Audible

The Undomestic Goddess von Sophie Kinsella

30.08.2010

The Undomestic Goddess Autor: Sophie Kinsella Sprecher: Katherine Kellgren Spieldauer: 6 Std., 16 Min.

Mein Hörbuchschatz ist eher ein Tipp für die Frauen unter euch. Obwohl, den Tipp hat mir eigentlich ein männlicher Audible-Kunde gegeben (Danke, Stefan!). The Undomestic Goddess ist ein klassischer Roman  - mit Witz und Romantik gespickt und in schönstem British Englisch verfasst.  Ehrlich gesagt hätte ich einen anderen Titel für das Buch gewählt, wenn ich das Buch geschrieben hätte, denn der Titel „Eine nicht perfekte Hausfrau“ spricht mich persönlich nicht so an.

Schnell hat mich aber die Protagonistin des Hörbuchs, Samantha Sweeting, in ihren liebreizenden Bann gezogen. Sie ist eine wirklich erfrischende Frau, die man sofort mag. Sie arbeitet für eine große Anwaltsfirma und steht kurz davor, endlich Partner zu werden. Sie lebt für ihren Job und opfert jede freie Minute für die „Sache“. In ihrer eigenen Wohnung ist sie nur zum Schlafen, kocht nie und hat auch nie Freunde zu Gast, da sie ihre Zeit fast immer im Büro verbringt. Kurz bevor sie endlich erfahren soll, ob sie als Partner für die Firma gewählt wurde, stellt sie fest, dass sie einen millionenschweren Fehler bei einem ihrer Kunden begangen hat und verliert den Kopf. Die perfekte Samantha Sweeting kennt keine Fehler und keine Pannen, so dass sie mit der Situation absolut nicht umgehen kann. Sie verlässt das Büro Hals über Kopf und plötzlich findet sie sich am Bahnhof wieder, wo sie kurzerhand in irgendeinen Zug steigt.

Der Zug bringt sie mitten aufs Land, irgendwo in England, wo sie zufällig zum Haus der Geigers gelangt. Die Beschreibung des älteren englischen Ehepaars hat mir besonders gut gefallen und ich fühlte mich zurückversetzt in die Kulisse von „Sinn und  Sinnlichkeit“ von Jane Austen. Dieses Ehepaar glaubt, dass die Frau vor der Tür sich auf die Stelle der Haushälterin bewirbt. Von nun an wird es sehr turbulent – aus unerfindlichen Gründen bekommt Samantha die Stelle, obwohl sie absolut keine Ahnung von Kochen, Bügeln oder Backen hat. Erst am nächsten Tag wird ihr bewusst, was das heißt, doch da sie fest davon überzeugt ist, ihren Anwaltsjob in London längst verloren zu haben – geht sie auf das Angebot ein. Sehr witzig werden ihre kläglichen Versuche beschrieben, z.B. etwas Essbares für eine größere Dinnerparty zu zaubern.

Ihre Lebensretter in der Not werden - ok jetzt wird’s ein bisschen kitschig - der „Gärtner“ Nathaniel und dessen Mutter.  Wie es weitergeht könnt ihr euch denken, die beiden verlieben sich natürlich, so ungleich sie auch sind. Aber was ist mit ihrem Anwaltsjob in London? Ist ihr Versteck sicher oder holt sie ihre Vergangenheit ein?

Das müsst ihr selbst herausfinden! Ich empfehle diesen Roman allen, die nach einem anstrengenden Arbeitstag etwas Leichtigkeit brauchen. Die Autorin Sophie Kinsella hat noch mehr im Repertoire, auf das ihr euch freuen könnt!

Das Hörbuch The Undomestic Goddess auf Audible.de