Unheimliche Märchen: Wer hat Angst vor dem bösen Wolf?

Regina Türk | 10.11.20

Krimi oder Liebesfilm – diese Frage stellt sich nicht nur sonntagabends vor dem Fernseher: Verbrechen und Romantik zählen wohl zu den zwei häufigsten literarischen Motiven. So auch in vielen Märchen. Während für das Happy End meist die große Liebe in Gestalt eines fremden Prinzen oder einer Prinzessin zuständig ist, ist die kriminelle Energie in vielen Märchen ausgerechnet im näheren Verwandten- und Bekanntenkreis der Protagonisten zu finden. Wir haben uns das mal genauer angesehen.

Oft ist ja die berühmt-berüchtigte böse Stiefmutter am Werk: Sei es Zwangsarbeit wie bei Aschenputtel, Kindesaussetzung wie bei Hänsel und Gretel oder gleich mehrere Mordversuche wie bei Schneewittchen.

Neben diesen berühmten Märchen gibt es aber unzählige weitere unbekanntere Erzählungen, die den Zuhörer mit teils verblüffend skurrilen und ungewöhnlichen (Kriminal-)Geschichten und Bösewichten überraschen und schaudern lassen. Bei Bedarf an Gänsehaut lohnt es sich also, bei unserer Auswahl einmal genauer hinzuhören.

Die schönsten Märchen der Brüder Grimm 7
00:00
Hörbuch

Die schönsten Märchen der Brüder Grimm 7

Geschrieben von:Brüder Grimm
Gesprochen von:Birte Kretschmer, Anne Moll, Erkki Hopf, Wanja Mues, Julian Horeyseck, Jürgen Uter
Spieldauer:1:12
Typ:Ungekürztes Hörbuch

Blaubart

Um einen richtigen Serienkiller handelt es sich bei Blaubart. Kurz nach der Hochzeit tritt er eine mehrwöchige Reise an und lässt seine frisch angetraute Frau mit seinem Schlüsselbund zuhause. Sie darf alle Schlüssel benutzen, nur denjenigen nicht, der eine Kammer im Erdgeschoss aufschließt.

Es kommt wie es kommen muss: Die junge Frau benutzt den Schlüssel trotz Verbot und findet in der Kammer Blaubarts vorherige Frauen – allesamt grausam ermordet. Vor Schreck lässt sie den Schlüssel in eine Blutlache fallen. Das am Schlüssel klebende Blut lässt sich jedoch trotz aller Bemühungen nicht abwaschen.

Blaubart kehrt früher als gedacht von seiner Reise zurück. Kurz bevor seine neue Frau das gleiche Schicksal wie ihre Vorgängerinnen ereilt, wird sie von ihren Brüdern gerettet, die wiederum Blaubart töten.

Die Gänsemagd

Ein nicht weniger schauerliches Ende findet die kaltblütige und perfide Gegenspielerin der Königstochter in „Die Gänsemagd“. Die Prinzessin soll einen Königssohn heiraten. Auf dem Weg zur Hochzeit verliert die Königstochter den Talisman ihrer Mutter (drei Tropfen Blut auf einem Taschentuch) und ihre gemeine Magd zwingt sie, die Identitäten zu tauschen.

Am Ziel angekommen, lässt die vermeintliche Königstochter das sprechende Pferd der Prinzessin namens Falada köpfen, weil sie befürchtet, von diesem verraten zu werden. Auf Bitten der richtigen Prinzessin hängt der Schlachter den Pferdekopf aber über ein Stadttor, sodass die Königstocher, die als Gänsemagd täglich das Tor passiert, mit ihrem Pferd sprechen kann.

Der König erfährt davon und belauscht sie, als sie einem Ofen ihre wahre Identität preisgibt. Der Königssohn heiratet die richtige Prinzessin und die böse Magd wird in ein mit Nägeln gespicktes Fass gesteckt und zu Tode geschleift.

Kinder- & Hausmärchen der Gebrüder Grimm: Mit einer Zugabe aus Oscar Wildes "Die Märchen"
00:00
Hörbuch

Kinder- & Hausmärchen der Gebrüder Grimm: Mit einer Zugabe aus Oscar Wildes "Die Märchen"

Geschrieben von:Brüder Grimm
Gesprochen von:Gerd Haffmans
Spieldauer:1:06
Typ:Gekürztes Hörbuch

Jorinde und Joringel

Eine tausendfache Kidnapperin ist die Widersacherin von Jorinde und Joringel. Das titelgebende Liebespaar verirrt sich in die Nähe ihres Schlosses. Dort wird Joringel bewegungsunfähig und Jorinde in eine Nachtigall verwandelt und von der Hexe mitgenommen.

Nachdem Joringel längere Zeit in der Nähe des Schlosses verbracht hat, träumt er schließlich von einer roten Blume, die der Zauberin die Macht nimmt. Schließlich findet er die Blume und befreit mit ihrer Hilfe Jorinde und 7000 weitere Vögel.

Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst

Ein trauriges Ende hingegen gibt es für die drei Protagnisten in der nicht unbedingt kriminellen, aber umso kurioseren Geschichte „Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst“. Harmonisch leben Maus, Vogel und Wurst in einer Dreier-WG zusammen und haben sich die Hausarbeit zu aller Zufriedenheit geteilt: Der Vogel holt Holz, die Maus macht Feuer, holt Wasser und deckt den Tisch und die Bratwurst kocht.

Das Unheil nimmt seinen Lauf, als ein anderer Vogel dem WG-Flattermann einredet, er hätte die meiste Arbeit. Die Wohngemeinschaft verteilt ihre Aufgaben neu, doch als die Bratwurst Holz holen will, wird sie von einem Hund gefressen. Die Maus fällt beim Kochen ins Essen und als der Vogel sie sucht, entsteht ein Feuer. Der Vogel will es löschen, fällt dabei aber in einen Brunnen.

Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst
00:00
Hörbuch

Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst

Geschrieben von:Brüder Grimm
Gesprochen von:Bettina Reifschneider
Spieldauer:0:04
Typ:Ungekürztes Hörbuch

Der Räuberbräutigam

Der Titel dieses Märchens klingt vielversprechend, ist aber eigentlich noch harmlos im Vergleich zu dem, was den Zuhörer Schauriges erwartet: Eine Müllerstochter soll ihren unheimlichen zukünftigen Ehemann im Wald besuchen. Den Weg dorthin markiert sie, indem sie Linsen und Erbsen auf die Erde streut.

Im Haus angekommen, warnt sie zuerst ein Vogel und dann eine alte Frau, dass Räuber sie zerstückeln und essen wollen. Sie versteckt sich hinter einem Fass und sieht, wie die Räuber eine andere junge Frau zerhacken und Salz auf sie streuen. Die alte Frau gibt den Räubern einen Schlaftrunk und flieht mit der Müllerstochter.

Den Rückweg finden sie, weil die Linsen und Erbsen gekeimt haben und eine Spur gewachsen ist. Auf der Hochzeit erzählt die junge Frau, was sie erlebt hat, und die Räuber werden gerichtet.

Brüderchen und Schwesterchen

Der klassische Bösewicht, eine Stiefmutter mit Zauberkräften, ist für das Unheil von Brüderchen und Schwesterchen verantwortlich. Dabei schreckt sie weder vor Körperverletzung noch vor Mord zurück. Weil sie die Kinder täglich schlägt und ihnen nur Brotkrusten zu essen gibt, fliehen Brüderchen und Schwesterchen. Der Junge verwandelt sich in ein Reh, als es aus einem von der Stiefmutter verzauberten Bach trinkt.

Gemeinsam leben die Geschwister in einem Haus im Wald, bis schließlich ein König auf die ungewöhnliche Wohngemeinschaft aufmerksam wird und beide mit aufs Schloss nimmt. Dort wird Schwesterchen die Frau des Königs und bekommt ein Kind. Die Stiefmutter tötet Schwesterchen im Badezimmer und gibt ihre eigene Tochter als Königin aus.

Als Geist kümmert sich Schwesterchen nachts um ihr Kind und ihren verzauberten Bruder. Als der König sie in der dritten Nacht schließlich anspricht, wird sie wieder lebendig. Stiefmutter und Stiefschwester werden gerichtet und Brüderchen verwandelt sich zurück.

Meine liebsten Märchen der Brüder Grimm
00:00
Hörbuch

Meine liebsten Märchen der Brüder Grimm

Geschrieben von:Gebrüder Grimm
Gesprochen von:Hannelore Elsner
Spieldauer:2:28
Typ:Gekürztes Hörbuch

Fundevogel

Nicht die Stiefmutter, sondern eine Köchin hat in diesem Märchen mörderische und sogar kannibalistische Absichten. Fundevogel ist ein Findelkind, das ein Förster bei einem Raubvogel gefunden hat und zusammen mit seiner Tochter aufzieht. Die Köchin verrät der Tochter eines Tages, dass sie Fundevogel kochen will.

Daraufhin fliehen die Kinder und verwandeln sich, um nicht gefunden zu werden: zunächst in einen Rosenstock mit Blüte, dann in eine Kirche mit Krone und schließlich in einen See mit Ente. Als die Köchin den See findet und austrinken will, zieht die Ente sie hinein, sodass sie Köchin ertrinkt.

Daraufhin fliehen die Kinder und verwandeln sich, um nicht gefunden zu werden: zunächst in einen Rosenstock mit Blüte, dann in eine Kirche mit Krone und schließlich in einen See mit Ente. Als die Köchin den See findet und austrinken will, zieht die Ente sie hinein, sodass sie Köchin ertrinkt.

Märchen von einem der auszog, das Fürchten zu lernen

Wie der Titel schon ahnen lässt, passiert in diesem Märchen so viel Unheimliches, dass es einer Horrorgeschichte in nichts nachsteht. Unfähig, sich zu gruseln, begibt sich der Protagonist auf die Suche nach Furchteinflößendem. Beeindrucken kann ihn weder ein als Gespenst verkleideter Küster oder eine Nacht unter einem Galgen. Schließlich besucht er ein Spukschloss. Der König verspricht ihm seine Tochter, wenn er es dort drei Nächte aushalten sollte.

Im Schloss trifft er auf angriffslustige schwarze Katzen, ein umherfahrendes Bett, er kegelt mit halbierten Menschen, legt sich zu einem Toten in den Sarg und überlistet schließlich einen alten Mann, der ihn töten will, indem er dessen Bart in einen Amboss einklemmt. Der junge Mann heiratet die versprochene Prinzessin und es gruselt ihn erst, als ihm seine Frau einen Eimer Wasser mit Fischen ins Bett schüttet.

Märchenhafte Weihnachten: Wintermärchen aus aller Welt
00:00
Hörbuch

Märchenhafte Weihnachten: Wintermärchen aus aller Welt

Geschrieben von:Brüder Grimm, Selma Lagerlöf, Hans Christian Andersen
Gesprochen von:Sebastian Lohse
Spieldauer:1:45
Typ:Ungekürztes Hörbuch

Fitchers Vogel

Ein geschicktes Mädchen rettet in diesem Märchen ihre Schwestern aus den Fängen eines blutrünstigen Zauberers. Dieser hat die Schwestern zuvor entführt. Als er das Haus verlässt, erhalten die drei Schwestern je ein Ei und einen Schlüssel zu einer Kammer, die sie nicht öffnen dürfen. Zwei Schwestern betreten die Kammer selbstverständlich aber doch und werden getötet, die dritte bleibt unentdeckt und erweckt ihre Schwestern wieder zum Leben.

Der Zauberer will das dritte Mädchen heiraten. Sie schickt ihn daraufhin mit einem Korb voller Gold zu ihrem Vater, versteckt aber ihre beiden Schwestern darin. Die junge Frau selbst entkommt als „Fitchers Vogel“, indem sie sich in Honig und Federn wälzt und so tarnt. Als die Hochzeitsgäste samt Zauberer in dessen Haus angekommen sind, zündet die Familie der drei Mädchen das Haus an, sodass alle darin verbrennen.

Die drei Schlangenblätter

Nichts für sanfte Gemüter ist auch das Märchen von den drei Schlangenblättern. Neben einer mordenden Ehefrau, zaubernden Kriechtieren und wiedererweckten Toten wartet diese Erzählung mit einem unerbittlichen Vater auf. Ein junger Mann darf eine Königstochter heiraten, muss sich jedoch lebendig mit ihr begraben lassen, als sie krank wird und stirbt.

Als er in der Grabkammer auf seinen Tod wartet, taucht eine Schlange auf, die der junge Mann in drei Teile schlägt. Das getötete Tier wird jedoch wieder lebendig, als eine weitere Schlange drei Blätter auf seine Wunden legt. Mit diesen drei Blättern erweckt der junge Mann seine Frau ebenfalls wieder zum Leben.

Als besonders dankbar erweist sie sich jedoch nicht, denn als das Paar kurz danach gemeinsam eine Schiffsreise antritt, wirft die Ehefrau den Ehemann gemeinsam mit dem Schiffer über Bord. Sein treuer Diener rettet ihn jedoch mit einem Boot und den drei Schlangenblättern. Er erzählt seinem Schwiegervater, dem König, von den Taten der Prinzessin. Diese wird zur Strafe in einem durchlöcherten Schiff zurück aufs Meer geschickt.

Kohlrabenschwarz: Staffel 1
00:00
Hörspiel

Kohlrabenschwarz: Staffel 1

Geschrieben von:Tommy Krappweis, Christian von Aster
Gesprochen von:Michael Kessler, Bettina Zimmermann, Bettina Lamprecht, Jürgen Tonkel, Götz Otto
Spieldauer:8:26
Typ:Ungekürztes Hörspiel

Kohlrabenschwarz

Okay, dieses Märchen ist eigentlich ein Krimi. Aber was ist märchenhafter als eine bayerische Kleinstadt, in der eine mysteriöse Mordserie begangen wird. Und vier Protagonisten, die Grimms Brüder sich nicht besser hätten ausdenken können: ein Polizeiseelsorger (Michael Kessler), dessen Ex-Ehefrau (Bettina Zimmermann) und ihr neuer Freund, ein Pfarrer (Jürgen Tonkel), sowie eine resolute Ermittlerkollegin (Bettina Lamprecht).

Was passiert, könnte außerdem allen Märchenfans bekannt vorkommen: Kinder verschwinden, sagenumwobene Gegenstände tauchen auf und uralte Ammenmärchen bekommen plötzlich eine blutige Brisanz. Bald zieht sich eine Spur an Gräueltaten durchs Voralpenland. Ab 19. November bei Audible.

Fantasy
Dark Fantasy - Der Märchenhorror kommt zurück

Wo sich Fantasy und Horror die Hand geben, sind Folter und Angst, Dämonen und Hexen nicht weit. Diese Mischung macht Dark Fantasy so besonders. Erlebt jetzt finstere, makabre Welten hautnah – mit unseren liebsten Dark-Fantasy-Romanen!