserie in die Sommerpause. Wenn ihr euch nun fragt, wie ihr die Monate ohne euren Lieblingskrimi verbringen sollt, haben wir da etwas für euch: Nutzt den Sonntagabend doch für spannende Hörbücher, und zwar mit wohlbekannten Sprechern. Zahlreiche Tatort Kommissare leihen ihre Stimme spannenden, lustigen und bezaubernden Hörbüchern, die Fans die Sommerpause versüßen. Wir stellen euch die vielversprechendsten vor.

Die etwas andere Art den Sonntagabend zu verbringen

Er ist Kult, Tradition und die wohl liebste Sonntagsbeschäftigung der Deutschen: Der Tatort lockt jede Woche mehr als acht Millionen Zuschauer vor die Mattscheibe und die meisten sind Wiederholungstäter, für die die Krimireihe Pflichtprogramm für den Ausklang des Wochenendes ist. Die Sommerpause hinterlässt da bei vielen ein Loch – doch das kann gefüllt werden. Wer sich nicht eine der unzähligen Wiederholungen in den dritten Programmen anschauen möchte, kann den Ermittlern bei ihrer zweitliebsten Beschäftigung zuhören: Rund zwei Drittel aller Tatort Kommissare sind auch als Hörbuchsprecher beschäftigt.

Große Namen und Kult-Kommissare

Krimi-Fans lässt diese Nachricht mit Sicherheit das Herz höherschlagen – schließlich finden sich in der Riege der Hörspiel-Sprecher jede Menge große Namen: Von Walter Richter, der im Jahr 1979 den ersten Tatort-Kommissar Trimmel mimte, bis zu aktuellen Krimi-Größen wie Jan-Josef Liefers als Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne oder sein Münster-Kollege Axel Prahl, Ulrich Tukur, der als Felix Murot knifflige Fälle löst, oder Sabine Postel als Inga Lürsen – sie alle liehen oder leihen ihre Stimme Klassikern und Kult-Hörbüchern. Mehr Prominenz gefällig? Dann werft einen Blick, oder besser, ein Ohr, auf die von Film- und TV-Größen wie Til Schweiger und Christian Ulmen eingelesenen Hörbücher.

Jan Josef Liefers Hörbuch Tatort Kommissar Sprecher

Lieblingsbeschäftigung: Hörbücher einlesen

Während manche Tatort Kommissare sich nur gelegentlich ihrer Hörbuch-Passion widmen, sind andere regelmäßig Gast im Sprecher-Studio. Zu einem der fleißigsten zählt Volker Brandt, der von 1981 bis 1986 in sechs Folgen den Kommissar Friedrich Walther in Berlin spielte und Klassikern wie Sherlock Holmes und Pater Brown seine Stimme lieh. Andrea Sawatzki spielte 18 Folgen lang Charlotte Sänger in Frankfurt am Main und ist in zahlreichen Hörbüchern zu hören, darunter denen von Daniel Glattauer, Cassandra Clare oder Jiliane Hoffmann. Dietmar Bär, der seit 1997 als Freddy Schenk in Köln ermittelt, verewigte sich unter anderem in Hörwerken von Stieg Larsson, Håkan Nesser und Thomas Krüger.

Die Macht der Langzeitbeziehungen

Kontinuität herrscht auch in der Beziehung zwischen den Sprechern und den Autoren: So bilden etwa Charles Brauer, der von 1984 bis 2001 als Peter Brockmöller in Hamburg unterwegs war, und die Werke von John Grisham ein unschlagbares Hörbuch-Team. Eva Mattes – sie spielte von 2002 bis 2016 Kommissarin Klara Blum in Konstanz – ist stark mit den Hörbüchern von Jane Austen und Elena Ferrante verbunden, und Wolfram Koch, der seit 2015 Paul Brix in Frankfurt am Main spielt, widmet sich als Sprecher gerne den Werken von Jussi-Adler Olsen.

Klassiker und Kult-Hörbücher

Dabei bleiben die Tatort-Ermittler ihrem Genre treu: Rund 40 Prozent der eingelesenen Hörbücher sind Krimis, gefolgt von Kinder-Hörspielen und Klassikern: Neben John Grisham, Stieg Larson und Håkan Nesser finden sich Werke von Karl May, Thomas Mann, Jane Austen, Sir Arthur Conan Doyle, Ottfried Preussler, Janosch sowie Mark Twain.

Dietmar Bär Stieg Larsson Millenium Hörbuch Tatort

So bringen Hörbuch-Fans Dietmar Bär untrennbar mit der Millenium-Trilogie von Stieg Larson in Verbindung. Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist sind das Dreamteam der Krimi-Welt – von dem Larson leider nur drei Folgen selber verfassen konnte. Die Reihe wird inzwischen von David Lagercrantz fortgesetzt, der es schaffte, dem unverkennbaren Stil Larsons treu zu bleiben und den kongenialen Figuren neues Leben einzuhauchen. Im Hörbuch wieder mit dabei: Dietmar Bär, der die Story mit seiner sonoren Stimme grandios erzählt. Der Schauspieler ist außerdem in zahlreichen Werken von Håkan Nesser zu hören, darunter im Ausnahme-Buch „Mensch ohne Hund“ oder in „Strafe“, das Fans mit seinem genialen Ende begeistert.

