Audible

Wie gut sind Audio-Sprachkurse?

23.06.2013

Wie gut sind Audio-Sprachkurse?Nach den Sommerferien kann ich Kroatisch! Das Audible Sprachkurs Experiment
Schon vor Jahren hatte ich verkündet, eines Tages Kroatisch zu lernen. Diesen Sommer soll es endlich so weit sein.  Ich möchte meine Mutter und unsere Verwandten beim nächsten Besuch in Kroatien überraschen und den Kaffee auf Kroatisch servieren. Im September soll es so weit sein, aber fit fühle ich mich sprachlich noch lange nicht. Der Abendsprachkurs nach der Arbeit floppte, denn ich war einfach nicht konzentriert und viel zu müde. Jetzt suche ich einen passenden Audio-Sprachkurs, um meinem Ziel näher zu kommen.

Mobiles Sprachlabor? Audio-Sprachkurse fand ich bisher eher komisch. Einfach nur zuhören und schon lerne ich Spanisch, Französisch, Italienisch oder in meinem Fall Kroatisch? Im Sprachlabor hat es damals in der Schule mit Englisch nur mäßig funktioniert. Wir saßen mit Kopfhörern in kleinen Kabinen und murmelten den Stimmen auf dem Tonband nach. Der Spaßfaktor war groß, weil jeder Satz überdeutlich ausgesprochen wurde und so übertrieben klang, der Erfolg für die Sprache aber blieb klein.

Die Zeiten ändern sich! Audio-Sprachkurse für unterwegs Auf jeden Fall brauche ich kein Sprachlabor mehr, um einen Kurs zu machen, es gibt eine riesengroße Auswahl an Audio-Sprachkursen: über 400 Titel finde ich in den verschiedenen Sprachen von Englisch und Französisch über Spanisch, Niederländisch, Russisch und Polnisch, bis hin zu Chinesisch und vielen weiteren Sprachen. Die Vorteile eines Audio-Kurses sind offensichtlich, denn theoretisch kann ich ihn überall machen: Auf dem Weg zur Arbeit, in der U-Bahn, im Zug oder bei langen Wartezeiten. So einfach stelle ich mir das zumindest vor und einfach muss es diesen Sommer auch sein, ich habe nicht viel Zeit!

Welche Lernmethode passt zu mir? Für Fortgeschrittene gibt es in vielen Sprachen Vokabeltrainer, aber ich bin leider noch blutiger Anfänger und muss ganz von vorn anfangen.Um mir einen Überblick über die verschiedenen Sprachkurstypen zu verschaffen, höre ich zunächst Hörproben von Sprachkursen an, deren Sprachen ich gelernt habe. So kann ich die angewandte Methode kennenlernen und einschätzen, ob ich damit zurrecht komme, bevor ich mir einen Kurs in einer mir fremden Sprache herunter lade.

Ich suche daher zunächst nach Spanisch- und Französischkursen und finde zwei tolle Kurse von Hueber für Anfänger: Großer Hörkurs Spanisch und Großer Hörkurs Französisch. Deutsche Sätze werden für Anfänger übersetzt und mehrmals vorgetragen. Der Kurs ist zwar konservativ aufgebaut, und erinnert mich immer noch ein wenig an meine Sprachlabor Erfahrungen, aber auch Grammatik wird leicht verständlich auf Deutsch erklärt und außerdem gibt es das CD-Booklet als pdf-Datei. Die Abspieldauer des Hörbuches ist mit ca. 11 Stunden für einen Sprachkurs außergewöhnlich lang, das geht auf jeden Fall über Grundkenntnisse für einen Urlaub hinaus. Die Sprachkurse gibt es für einige europäische Sprachen, leider nicht für Kroatisch. Daher sehe ich mich weiter um.

Groovige Musik hören und dazu Sprachen lernen? Hört sich cool an, aber klappt das? Über die Sprachkurse mit The Grooves bin ich früher schon öfter gestolpert, jetzt sehe ich sie mir etwas genauer an. Zum Beispiel Spanisch lernen mit The Grooves oder Französisch Lernen mit The Grooves. Es gibt die gut einstündigen Sprachkurse von Digital Publishing als Groovy Basics, Travelling oder Small Talk-Kurse, je nachdem welche Kenntnisse man mitbringt. Auch hier werden wieder Sätze der Fremdsprache ins Deutsche übersetzt und mehrfach wiederholt. Es bleibt dabei bei sehr einfachen Satzkonstruktionen, Grammatik wird nicht erklärt. Die Sätze werden von Musik untermalt und die ist cool und witzig, dennoch, so ganz überzeugt bin ich nicht. Sicherlich merkt man sich Sätze im Rhythmus besser, aber als Anfänger wäre mir die Musik zu ablenkend. Leider sprechen mich persönlich die groovigen Kurse nicht an. Aber vielleicht sehe ich das ganz falsch?

Wann und wie funktioniert ein Sprachkurs mit Musik? Habt ihr Erfahrung damit? Beim weiteren Durchblättern durch den Sprachkurs Katalog finde ich nun Kurse, die von Personen gesprochen werden, deren Muttersprache offenbar die Lernsprache ist. Zum Beispiel klingt der Sprachkurs Französisch: Für Anfänger, unterwegs, mitreden sehr ansprechend, denn der charmante Akzent der Sprecherin motiviert mich irgendwie weiter zu hören. Genau so geht es mir bei dem Sprachkurs Spanisch: Für Anfänger, unterwegs, mitreden. Hier habe ich tatsächlich das Gefühl in einem Kurs zu sein, dessen Lehrer oder Lehrerin die Sprache ganz natürlich spricht.  Über 3 Stunden Sprachkurs klingt für mich realistisch machbar, dieses Konzept von Digital Publishing gefällt mir. Doch meine Bewertungen sind intuitiv und nicht methodisch begründet. Wer kann mir helfen?

Gibt es einen Experten unter euch, der mir genauer erklären kann, wie ich einen Audio-Sprachkurs für mich aussuchen muss? Ich nehme den einzigen Kurs, der für mich jetzt in Frage kommt: Kroatisch gehirn-gerecht. Der Kurs geht nur knapp 30 Minuten, ich lade ihn herunter. Es geht direkt zur Sache und ich höre ausschließlich Kroatisch. Natürlich verstehe ich  kein einziges Wort. Auf dem mitgelieferten pdf lese ich mir daher zunächst die genaue Anleitung für das gehirngerechte Lernen  durch. Hier wird die Birkenbihl Methode gelehrt, diese Methode kannte ich bisher noch nicht. Nach der ersten Lektion wird mir jedoch klar, warum die 28 Minuten Sprachkurs für mich eine echte Herausforderung sein werden: Jede Lektion prägt sich durch ständige Wiederholungen ein, die Sprecher sprechen flott und ein authentisches Kroatisch. Es dauert ein wenig bis ich den Aufbau des Kurses verstehe, aber nach Lektion 3 habe ich ein erstes Erfolgsgefühl. Es klappt! Ich verstehe die Sätze. Grammatikregeln gibt es jedoch nicht, was ich schade finde. Wird das für eine kleine Konversation mit Großtante und Großonkel in Kroatien reichen? Dazu muss ich nun den Kurs durchhalten.

Wer hat ebenfalls Lust, über den Sommer eine Sprache mit einem Audiokurs zu lernen?

Meldet euch! Wir ziehen das durch!