Nebencharaktere? Diese 8 Ladys spielen die heimliche Hauptrolle!

Nebencharaktere? Diese 8 Ladys spielen die heimliche Hauptrolle!
23.09.18

Sie führen Armeen an, sind echte Superbrains, ziehen die Fäden im Hintergrund – und trotzdem stehen diese coolen Frauen im Schatten männlicher Helden.

Von Hermine Granger über Lisbeth Salander bis hin zu Lady McBeth: Viele weibliche Nebencharaktere in klassischer und moderner Literatur haben (mindestens!) genauso viel drauf wie männliche Hauptfiguren. Wir finden: Diese acht Frauen gehören ins Rampenlicht. Findet heraus, wen wir meinen.

Diese Nebencharaktere wären viel bessere Heldinnen

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 1

Autor:
George R. R. Martin
Sprecher:
Reinhard Kuhnert
Spieldauer:
9:47 Std.

Danaerys Targaryen – ein Nebencharakter? Gut, dass die „Sturmtochter“ dies nicht lesen kann – sie würde uns wohl ihre drei Drachen auf den Hals hetzen. Ihr kometenhafter Aufstieg von der quasi-versklavten Ehefrau des Dothraki-Fürsten Drogo zur mächtigen Herrscherin ist ein zentraler Handlungsstrang im Spiel der Throne, dem Game of Thrones. Wie die mit Preisen überhäufte Fantasy-Saga endet, ist zwar ein wohlgehütetes Geheimnis. Doch wir lehnen uns jetzt mal richtig weit aus dem Fenster und prophezeien: Daenerys wird am Ende als strahlende Königin die sieben Königslande regieren. Denn so charismatisch, durchsetzungsstark und gerecht wie die „Mutter der Drachen“ ist sonst niemand. Was meint ihr?

Mehr dazu: Inspirierenden Heldinnen in Fantasy-Romanen

Harry Potter und der Stein der Weisen - Gesprochen von Rufus Beck: Harry Potter 1

Autor:
J.K. Rowling
Sprecher:
Rufus Beck
Spieldauer:
9:52 Std.

Wie nennt man ein Mädchen, das intelligent, ehrgeizig und beherrscht ist? Klar: eine nervige Besserwisserin. Solche Sprüche hört auch Hermine am laufenden Band. Zum Glück schätzen Harry Potter und sein Kumpel Ron Hermines messerscharfen Verstand genauso wie ihr goldenes Herz. Denn im Kampf gegen den finsteren Lord Voldemort wären sie ohne ihre clevere Freundin ganz schön aufgeschmissen. Nebenbei findet Hermine auch noch Zeit, sich für Hauselfen und andere Unterdrückte einzusetzen. Warum sich Mädchen und Frauen in aller Welt mit der Musterschülerin identifizieren ? Vielleicht, weil Hermine zu sich selbst und ihrer Klugheit steht – egal, was andere über sie denken. Wir wissen nicht, woran J. K. Rowling gerade schreibt. Aber „Hermine Granger rockt das Zauberministerium“ würden wir uns anhören!

Mehr dazu: Heldinnen der Literatur: Mit einer dieser 7 starken Frauen identifiziert Ihr Euch garantiert

Verblendung: Millennium 1

Autor:
Stieg Larsson
Sprecher:
Dietmar Wunder
Spieldauer:
17:56 Std.

Klein, spindeldürr, introvertiert und brillant: Das ist Lisbeth Salander. Die hochintelligente Hackerin ist die eigentliche Heldin von Stieg Larssons Millenium-Triologie – und wohl der entscheidende Grund, warum diese Reihe so irrwitzig erfolgreich ist. Leser und Feuilletonisten aus aller Welt haben sich in ihrer Begeisterung für die düstere Anti-Heldin schier überschlagen. Zu Recht, finden wir. Obwohl Lisbeth eine traumatische Kindheit erlebte, befreit sie sich als Erwachsene nicht nur aus der Opferrolle. Mehr noch: Sie ermittelt als Privatdetektivin überaus erfolgreich in scheinbar aussichtlosen Fällen – mit unkonventionellen bis illegalen Methoden.

Sie ziehen die Strippen: weibliche Nebencharaktere in der klassischen Literatur

Macbeth: Ein Epos

Autor:
David Hewson, A. J. Hartley
Sprecher:
Tobias Kluckert, Claudia Urbschat-Mingues, Udo Schenk, Christian Rode, Anne Helm, Friedhelm Ptok
Spieldauer:
7:40 Std.

Mehr als vierhundert Jahre sind vergangen, seit Shakespeare seine Lady Macbeth erschuf. Doch noch heute fasziniert und inspiriert die Ehefrau des Protagonisten Macbeth weit mehr als ihr Gatte. Den hält die ehrgeizige Adlige für einen gutmütigen Schluffi. Als sie die Chance erkennt, an seiner Seite Königin von Schottland zu werden, stachelt sie ihn zum Mord an König Duncan an. Skrupel? Dafür ist später noch Zeit genug. Diese Dame denkt klar und praktisch, entledigt sich nach vollbrachter Bluttat aller Beweise und lenkt den Verdacht auf einen Unschuldigen. So bringt sie die Handlung ins Rollen – doch ist die kühle Lady so gewissenlos, wie sie zunächst erscheint? Diese actionreiche Hörspiel-Adaption von Audible ist spannend wie ein Thriller – echtes Ohrenkino!

Von der Tatkraft einer Lady Macbeth könnte sich die sanfte Ophelia ein Scheibchen abschneiden. Doch der heimlichen Geliebten des Prinzen Hamlet gelingt es nicht, sich aus der Rolle der braven Tochter zu befreien. In einem unauflösbaren Konflikt zwischen ihrer Liebe und ihrer gesellschaftlichen Position gefangen, hat Ophelia keine Chance: Sie verfällt dem Wahnsinn. Eine aufregende Neu-Interpretation Shakespeares klassischer Tragödie!

Mehr dazu: 10 Frauen aus der klassischen Literatur, die heute noch krass sind

Emilia Galotti

Autor:
Gotthold Ephraim Lessing
Sprecher:
Lieselotte Rau, Kurt Horwitz, Mila Kopp, Klausjürgen Wussow, Peter Mosbacher
Spieldauer:
1:20 Std.

Nicht jeder Mann kommt mit einer starken Frau an seiner Seite klar. Klassisches Beispiel: der Prinz von Guastalla. Der flatterhafte Lüstling verlässt seine Geliebte, die Gräfin Orsina. Dabei wäre die hochintelligente und gebildete Schönheit in jeder Hinsicht eine passendere Partie als die Bürgerliche Emilia Galotti, in die sich der Prinz verguckt hat. So eine Beleidigung mag die stolze Orsina nicht auf sich sitzen lassen: Sie greift sich einen Dolch und beherzt in die Handlung ein. In dieser Hörspiel-Fassung ist Lessings klassisches Drama ein kurzweiliger Ohrenschmaus – dafür sorgen die ausdrucksstarken Sprecher. Uns wird klar: Die kluge Orsina war ihrer Zeit meilenweit voraus.

Ohrenkino: weibliche Nebenfiguren in Filmvorlagen

Der Medicus

Autor:
Noah Gordon
Sprecher:
Frank Arnold
Spieldauer:
28:18 Std.

Wer ist denn Mary Cullen? Falls ihr nur die Verfilmung von Noah Gordons Der Medicus kennt, habt ihr von dieser weiblichen Nebenfigur wahrscheinlich noch nie gehört. Denn im Drehbuch wurde Mary mal eben gestrichen und durch eine Jüdin namens Rebecca ersetzt. Skandalös, wenn man es sich mal richtig überlegt. Denn Mary ist eine hinreißende Co-Heldin: hochgewachsen, rothaarig und klug. So verdreht die Tochter eines Schafzüchters dem jungen Heilkundler Rob Cole den Kopf. Bald verliebt auch sie sich in den ihn und hält gegen den Willen ihres Vaters an dieser Liebe fest. Doch zu ihrer Enttäuschung beschließt Rob, allein nach Isfahan zu reisen, um dort Medizin zu studieren. Wird die gebildete und eigenständige Mary ihm treu bleiben? Findet es heraus!

Kommt Mary Cullen auf der Leinwand nicht mehr vor, so ging Nova den umgekehrten Weg: Die junge Frau spielt eine zentrale Rolle in den zahlreichen Verfilmungen, die auf dem Science-Fiction-Klassiker Planet der Affen basieren. Doch hier soll es um die Romanvorlage von Pierre Boulle gehen. Der Reporter Ulysse Mérou findet in der Nähe des Sterns Beteigeuze einen Planeten, dem der Erde ähnelt. Der Unterschied: Die Affen haben hier die Herrschaft übernommen und behandeln nun ihrerseits die Menschen wie Tiere. Mérou trifft auf eine junge Frau, nackt und ihrer Sprache beraubt: Nova. Zunächst nur Objekt der Begierde des männlichen Helden, entwickelt sich dieser weibliche Nebencharakter im Laufe der Handlung ganz beachtlich.

Mehr dazu: Diese fünf Sci-Fi-Heldinnen sind einfach furchtlos

Entdeckt die heimlichen Heldinnen aktueller und klassischer Werke – weibliche Nebenfiguren, die ihre männlichen Konterparts ganz schön blass aussehen lassen. Viel Spaß beim Hören!


Alle Artikel über: Starke Frauen