Meilensteine der Literatur

So kultig wie ihre Rollen, sind mitunter auch die Werke, die die Tatort-Schauspieler einlesen. So hat sich Daniel Glattauer mit „Gut gegen Nordwind“ einen festen Platz im Herzen seiner Leser erobert. Andrea Sawatzki und Christian Berkel machen aus der Liebesgeschichte via E-Mail ein Hörerlebnis erster Güte. Fantasy-Fans nehmen sich dagegen womöglich lieber die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare vor: Die Tatort-Stimme kämpft in der Fantasy-Reihe gegen die Kreaturen der Nacht und meistert diese Aufgabe mit Bravour. Die wohlbekannte Stimme von „Charlotte Sänger“ könnt ihr hier in einem ganz neuen Kontext genießen – und in einem nicht minder spannenden.

Kultige Kinderbücher

„Oh wie schön ist Panama“ liest Til Schweiger für die bezaubernde Hörbuch-Reihe „Väter sprechen Janosch“. Das Hörbuch gibt es übrigens noch in einer weiteren Version, als Hörspiel in der sich die Tatort Kommissare die Hand geben: Schweiger Seite an Seite mit Dietmar Bär und Anke Engelke erzählen die Geschichte von Tiger und Bär, die dem unwiderstehlichen Bananenduft ins Land ihrer Träume folgen.

Til Schweiger Hörbuch Tatort Kommissar Sprecher Janosch

Zwischen Kinderbuch und Sehnsuchts-Literatur für Erwachsene bewegt sich Karl May, der uns in die fernen Welten des Orients entführt. Langzeit-Kommissar Peter Sodann, der bis November 2007 als Bruno Ehrlicher 45 Fälle löste, liest den Orientzyklus des Ausnahme-Autors und widmet sich auch frühen und weniger bekannten Werken wie „Aus dem dunklen Tann“ oder „Das Buschgespenst“.

ARD Radio Tatort Hörspiele für die Sommerpause

Wer auf seine wöchentliche Krimi-Dosis auch in den Sommermonaten nicht verzichten möchte, findet mit dem ARD Radio Tatort Hörspiele für echte Krimi-Junkies. Dabei bleiben die Autoren dem bewährten Muster treu: Ein regional verwurzeltes Ermittler-Team löst schwere, knifflige, mitunter aussichtslos erscheinende Fälle – Hochspannung inklusive. Neun Landesrundfunkanstalten, neun renommierte Hörspiel- und Krimiautoren, neun Ermittlerteams und jeden Monat ein spannender Fall. Nach dem Motto “regional verankert – überregional zu hören” schicken die Rundfunkanstalten der ARD ihre ganz individuellen Kommissare an Tatorte in ihrem Sendegebiet. Das Regionale wird großgeschrieben in den Schauplätzen, den Mentalitäten und Typen, den historischen Eigenheiten und natürlich in den Dialekten. Zum Beispiel in der Hauptstadt: Für den Radio Tatort des rbb schicken die Autoren Tom Peuckert und Wolfgang Zander den jungen Kriminalkommissar Alexander Polanski (Alexander Khuon) auf Tour. Hinzu kommen in den einzelnen Folgen immer wieder prominente Schauspieler, die eine Rolle in dem jeweiligen Fall spielen - zum Beispiel Peter Lohmeyer, Tom Schilling oder Florian Lukas. Prominente Autoren und hochkarätige Sprecher machen die Krimireihe zum Pflichtprogramm und das nicht nur in der Tatort-Sommerpause. Sie tauchen tief in ihre Region ein und ermitteln in Abgründen und Untergründen. Die ARD Radio Tatort Hörspiele sind damit eine echte Alternative für alle, die in der Sommerpause des Fernseh-Krimis sehnsüchtig auf neue Fälle warten.

Radio Tatort Hörspiel RBB

Neues von den Hörbuch-Kommissaren

Eine der bekanntesten Tatort Kommissarinnen ist Eva Matthes, die als Klara Blum im Südwestrundfunk die Straßen von Konstanz sicherer machte. Rund 100 Hörbücher hat die Synchron- und Hörbuchsprecherin bislang eingesprochen – dafür wurde sie 2018 beim Deutschen Hörbuchpreis mit dem Sonderpreis für ihr Lebenswerk geehrt (das exklusive Audible-Interview mit Eva Matthes kann unten angesehen werden). Die große Stimme des Fernsehens, des Theaters und eben der Hörbücher bleibt im Gedächtnis und hat sich in Klassikern der Literaturgeschichte von Heinrich Heine und Johann Wolfgang von Goethe ebenso verewigt wie in Audio-Adventskalendern oder eben den Werken von Jane Austen und Elena Ferrante.

Noch mehr Nervenkitzel für die Sommerpause

Möchtet ihr mehr Tatort Hörspiele und auch in der Sommerpause nicht auf den wöchentlichen Nervenkitzel verzichten? Dann stöbert durch die Hörbücher der Tatort Kommissare und lauscht den bekannten Stimmen auf dem Smartphone oder Tablet, überall und zu jeder Zeit.


Alle Artikel über: Entertainment