Audible

Unsere Linktipps Kalenderwoche 47

25.11.2011

Weihnachtsgeschäftige überall auf meinem Heimweg. Und sie laufen besonders langsam, wenn ich hinter ihnen gehe.  Interessiert mich alles nicht. Ich bin eine Insel mit Trutzburg und höre Die Geschichte von Herrn Sommer. So. Und damit ihr euch den Stress ebenfalls ersparen könnt, habe ich ein paar Weihnachtsgeschenktipps hier eingeschmuggelt. Kann man online bestellen und dabei Hörbuch hören. Geht also auch als Linktipps durch, oder?

RIP Georg Kreisler Eine meiner ersten Nicht-Hörspielkassetten enthielt einen wirre Songauswahl von Roxette und den Abstürzenden Brieftauben. Zweite Band steurte den Coversong “Tauben vergiften im Park” bei. Hätte ich damals gewusst, dass hinter dem Titel der österreichische Schriftsteller, Musiker und Kabarettist Georg Kreisler steckt, hätte ich das Tape meiner Musiklehrerin sicherlich besser schmackhaft machen können. Letzten Dienstag verstarb Georg Kreisler. Mit spitzer Feder, schwarzem Humor und einer gehörigen Portion Gesellschaftskritik sorgte der bekennende Anarchist für Furore. Bei der Spex gibt es einen Nachruf und den Stream zu “Tauben vergiften im Park” und “Wien ohne Wiener”.

Sein oder Nichtsein – Wie viel Wahrheit steckt hinter der Shakespeare Verfilmung “Anonymous”? Seit geraumer Zeit hält sich unter LiteraturwissenschaftlerInnen die steile These nicht William Shakespeare sei der Verfasser von Romeo und Julia oder Hamelt gewesen, sondern der Edward de Vere, 17. Earl von Oxford. Verschwörungstheorie = immer gut, weil spannend. Die Formel geht zumindest für Roland Emmerichs aktuelle Shakespeare-Verfilmung Anonymous auf. Auf NZZ online erklärt Indira Ghose, Professorin für Englische Literatur, warum sie die “Oxford-These” für überheblichen Quatsch hält.

Wikipedia muss Loriot-Briefmarken-Motive wieder entfernen Loriot-Erbin Susanne von Bülow hat einen Gerichtsbeschluss durchgesetzt, der es der Wikimedia Foundation in den USA verbietet Briefmarken mit Loriot-Motiven in der online Enzyklopädie zu veröffentlichen. Urheberrecht vs. Publizieren im Internet. A neverending story, nachzulesen bei der TAZ.

Drachenzyklus Eragon 4 ist Überflieger des Weihnachtsgeschäfts Nicht ganz eine Woche ist der 4. Teil der Eragon-Saga nun als (Hör-)Buch verfügbar und hat bereits unsere Downloadcharts geknackt. Mit 25 Mio. verkauften Exemplaren in 42 Sprachen gehört die Eragon-Reihe des Jungautoren Christopher Paolini weltweit zu den erfolgreichsten Fantasyzyklen und wird wohl noch viele, viele Male in weihnachtliche Geschenktüten wandern, schätzt der Buchreport. Übrigens tüftelt Paolini bereits an einer neuen Geschichte. Diesmal dürfen wir uns allerdings auf ein Science-Fiction-Abenteuer freuen, berichtet Focus online.

Jury-Mitglied für den Deutschen Hörbuchpreis gesucht! Audiblehörig, Wiederholungstäter oder Hörbuch-Bibliothekarin? Ihr kennt euch mit aktuellen Hörbüchern aus und könnt die Spreu vom Weizen trennen? Dann habt ihr noch bis diesen Sonntag (27.11.) die Chance euch für die Preisträger-Jury des Deutschen Hörbuchpreises online zu bewerben. Wir drücken die Daumen!

Weihnachtsgeschenke für gute ZuhörerInnen und Bookaholics So, Stift gezückt zum Diktat: Um zu erfahren, wie viel Kultur wiegt, würde ich mir gerne dieses Schmuckstück um den Hals hängen. Das nichtvorhandene Kind würde mit Kuschelkopfhörern viel niedlicher nach dem Grüffelo plärren, und da das Frühstück unbestritten die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, hätte eine Stulle von diesem Frühstücksbrettchen vielleicht die Wirkung eines Kometen auf meinen weiteren Werdegang?! Und da wir uns höchstwahrscheinlich ja gar nicht kennen, kannst du, liebe anonyme Leserschaft, gerne deine Liebsten damit beglücken!

Star Trek geht weiter! Hey Trekis, für euch gibt’s auch noch was: Bei den Kinofans habe ich heute erfahren, dass im November 2013 eine neue Star Trek-Verfilmung in die Kinos kommt. Ein bisschen früher - nämlich 2012 - geht auch unsere Star Trek Titan Serie weiter. So lange müsst ihr aber nicht auf Kino verzichten, diese Woche ging schließlich auch noch das hier an den Start: