Audible

Was haben George Clooney und Johnny Depp gemeinsam?

09.03.2012

[caption id=“attachment_11897” align=“alignleft” width=“175” caption=“George Clooney © istockphoto”]George Clooney © istockphoto[/caption]

Wo George Clooney auftritt, sind Begeisterungsstürme vor allem von seinen weiblichen Fans, vorprogrammiert. Ein Schauspieler, der als Kinderazt in der Serie Emergency Room auch in Deutschland durchstartete und dieses Jahr mit dem Film The Descendants sogar zum Oscar nominiert war. Er wurde mehrfach zum “Sexiest Man Alive” gewählt und so könnte ich die Lobhudeleien auf ihn natürlich noch ewig weiterspinnen. Johnny Depp - ja, ich erinnere mich noch gut an die 80er Jahre-Serie 24 Jump Street, in der Johnny Depp als junger, verwegen aussehender Undercover-Polizist die Schulbank mit den Teenies drücken musste. Als Captain Jack Sparrow war er die letzten Jahre immer wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. Kommen wir aber auf meine Frage zurück, was die beiden Hollywood Stars gemeinsam haben?

George Clooney und Johnny Depp haben die angenehmsten Vorlesestimmen!

Laut einer Umfrage mit dem Titel Die Lieblingsstimme - Sprecherstimmen für Hörbücher, die wir zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen tns Infratest durchgeführt haben, wählten 17 Prozent der 637 Befragten die Stimmen von George Clooney und Johnny Depp als die angenehmsten Vorlesestimmen! Da wir die Studie in Deutschland durchgeführt haben, sprechen wir natürlich hier von den Synchronstimmen der beiden Stars: Detlef Bierstedt als Stimme von George Clooney und David Nathan als Stimme von Johnny Depp.

[caption id=“attachment_11927” align=“alignleft” width=“600” caption=“Detlef Bierstedt im Studio”]Hörbuchsprecher Detlef Bierstedt im Studio[/caption]

[caption id=“attachment_11922” align=“alignleft” width=“600” caption=“David Nathan im Studio © Lisa Laux”]David Nathan im Studio © Lisa Laux[/caption]

Detlef Bierstedt und David Nathan - die Stimmen hinter den Schauspielern

Die Befragten der Studie haben eindeutig gesagt, dass sie bei der Auswahl eines Hörbuchs nicht nur auf Autor und Inhalt achten, sondern auch sehr stark auf den Sprecher. Insgesamt 78 Prozent sind es, die die Stimme des Sprechers als kaufentscheidendes Qualitätsmerkmal von Hörbüchern ansehen. Für euch und uns als Vielhörer ist dieses Ergebnis sicher wenig überraschend, aber wir waren gespannt zu erfahren, wie das Menschen sehen, die sich noch nicht so intensiv wie wir alle mit Hörbüchern beschäftigen. Was ich auch spannend fand, war die Tatsache, dass ein Drittel der Befragten männliche Vorlesestimmen bevorzugten, insbesondere Frauen und Hörbuchhörer unter 40 Jahren.

Bekanntheit ist nicht alles!

David Nathan und Detlef Bierstedt haben sich sehr über das Studienergebnis gefreut und mir sogar folgendes Zitat zur Verfügung gestellt:

“Laut der Studie haben 39 Prozent der Internetnutzer in Deutschland im vergangenen Jahr mindestens ein Hörbuch gehört, davon 42 Prozent im Download. Es ist eine große Ehre für uns, dass genau unsere Stimmen da als die angenehmsten wahrgenommen werden”.

Die Studie hat auch herausgefunden, dass die Lieblingsstimme der Deutschen nicht zwangsläufig die eines bekannten Schauspielers oder Synchronsprechers sein muss. Nur 10 Prozent aller Befragten gaben an, dass dies für sie ein kaufentscheidendes Kriterium sei. Vielmehr solle die Stimme angenehm und sympathisch klingen, zum Genre des Buches passen und den Hörer emotional berühren. Wir haben hier mal eine kleine Grafik aus der Studie, die die Kriterien etwas genauer darstellt:

Wie ist das bei euch - wer hat eurer Meinung nach die angenehmste Vorlesestimme? Welche Kriterien sind euch wichtig bei der Auswahl eines Hörbuchs?