Audible

Unsere Linktipps Kalenderwoche 45

11.11.2011

Seit einer Woche unterstütze ich nun Björn und Paul mit Haar und Texten. Trotz meiner neuen Stelle, kann ich das Bloggen nicht lassen. Die Linktipps vor dem Wochenende werde ich daher weiterhin für euch sammeln und freue mich über Hinweise und Neuigkeiten aus der Welt der (Hör-)Bücher. Los geht’s… Trauer um Science-Fiction Autor H.G. Francis Letzten Samstag erreichte uns eine traurige Nachricht: Science-Fiction Autor H.G. Francis verstarb im Alter von 75 Jahren nach langer Krankheit. Francis – eigentlich Hans Gerhard Francikowsky – schrieb unter verschiedenen Pseudonymen Jugendhörspiele, Romane und gehörte seit 1971 zum Perry Rhodan Autorenteam. Dass aber auch einige Abenteuer der ???, der TKKG-Bande, Wendy- und die Hanni und Nanni-Hörspiele aus seiner Feder stammen,  las ich bei Spiegel online zum ersten Mal. Francis hinterlässt ein umfangreiches Gesamtwerk, mit dem wohl das ein oder andere Kind der 80er sozialisiert wurde.

Literaturfest München: 10. bis zum 27. November Seit Donnerstag ist bereits das zweite Literaturfest in München in vollem Gange und hat neben der Münchner Bücherschau für SchriftstellerInnen mit dem forum:autoren und dem umfangreichen Programm des Literaturhauses Gästen einiges zu bieten! Einen Blick hinter die Kulissen kann man im Blog von Lino Wirag und Stevan Paul werfen, die bis zum 18. November Gäste und Veranstaltungen vorstellen und das Geschehen täglich kommentieren.

Robert Harris über die Wirtschaftskrise Autor und Journalist Robert Harris nimmt sich in seinem aktuellen Politthriller Angst den internationalen Finanzmarkt vor und skizziert das besorgniserregende Bild einer computergesteuerten Börsenverschwörung. Über die Recherche zum Buch, eine persönlichen Einschätzungen zur Finanzkrise und woran die Freundschaft zu Tony Blair scheiterte, darüber sprach er diese Woche im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Wovor haben sie Angst?  - 4 KrimiautorInnen antworten Diese Woche erzählen die AutorInnen Jo Nesbø, Uta-Maria Heim, Håkan Nesser und Heinrich Steinfest auf Zeit online wovor sie Angst haben und wie sie selbst mit einer Schusswaffe umgehen können. Interessante Antworten!

Das Buch der Zukunft – Ideen- und Malwettbewerb Wie wird sich das Lesen in den nächsten Jahren entwickeln? Bleibt das Buch als Medium erhalten oder setzen sich E-Reader wie das Kindl durch? Die AutorInnenseite für junge Menschen, www.hoerschreibenwir.de , stellt sich diese Fragen und ist auf eure Antworten gespannt! Der Börsenverein beschäftigt sich ebenfalls mit den Visionen junger LeserInnen und ruft Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5. bis 9. bis zum 23. Dezember zum Schreib- und Malwettbewerb zum Thema „Das Buch der Zukunft“ auf! Da hätten die zwei Experten im Video unten sicherlich auch ihren Senf zu geben können…